Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Studie enthüllt: Ab dieser Folge könnt ihr einer Netflix-Serie nicht mehr widerstehen

Studie enthüllt: Ab dieser Folge könnt ihr einer Netflix-Serie nicht mehr widerstehen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Netflix

Während wir Serien bei Netflix ansehen, erfasst der Streaming-Dienst natürlich im Hintergrund zahlreiche Daten zu unserem Sehverhalten. Diese Zahlen hütet Netflix in der Regel äußerst konsequent und umso erfreulicher ist es, wenn man uns einen Blick hinter den Vorhang gewährt. In diesem Fall geht es erneut um die Frage, wie viele Folgen es braucht, um uns von einer Serie zu überzeugen.

Bereits im vergangenen Jahr verriet uns Netflix, ab welcher Folge uns eine Serie wirklich packt und nicht mehr loslässt. Dafür muss es eine Episode schaffen, mindestens 70% seiner Zuschauer dazu zu verleiten, die Staffel bis zum Ende anzusehen. Berücksichtigt wurden dabei lediglich die ersten Staffeln von Netflix-Serien, die Datenerhebung selbst erfolgte in zahlreichen Ländern, unter anderem Brasilien, die USA, Indien und natürlich auch Deutschland.

Bevor wir uns der Bundesrepublik zuwenden, wollen wir jedoch zunächst das weltweite Ergebnis betrachten.

Vom weltweiten Durchschnitt unterscheidet sich das Ergebnis der deutschen Zuschauer nicht signifikant. Bei „The Get Down“, der teuersten Netflix-Serie aller Zeiten, und „The Ranch“ dauerte es beispielsweise eine Folge länger, um den deutschen Streamer anzufixen, während es bei „Gilmore Girls“ schon eine Folge früher soweit war.

Auffällig, aber wohl auch wenig überraschend, ist darüber hinaus, dass die entscheidende Folge einer Serie starke Emotionen beim Zuschauer auslösen muss. Aus Spoiler-Gründen belassen wir es bei vagen Angaben, jedoch festigt sich in der zweiten Folge von „Stranger Things“ das Mysterium der Serie, dessen Auflösung man erfahren will. Bei Folge 4 „Making a Murderer“ ergibt sich eine unerwartete Wendung, die den Zuschauer offensichtlich nicht mehr loslässt und in „Gilmore Girls“ Folge 7 werden wir Zeuge eines romantischen Moments.

Für uns Zuschauer haben diese Zahlenspiele auch einen praktischen Nutzen, denn so erfahren wir, wie viele Folgen wir einer Serie Zeit geben sollten, um uns zu überzeugen. In der Regel fällt man ja nach einigen Episoden sein Urteil, nach dem man entweder weiterguckt oder sich eben einer anderen Serie zuwendet. Bei „Narcos“ sollte man sich also mindestens drei Episoden ansehen, bei „Master of None“ vier und so weiter.