Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Creed II
  4. News
  5. „Creed 3“: Starttermin, Besetzung und alle Neuigkeiten

„Creed 3“: Starttermin, Besetzung und alle Neuigkeiten

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

© Warner

„Creed 3“ hat einen Drehbuchautor gefunden und ist in Produktion gegangen. Die Fortsetzung wird allerdings allein aufgrund von Corona vermutlich länger auf sich Warten lassen.

Zuletzt wurde im Februar 2020 berichtet, dass Newcomer Zach Baylin („King Richhard“) das Drehbuch zum dritten Teil übernehmen wird. Ansonsten steht die Produktion zu „Creed 3“ noch ganz am Anfang. Wir wissen lediglich, dass Michael B. Jordan als Adonis Creed, Sohn von Apollo Creed, zurückkehrt.

Sylvester Stallone hatte 2018 noch seinen Ausstieg aus der Filmreihe und den Abschied von seiner Paraderolle Rocky in einem Instagram-Posting verkündet. Einige Monate später folgte dann eine überraschende Neuigkeit. Sylvester Stallone will nur die „Creed“-Reihe verlassen und stattdessen einen neuen „Rocky“-Teil drehen. Das heißt, Creed muss im dritten Teil wahrscheinlich ohne seinen Mentor Rocky auskommen.

 

„Creed 3“: Wie und wann geht es weiter?

Ein offizieller Kinostart steht derzeit noch nicht fest und wie eingangs erwähnt wurde, dürfte die Coronakrise dafür sorgen, dass die Dreharbeiten eher später als früher in die Gänge kommen können. Wir gehen davon aus, dass die Produktion mindesten zwei Jahre in Anspruch nimmt und „Creed 3“ somit höchstwahrscheinlich frühestens Ende 2021 oder gar erst 2022 in die Kinos kommt.

Derzeit gibt es noch keine konkrete Neuigkeiten zur Handlung des dritten Teils. Allerdings deutet das Ende von Teil 2 an, wo die Reise hingehen könnte. In der unteren Spoiler-Sektion findet ihr unsere Vermutungen für die kommende Handlung.

– Achtung, Spoiler zum Ende von Teil 2 –

„Creed 2“ schließt nach fast 40 Jahren die zentrale Geschichte der Rocky-Reihe ab. Adonis besiegt am Ende Viktor Drago und rächt somit den Tod seines Vaters. Und Rocky lässt wiederum seine Schuldgefühle um Apollo Creeds Tod hinter sich und nimmt Kontakt mit seinem entfremdeten Sohn Robert (Milo Ventimiglia) auf. Nach sechs „Rocky“-Teilen und den beiden „Creed“-Filmen findet Rocky seinen wohlverdienten inneren Frieden – ein versöhnliches Ende, das die Geschichte der ikonischen Filmfigur eigentlich abschließen könnte.

Wie wir nun wissen, wird daraus wahrscheinlich nichts. Rocky soll – falls Stallones erste Idee für „Rocky 7“ realisiert wird – zusammen mit einem neuen Schützling durch Mexiko reisen. Der Abschied von Adonis ist also unausweichlich.

Adonis muss sich im dritten Teil wiederum neu erfinden. Die ersten Filme handelten noch von Rockys Erbe und die Beziehung der beiden. Nun muss Adonis seinen eigenen Weg einschlagen und dabei seine Berufung als Boxer mit dem Leben als Familienvater versöhnen. Wir können uns vorstellen, dass Adonis erneut einen sportlichen Rückschlag verkraften muss. Ein Rematch mit Viktor Drago wäre aber ebenfalls denkbar. Bevor wir uns in allzu große Spekulationen stürzen, sollten wir jedoch auf die offizielle Handlungsbeschreibung warten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare