Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
  4. News
  5. Nächste „Star Wars“-Filme: Darum sind die neuen Kinostarts eine gute Nachricht für Fans

Nächste „Star Wars“-Filme: Darum sind die neuen Kinostarts eine gute Nachricht für Fans

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Die neuen „Star Wars“-Filme kommen zwar später, aber auf eine gewisse Art doch früher als man hoffen durfte.

Das Coronavirus hält auch die Kinowelt weiter fest im Würgegriff, was vor allem an der schlimmen Lage in den USA liegt. Leidtragender ist unter anderem Disney, die jüngst etliche Kinostarts verschieben mussten. Davon betroffen sind auch die nächsten „Star Wars“-Filme, die allesamt jeweils um ein Jahr nach hinten verlegt wurden.

Die neuen Termine sind für die USA aktuell der 22. Dezember 2023, der 19. Dezember 2025 und der 17. Dezember 2027. Fans müssen also ab jetzt noch über drei Jahre auf das nächste Kino-Abenteuer in der weit, weit entfernten Galaxis warten. Komischerweise sind das aber genau genommen gute Neuigkeiten.

Trotz des Endes der Skywalker-Saga geht „Star Wars“ munter weiter:

Komplette „Star Wars“-Trilogie gestrichen

Denn bislang waren die drei alten Kinostarts wohl für die angedachte „Star Wars“-Trilogie der „Game of Thrones“-Macher David Benioff und D. B. Weiss reserviert gewesen. Laut Gerüchten sollten sie die Old Republic erstmals ins Kino bringen, das Projekt wurde allerdings gestrichen. Deswegen konnte man eher davon ausgehen, dass die Kinostarts komplett hinfällig sind und wir noch deutlich länger auf den nächsten „Star Wars“-Film warten müssen. Drei Jahre Wartezeit sind dafür schon recht überschaubar.

Was uns beim neuen Projekt erwartet, ist derweil ziemlich offen. Wir können davon ausgehen, dass die Skywalker-Saga nach „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ nicht fortgeführt wird. Die Geschichte um Luke (Mark Hamill) und am Ende Rey (Daisy Ridley) ist fürs Erste auserzählt, die Stars betonten mehrfach, dass sie sich in absehbarer Zukunft anderen Werken widmen wollen.

Die Skywalker-Saga und mehr „Star Wars“ gibt es bei Disney+: Hier einfach Abo sichern

Viel wahrscheinlicher ist, dass der nächste „Star Wars“-Film eine komplett neue Geschichte erzählt. Dafür wird wohl entweder „Die letzten Jedi“-Regisseur Rian Johnson zuständig sein, der eine komplette Trilogie erhält, oder „Thor 3 – Tag der Entscheidung“-Regisseur Taika Waititi. Bei dem neuseeländischen Filmemacher, der mit dem Staffelfinale von „The Mandalorian“ schon „Star Wars“-Erfahrung sammelte, ist zumindest ein Solo-Film geplant. Zudem soll MCU-Architekt Kevin Feige einen „Star Wars“-Film produzieren; ob sich das mit einem der genannten Projekte überschneidet, ist noch ungewiss.

Um die Wartezeit zu überbrücken, dürfen sich Fans aber ohnehin erst einmal in etliche „Star Wars“-Serien bei Disney+ stürzen. Staffel 2 von „The Mandalorian“ erscheint noch dieses Jahr, zudem ist eine Obi-Wan-Kenobi-Serie geplant und Cassian Andor aus „Rogue One“ meldet sich mit einer Serie ebenfalls zurück. Das Spin-off „The Bad Batch“ wird „The Clone Wars“ mehr oder weniger fortführen und laut Gerüchten erhält auch Donald Glover als Lando Calrissian seine eigene Serie. Bei all diesen Titeln müssen wir aber natürlich abwarten, ob das Coronavirus nicht auch hier dazwischenfunkt.

Wie ist es um euer „Star Wars“-Wissen bestellt? Findet es in unserem Quiz heraus:

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare