Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Neue Marvel-Heldin: „Orphan Black“-Star wird zu „She-Hulk“ im MCU

Neue Marvel-Heldin: „Orphan Black“-Star wird zu „She-Hulk“ im MCU

Hy Quan Quach |

© Polyband / WVG

So langsam aber sicher nimmt die ambitionierte Marvel-Serie „She-Hulk“ Gestalt an. Für die kommende Disney+-Produktion wurde nun nicht nur eine Regisseurin gefunden, sondern auch eine Hauptdarstellerin: Tatiana Maslany wird zur titelgebenden Superheldin.

Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) werden schon bald auf Disney+ zusätzlich zu den erfolgreichen Filmen weiterführende Serien erhalten, die einzelne Charaktere aus den Filmen („The Falcon and the Winter Soldier“, „WandaVision“, „Loki“, „Hawkeye“), aber auch völlig neue Superheld*innen wie „Ms. Marvel“, „Moon Knight“ und „She-Hulk“ in den Mittelpunkt rücken.

Und wie Deadline berichtet, hat sich bei „She-Hulk“ einiges getan in der jüngsten Zeit. Die wichtigste Neuigkeit zuerst: Eine Hauptdarstellerin ist gefunden. Tatiana Maslany wird Jennifer Walters, Rechtsanwältin und Cousine von Dr. Bruce Banner alias Hulk, in der Disney+-Serie verkörpern. Die 34-Jährige kennt man etwa aus der Serie „Orphan Black“ und aus dem Film „Stronger“, wo sie an der Seite von Jake Gyllenhaal spielte. Aktuell ist sie in der HBO-Serie „Perry Mason“ zu sehen.

Auf Disney+ gibt es die volle Ladung MCU: Hier geht es zum Abo.

Als Tochter eines Sheriffs wurde Jennifer Walters der Sinn für Gerechtigkeit quasi in die Wiege gelegt. Als Rechtsanwältin kämpft sie im Gerichtssaal für das Recht und die Unschuldigen. Als sie sich mit Verbrecherboss Nicholas Trask anlegt, hetzt dieser seine Killer auf sie. Bruce Banner kann die Angreifer zwar abwehren, Jennifer Walters wird allerdings so schwer verwundet, dass sie ohne eine Bluttransfusion sterben würde. Notgedrungen gibt er ihr seines, wodurch sie seine Fähigkeit übernimmt, sich in Gefahrensituationen zur She-Hulk zu verwandeln. Im Gegensatz zu Bruce Banner behält Jennifer Walters aber auch als She-Hulk die Kontrolle über ihren Geist und ihre Intelligenz und kann sich ganz bewusst verwandeln.

Ruffalo hat Maslany per Twitter auch schon willkommen geheißen; verriet aber nicht, ob er einen Gastauftritt haben wird:

Hier sind zehn ziemlich krasse Fakten zum MCU, die ihr sicher noch nicht kanntet:

Regisseurin Kat Coiro soll „She-Hulk“ ihren Stempel aufdrücken

Kevin Feige, CCO bei Marvel Entertainment und Präsident von Marvel Studios, hatte in der Vergangenheit bereits wissen lassen, dass er mehr Frauen hinter und vor der Kamera im MCU engagieren will. Bei „She-Hulk“ hat er sein Vorhaben bereits umgesetzt: Das Autorenteam wird von Jessica Gao („Rick and Morty“) geführt und laut Deadline laufen aktuell finale Verhandlungen mit Kat Coiro für die Regie bei der Pilotfolge sowie weiteren Episoden der Marvel-Serie.

Coiro gilt als gefragte Filmemacherin, wenn es um Pilotfolgen geht, und hat bereits an Serien wie „Brooklyn Nine-Nine“, „Shameless – Nicht ganz nüchtern“ und „It‘s Always Sunny in Philadelphia“ gearbeitet. Mit „Marry Me“ hat Coiro zudem eine romantische Komödie mit Jennifer Lopez, Owen Wilson und Sarah Silverman abgedreht, die am 12. Februar 2021 in die US-Kinos kommen soll. „She-Hulk“ hat derweil noch keinen Starttermin, dürfte aber 2022 bei Disney+ anlaufen.

Mit diesem Quiz könnt ihr unter Beweis stellen, ob ihr das Marvel Cinematic Universe wirklich so gut kennt, wie ihr es glaubt:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare