Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spider-Man: No Way Home
  4. News
  5. MCU-Schock: „Amazing Spider-Man 2“-Bösewicht kehrt zurück und kämpft gegen Tom Holland

MCU-Schock: „Amazing Spider-Man 2“-Bösewicht kehrt zurück und kämpft gegen Tom Holland

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Sony

Damit dürfte sicherlich niemand gerechnet haben: Sony holt für den dritten MCU-Film von Spider-Man Jamie Foxx als Superschurken zurück. Doch wie geht das?

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) veröffentlicht 2020 zwar leider keine neuen Filme, hält für Fans in jüngster Zeit jedoch einige große Neuigkeiten bereit. Darstellerinnen für She-Hulk sowie Ms. Marvel wurden bestätigt – doch die größte Sensation erwartet uns jetzt. Denn völlig überraschend soll Jamie Foxx als Electro zurückkehren.

Der Hollywoodstar befindet sich in finalen Gesprächen, um seine Rolle als Marvel-Bösewicht in „Spider-Man 3“ erneut aufleben zu lassen. Das berichtet The Hollywood Reporter. Das Kuriose dabei: Jamie Foxx spielte den Schurken in „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“, wo bekanntlich noch Andrew Garfield Peter Parker und dessen Superhelden-Alter-Ego verkörperte. Wie passt Foxx also ins MCU mit Tom Holland als Spider-Man?

Die Zukunft des MCU wird immer verrückter:

Wird der vorherige Kino-Auftritt von Electro einfach ignoriert?

Spider-Man: Far From Home“ bewies bereits, dass Sony die Grenzen der einzelnen Spider-Man-Reihen verwischt. Schließlich kehrte am Ende zur Überraschung vieler J. K. Simmons als J. Jonah Jameson zurück, obwohl er diese Rolle bereits in der Spider-Man-Trilogie von Tobey Maguire spielte. J. K. Simmons wird seinen vielleicht bekanntesten Charakter zudem in mindestens einem weiteren Film darstellen, wie er bereits verriet. Wir dürfen also auch mit seiner Rückkehr in „Spider-Man 3“ rechnen.

Doch wie genau passen die beiden Widersacher von Spider-Man ins MCU? Die naheliegendste Antwort: Ihre vorherigen Auftritte werden schlicht ignoriert. Man tut eben einfach so, als hätte Jamie Foxx noch nie gegen einen anderen Peter Parker gekämpft, was wohl auch besser ist. Immerhin starb Electro am Ende von „The Amazing Spider-Man 2“. Auf diese Art müsste der Bösewicht aber wohl trotzdem nicht komplett neu etablieren werden. Schließlich dürfte er den meisten Kinobesucher*innen dank seines Kino-Auftritts vor sechs Jahren noch bekannt sein.

Etliche MCU-Filme könnt ihr einfach bei Disney+ streamen: Hier geht’s zum Abo

Eine Alternative stellt zwar das Multiversum dar, allerdings keine wirklich passende. Das MCU wird das Multiversum in naher Zukunft ergründen und könnte so leicht auch eine Verbindung zu den vorherigen Spider-Man-Filmen aufbauen, was sich viele Fans wünschen. Alle drei Spider-Man-Darsteller in einem Film klingt schließlich ziemlich verlockend, nicht zuletzt dank „Spider-Man: A New Universe“. Allerdings ergründet erst „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ diesen Bereich ausgiebig und „Spider-Man 3“ startet schon vorher in den Kinos. Es ist daher unwahrscheinlich, dass auch Spider-Man in seinem nächsten Solo-Film ins Multiversum eintaucht.

Neben seiner Rückkehr an sich ist der erneute Auftritt von Electro noch aus einem anderen Grund verlockend: Das Kino-Debüt der Sinister Six wird wieder wahrscheinlicher. Diese Gruppe, bestehend aus Erzrivalen Spider-Mans, stellte ironischerweise „The Amazing Spider-Man 2“ prominent in Aussicht, daraus wurde allerdings nichts. Jetzt könnte es im zweiten Anlauf klappen, schließlich mehren sich dank Sony die Anzahl der nötigen Bösewichte. In „Morbius“ trifft der titelgebende Vampir (Jared Leto) beispielsweise auf Adrian Toomes (Michael Keaton), bekannt als Vulture aus „Spider-Man: Homecoming„. Zudem gibt es natürlich noch Venom (Tom Hardy) und es wurde bereits angekündigt, dass Tom Hollands Spider-Man neben dem MCU auch mit diesem Comicfilm-Universum zu tun haben wird.

Die Zukunft ist für Spider-Man- und Marvel-Fans also gerade noch ein Stück interessanter geworden. Bis wir all das in Aktion erleben, dauert es aber noch ein wenig: „Spider-Man 3“ startet am 16. Dezember 2021 in den deutschen Kinos. Sofern das Coronavirus diesen Plan nicht erneut vereitelt.

Marvel-Fans müssen sich etliche Charaktere merken. Doch erinnert ihr euch wirklich noch an alle Namen? Testet euer Gedächtnis:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories