Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Argylle
  4. News
  5. Trotz 200-Millionen-Budget & Henry Cavill: Action-Komödie „Argylle“ scheitert in den Kinos

Trotz 200-Millionen-Budget & Henry Cavill: Action-Komödie „Argylle“ scheitert in den Kinos

Trotz 200-Millionen-Budget & Henry Cavill: Action-Komödie „Argylle“ scheitert in den Kinos
© IMAGO / Landmark Media

Gerade erst ist die Action-Komödie „Argylle“ in den Kinos gestartet. Allerdings enttäuscht der Film mit Henry Cavill an den Kinokassen.

Poster

Argylle

Spielzeiten in deiner Nähe

Henry Cavill wurde als Superman in den DC-Filmen von Zack Snyder bekannt, bevor er mit der Besetzung als Geralt von Rivia in der Netflix-Serie „The Witcher“ vielen Fans einen großen Traum erfüllte und zu einem riesigen Star wurde. Darüber hinaus hat Cavill über die Jahre in so einigen Actionfilmen, wie „Codename U.N.C.L.E.“ und „Mission: Impossible - Fallout“ mitgespielt.

Henry Cavills neuster Film „Argylle“ von Regisseur Matthew Vaughn („The Kingsman“) ist ebenfalls eine Spionagekomödie, diesmal von Apple TV+, die seit dem 1. Februar 2024 in den Kinos läuft. Darin muss sich die Buchautorin Elly Conway (Bryce Dallas Howard), die den fiktiven Spion Argylle (Cavill) erfunden hat, in einem echten Spionageabenteuer behaupten. Trotz hochkarätiger Besetzung, floppt der Film gerade an den Kinokassen. Wie Variety berichtet, hat der Film in den USA gerade mal 18 Millionen US-Dollar am Startwochenende eingespielt. Insgesamt kommt der Film weltweit nur auf 35,3 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Noch mehr Action-Filme gibt es im Video:

Die 5 besten Action-Franchises

„Argylle“ enttäuscht auch in Deutschland

Ein desaströses Ergebnis, wenn man bedenkt, dass der Film 200 Millionen US-Dollar gekostet hat; Marketingkosten noch nicht mit einberechnet. Außerdem startete der Action-Film praktisch konkurrenzlos, da keine großen Filme zur gleichen Zeit angelaufen sind.  Stattdessen musste sich „Argylle“ gegen den Jason-Statham-Film „The Beekeeper“ und die Musical-Komödie „Mean Girls“ antreten, die beide bereits seit mehreren Wochen erfolgreich laufen. In den USA erreichte der Film trotz allem Platz 1 der Kino-Charts.

Auch in Deutschland stößt „Argylle“ auf mäßige Begeisterung. Laut Blickpunkt:Film befindet sich der Action-Film nur auf Platz 4, mit 100.000 Besucher*innen und einem Einspielergebnis von 1,12 Millionen Euro. Besser schneiden dagegen die romantische Komödie „Wo die Lüge hinfällt“, das Drama „Eine Million Minuten“ und der Familienfilm „Ella und der schwarze Jaguar“ ab. 

Anzeige

„Argylle“-Regisseur Matthew Vaughn hat ursprünglich geplant aus dem Film eine ganze Trilogie zu machen. Das enttäuschende Ergebnis an den Kinokassen zum Start des Films dürfte diesen Plänen aber einen Strich durch die Rechnung machen.

Testet euer Wissen zu den Actionfilmen der 2010er-Jahre im Quiz:

Actionfilm-Quiz: Erkennst du die Actionkracher der 2010er-Jahre an einem Bild?

Hat dir "Trotz 200-Millionen-Budget & Henry Cavill: Action-Komödie „Argylle“ scheitert in den Kinos" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige