Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Robbie Amell
  4. Gefangen in der Hölle: Hier ist der Trailer zum Netflix-Thriller „ARQ“

Gefangen in der Hölle: Hier ist der Trailer zum Netflix-Thriller „ARQ“

Gefangen in der Hölle: Hier ist der Trailer zum Netflix-Thriller „ARQ“
© Netflix

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

„Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist nicht nur einer der berühmtesten Filme mit Bill Murray, sondern auch ein waschechter moderner Klassiker. Die geniale Idee, einen grummeligen Wetterfrosch in eine Zeitschleife zu sperren, bis aus ihm ein geläuterter, mitfühlender Mensch wird zählt zum Originellsten, was das Genre bislang hervorbrachte. Doch man kann diese Ausgangssituation auch ins Böse umkehren und seine Helden in der Hölle gefangen halten. So geschehen in der Netflix-Eigenproduktion „ARQ“, die noch diesem Monat zu sehen sein wird. Hier ist der erste verstörende Trailer.

Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 21.04.1988 in Toronto  Kanada
  • Berufe: Schauspieler

Ein Pärchen ist gefangen in einer endlosen Zeitschleife. Was bei Bill Murray und Andie MacDowell noch für Lacher sorgte, ist für Robbie Amell und Rachael Taylor bitterer Ernst. Sie sind in „ARQ“ nämlich in einem nicht enden wollenden Albtraum gefangen.

Nicht ganz auf den Spuren von Bill Murray: In „ARQ“ regiert das pure Böse

Die Forscher Renton (Robbie Amell) und seine Freundin Hannah (Rachael Taylor) werden von maskierten Einbrechern im Schlaf überrascht und angegriffen. Als ob das an sich nicht schon schlimm genug wäre, durchlebt das Paar diese bedrückende Situation wieder und wieder, denn sie sind in einer Zeitschleife gefangen. Diese wurde durch eine Technologie namens „ARQ“ ausgelöst, eine Art fehlgeleitete Energiequelle, die der Menschheit eigentlich von Nutzen sein sollte. Wird Rentons und Hannahs eigene Erfindung den beiden jetzt etwa zum Verhängnis?

Die Antwort auf diese Frage erfahren wir ab dem 16. September 2016. Dann läuft die Eigenproduktion bei Netflix an. Seine Premiere feierte der dystopische Thriller übrigens auf der großen Leinwand. „ARQ“ war in diesem Jahr bereits auf dem Toronto International Film Festival zu bestaunen.

Erster Trailer zum Sci-Fi-Thriller „ARQ“ von Netflix

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.