Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Loki
  4. News
  5. Epischer Multiversum-Krieg im MCU droht: Darum könnte Scarlet Witch noch viel wichtiger werden

Epischer Multiversum-Krieg im MCU droht: Darum könnte Scarlet Witch noch viel wichtiger werden

Epischer Multiversum-Krieg im MCU droht: Darum könnte Scarlet Witch noch viel wichtiger werden
© Disney

„Loki“ erklärte uns schon in Folge 1 einige wichtige Aspekte des Multiversums – und kündigte einen Multiversum-Krieg an? Doch was hat Scarlet Witch damit zu tun?

Poster Loki Staffel 1

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler für Folge 1 von „Loki“! –

Das Multiversum ist der nächste große Schritt in der Evolution des Marvel Cinematic Universe (MCU) und Loki lieferte uns einen ersten Vorgeschmack. Folge 1 stellte uns nicht nur die Time Variance Authority (TVA) vor, die den Wahren Zeitstrahl beaufsichtigen, sondern auch die Alternative: einen Multiversum-Krieg.

„Loki“ könnt ihr exklusiv bei Disney+ streamen: Sichert euch hier euer Abo

Der tobte laut dem Erklär-Video in der TVA und drohte, wirklich sämtliche Existenzen auszulöschen, bevor die Zeithüter die verschiedenen Zeitstrahlen ordneten. Wer schon ein paar Filme und Serien gesehen hat, wird sich sicherlich denken können, in welche Richtung sich diese Enthüllung entwickelt: Ein erneuter Multiversum-Krieg droht. Schließlich muss es auch etwas geben, das die Avengers retten können und nachdem sie mit „Avengers: Endgame“ schon das Universum vor Thanos (Josh Brolin) beschützt haben, wäre das Multiversum die logische Weiterentwicklung.

Doch wie könnte ein neuer Multiversum-Krieg ausbrechen? Auch das erklärt das TVA-Video. Die Aufgabe der Organisation ist es, sogenannte Varianten ausfindig zu machen und zu neutralisieren. Eine Variante entsteht, wenn eine Person vom Wahren Zeitstrahl abweicht, also genauso wie Loki (Tom Hiddleston) es tat, als er mit dem Tesserakt floh.

Wenn eine Person den für sie vorgesehenen Pfad verlässt, löst das einen sogenannten Nexus-Vorfall aus. Wenn die TVA diesen nicht rechtzeitig unter Kontrolle bringt, können dadurch weitere Abzweigungen entstehen. Chaos wäre die Folge, der Wahre Zeitstrahl würde zerstört werden und ein neuer Multiversum-Krieg drohen.

Unser Video verrät euch einige unglaubliche Fakten zum MCU:

Nexus im MCU: Darum ist Scarlet Witch so wichtig

Bei dem Wort „Nexus“ dürften einige Marvel-Fans aufgeschreckt sein. In den Comics ist dieser Begriff bereits länger etabliert, „WandaVision“ holte ihn das erste Mal auch ins MCU. In einer fiktiven Werbung wurden Antidepressiva namens Nexus angepriesen. Die Werbung selbst ist von geringerem Interesse, aber es dürfte kein Zufall sein, dass ausgerechnet die Serie über Wanda Maximoff alias Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) erstmals „Nexus“ im MCU erwähnt.

In den Comics ist Scarlet Witch schließlich ein sogenanntes Nexus Being, also ein Geschöpf, das durch seine bloße Anwesenheit Wahrscheinlichkeiten und dadurch die Zukunft beeinflussen kann. Sie sind quasi Anker in ihrer jeweiligen Realität und können den Ablauf der Zeit ändern, weswegen sie von der TVA genau beobachtet werden.

Bilderstrecke starten(61 Bilder)
„Loki“: 59 Easter Eggs und Anspielungen in der MCU-Serie

Wenn Scarlet Witch im MCU ebenfalls ein Nexus Being ist, was die „WandaVision“-Werbung ja nahelegt, dann besitzt sie die Macht, den Wahren Zeitstrahl zu sabotieren. Besonders interessant ist das mit Blick auf „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“, denn wir wissen, dass Scarlet Witch dort als nächstes auftauchen wird. Ein Nexus Being reist durch verschiedene Realitäten? Da wäre Chaos nahezu garantiert.

Selbst wenn Scarlet Witch nicht den Wahren Zeitstrahl durcheinanderbringt, scheint solch eine Katastrophe nur eine Frage der Zeit zu sein. Schließlich feiert Kang der Eroberer (Jonathan Majors) in „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ sein MCU-Debüt. Der Bösewicht sorgte in den Comics durch Zeitreisen und Ausflüge in andere Dimensionen schon öfter für reichlich Trubel. Kang hat dadurch gar das Potenzial, zum neuen Thanos zu werden und die Avengers über mehrere Filme hinweg zu bedrohen.

Zumal in „Loki“ eine andere Variante des Gott des Schabernacks ja bereits gegen die TVA kämpft. Will diese Version ebenfalls den Wahren Zeitstrahl zerstören? Ob der Multiversum-Krieg tatsächlich kommt, muss die Zukunft zeigen. Die hält für euch zunächst die neue Folge „Loki“ am 16. Juni 2021 bei Disney+ bereit. „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ erwartet euch hingegen ab dem 24. März 2022 in den deutschen Kinos.

Habt ihr genug Wissen über die Marvel-Comics aufgeschnappt? Findet es heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.