Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Creed II
  4. News
  5. Erster „Rocky“-Film ohne Sylvester Stallone: Nachfolger betritt in „Creed 3“-Bild den Ring

Erster „Rocky“-Film ohne Sylvester Stallone: Nachfolger betritt in „Creed 3“-Bild den Ring

Erster „Rocky“-Film ohne Sylvester Stallone: Nachfolger betritt in „Creed 3“-Bild den Ring
© Warner Bros.

Die Dreharbeiten zu „Creed 3“ haben erst kürzlich begonnen und schon sind frische Bilder von der Produktion aufgetaucht, die uns Hauptdarsteller Michael B. Jordan im Ring zeigen.

Poster Creed II: Rocky's Legacy

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Nach den zahlreichen „Rocky“-Filmen begann mit „Creed“ eine neue Ära im berühmten Box-Franchise, in dem Rocky Ballboa eigentlich stets als Kämpfer agierte. Doch in „Creed“ und „Creed 2“ war erstmals nicht mehr Sylvester Stallone im Ring zu sehen, sondern Michael B. Jordan, der Adonis Creed verkörpert und von Rocky trainiert wird. In „Creed 3“ werden wir Rocky allerdings nicht mehr wiedersehen, denn Stallone hat bestätigt, das er an der Fortsetzung nicht beteiligt sein wird.

Den Box-Film „Creed 2“ könnt ihr problemlos hier auf Amazon Prime Video streamen

Nun sind auch erste Bilder zu „Creed 3“ aufgetaucht, die uns Michael. B. Jordan als Adonis Creed in einem Boxring zeigen. Die Fotos stammen aus einer Instagram-Story von Tessa Thompson („Thor: Tag der Entscheidung“), die Bianca Taylor spielt, die Verlobte des jungen Boxers. Auf einem Bild sehen wir Jordan mit einem breiten Grinsen, während er auf einem anderen Foto deutlich ernster in die Kamera schaut.

Die Bilder könnt ihr euch hier auf Cinemablend ansehen

„Creed 3“: Große Aufgabe für Michael B. Jordan

Wie die Bilder von Tessa Thompson verraten, ist die Schauspielerin unheimlich stolz auf Michael B. Jordan, der bei „Creed 3“ Regie führt. Bei den vorherigen Teilen haben sowohl Jordan als auch Stallone den Regie-Posten nicht übernommen, weshalb der „Creed“-Star hier für eine kleine Sensation sorgt, doch es gibt noch ein weiteres Highlight. Für Michael B. Jordan ist „Creed 3“ gleichzeitig auch sein Regie-Debüt, was wiederum die Aussage von Tessa Thompson erklärt. Falls ihr übrigens auf der Suche nach weiteren Sport-Filmen seid, könnte unser Video helfen:

Die 10 besten Sportfilme

Wie sich das Regiedebüt auf das Werk auswirken wird, ist schwer zu sagen, da man den angehenden Filmemacher an keine vorherigen Projekten messen kann. „Creed 3“ wird damit sicherlich ein ganz besonderer Box-Film, Fans sollten aber nicht das Schlimmste befürchten. Michael B. Jordan hat immerhin dank großer Werke wie „The Wire“ und „Black Panther“ reichlich Erfahrungen in Hollywood gesammelt und die Arbeiten von diversen Regisseur*innen erlebt. Zudem hat er einige Jahre mit Sylvester Stallone zusammengearbeitet, der ihm vielleicht das eine oder andere beigebracht hat, sodass das „Rocky“-Erbe in guten Händen sein dürfte.

„Creed 3“ soll bereits im November 2022 in den US-Kinos starten. Für Deutschland können wir mit einem ähnlichen Termin rechnen.

In der Marvel-Welt sorgte Michael B. Jordan für Furore. Wie gut ihr euch mit den Comic-Figuren auskennt, könnt ihr hier testen:

Kennst du alle Namen der Marvel-Charaktere? Teste dein Wissen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.