Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Loki
  4. News
  5. MCU-Überraschung: Marvel verpasst Loki anderen neuen Namen, als Fans erwartet hatten

MCU-Überraschung: Marvel verpasst Loki anderen neuen Namen, als Fans erwartet hatten

MCU-Überraschung: Marvel verpasst Loki anderen neuen Namen, als Fans erwartet hatten

Nach dem Serienfinale von „Loki“ wurde es nötig, dem einstigen Gott des Schabernacks einen neuen Namen zu geben. Die offizielle Wahl dürfte Fans aber überraschen.

Loki

Poster Loki Staffel 1

Streaming bei:

Poster Loki

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Staffel 2 von „Loki“! –

Das emotionale Ende von „Loki“ Staffel 2 hinterlässt seine Spuren im Marvel Cinematic Universe (MCU). Die Verhältnisse im Multiversum wurden neu geordnet, jetzt wo Loki (Tom Hiddleston) eine neue Rolle einnahm, da er auf einem einsamen Thron inmitten des Geflechts aus Zeitstrahlen sitzt, das er durch seine Magie am Leben hält. Es ist unklar, ob wir den Fanliebling jemals wiedersehen werden, selbst Tom Hiddleston scheint eher von einem MCU-Abschied auszugehen. Klar ist jetzt aber: Wenn wir Loki wiedersehen, dann hat er einen neuen Namen.

Anzeige

Auch im MCU lernten wir ihn als Gott des Schabernacks kennen, in der nordischen Mythologie ist er zudem aber als Gott der Geschichten bekannt. Da Loki jetzt das Multiversum entfesselt hat, wäre es nur passend, wenn er diesen Titel auch in dem Franchise erhalten würde, wovon viele Fans sicherlich ausgegangen sind. Die Verantwortlichen entschieden sich allerdings für eine andere Lösung, wie jetzt bekannt wurde. Denn bei den beliebten Funko-Pop!-Figuren gibt es Zuwachs in der Form des Lokis vom Ende seiner Serie – und der hört doch tatsächlich auf den Namen „God Loki“ (via The Direct).

Wenn ihr noch einige Fragen zu dem Finale von „Loki“ habt, hilft euch hoffentlich unser Video weiter:

Loki: Was bedeutet das Ende für das MCU?

Darum ist „God Loki“ eine komische Entscheidung

Es ergibt natürlich zunächst Sinn, Loki seiner neuen Rolle entsprechend einen neuen Titel zu verleihen. Und „God“ klingt auf den ersten Blick so mächtig, wie es Loki jetzt ist. Immerhin hält er das Schicksal des Multiversums buchstäblich in seinen Händen. Allerdings: Loki war schon zuvor nach seinem Verständnis ein Gott, wie er ja auch mehrfach in den vergangen Jahren betonte. Dass er diesen Status jetzt offiziell nach seiner selbstlosen Tat erreicht, ist auf der einen Seite natürlich eine schöne Geste, allerdings stellt sich eben doch die Frage, ob eine Aufwertung vom Gott des Schabernacks zum Gott der Geschichten nicht die bessere Wahl gewesen wäre.

Aaron Moorhead, Co-Regisseur des Serienfinales, enthüllte jüngst im Gespräch mit ComicBook.com auch, dass es genau dieser Titel war, der das Finale der Serie maßgebliche beeinflusste:

„Eine der ersten Diskussionen darüber, wie wir die gesamte letzte Episode behandeln wollten, insbesondere die letzte Hälfte der letzten Episode, war, dass wir uns die Wikipedia-Seite über Loki angesehen haben – nicht die Comic-Figur, sondern den eigentlichen [nordischen] Gott und er war der Gott der Geschichten. Es war nur eine kleine Notiz irgendwo und wir haben uns das wirklich zu Herzen genommen. Wir haben also das Gefühl, dass jemand, der der Gott des Schabernacks ist, [der] der Gott des Chaos und der List und all das ist, sich verwandelt hat in – ich würde nicht einmal sagen, den Gott der Zeit. Ich würde sagen, er ist der Gott von jedermanns Geschichte und er ist ein Bibliothekar, der sie beschützt und sie gedeihen lässt.“

Anzeige

Die Serienschaffenden ihrerseits scheinen also ebenfalls eher dafür zu sein, Loki als Gott der Geschichten zu bezeichnen. Also auch wenn „God Loki“ jetzt sein offizieller neuer Name ist – etliche Fans dürften mehr mit dem Wandel vom Gott des Schabernacks zum Gott der Geschichten anfangen können. Ob wir „God Loki“ wiedersehen, ist derzeit unklar. Eine Chance dafür gibt es aber schon dieses Jahr: Staffel 2 von „Marvel’s What If…?“ soll noch an Weihnachten 2023 starten und die Animationsserie wird sich darin einmal mehr ins Multiversum stürzen, indem sie bekannten MCU-Geschichten einen Twist verleiht. Sehen könnt ihr die Folgen exklusiv bei Disney+; zu dem Streamingdienst könnt ihr euch hier ein Abo sichern. Euer Wissen zum Gott des Schabernacks der Geschichten könnt ihr wiederum in unserem Quiz unter Beweis stellen:

„Loki“-Quiz: Wie gut kennt ihr den Marvel-Charakter?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige