1. Kino.de
  2. News
  3. „Six Underground“: Erster Trailer zu einem der teuersten Netflix-Filme überhaupt

„Six Underground“: Erster Trailer zu einem der teuersten Netflix-Filme überhaupt

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Netflix

Mit „Six Underground“ erreicht uns bald einer der bislang teuersten Netflix-Filme. Was uns dort erwartet, verrät der erste Trailer.

Michael Bay ist zurück! Nach „Transformers: The Last Knight“ verabschiedete sich der Meister der Explosionen von der Action-Reihe, bleibt dem Genre aber treu. Schließlich übernahm er die Regie beim kommenden Actionfilm „Six Underground“ für Netflix, der zwar ohne gigantische Roboter auskommen muss, dafür aber immerhin Ryan Reynolds vorweisen kann.

Der „Deadpool“-Star spielt in „Six Underground“ einen von sechs Milliardären, die ihre eigenen Tode vortäuschen. Warum sie das tun? Die sechs Reichen gründen eine Selbstjustiz-Gruppe, um gefährlichen Kriminellen das Handwerk zu legen. Also quasi wie Batman, nur dass es eben ein ganzes Team aus Batmans ist. Neben Ryan Reynolds spielen zudem Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“), Dave Franco („Now You See Me“) und Ben Hardy („Bohemian Rhapsody“) mit. „Six Underground“ startet bei Netflix am 13. Dezember 2019.

Falls ihr euch auf „Six Underground“ einstimmen wollt, könnten euch diese Tipps interessieren:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Filme wie John Wick – 9 Rache-Opern für Action-Fans

Ryan Reynolds hat sich selbst mit dem teuersten Netflix-Film überboten

Als „Six Underground“ seinerzeit angekündigt wurde, war es der bis dahin tatsächlich teuerste Netflix-Film überhaupt. Ganze 150 Millionen US-Dollar hat die Produktion verschlungen, womit der Action-Streifen in dieser Kategorie weiterhin ganz oben schwimmt. Dennoch wurde er gleich doppelt überholt, einmal von Ryan Reynolds selbst.

Der spielt mit Dwayne Johnson („Hobbs & Shaw“) und Gal Gadot („Wonder Woman“) für den Streaming-Dienst in dem Actionfilm „Red Notice“ mit, der bislang der Spitzenreiter mit 200 Millionen US-Dollar an Kosten ist. Zudem wurde „Six Underground“ während der Dreharbeiten noch von „The Irishman“ überholt. Das Gangster-Epos von Martin Scorsese kostete letztlich deutlich mehr als zunächst geplant. Ein offizielles Preisschild hat der Film mit Robert De Niro weiterhin nicht. Einige Quellen berichten von 159 Millionen US-Dollar, andere von 173 Millionen US-Dollar und manche Schätzung geht sogar über 200 Millionen US-Dollar. Was wir immerhin wissen: „The Irishman“ erscheint ebenfalls noch 2019, genauer gesagt am 27. November, womit Netflix-Kunden dieses Jahr noch zwei neue Filme auf Blockbuster-Niveau erwarten.

Worauf ihr euch bei Netflix im Oktober 2019 freuen könnt, verraten wir euch hier:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Netflix-Highlights im Oktober: Diese Filme und Serien dürft ihr nicht verpassen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare