Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Die erhoffte Rettung für „The Walking Dead“ bleibt aus

Die erhoffte Rettung für „The Walking Dead“ bleibt aus

Die erhoffte Rettung für „The Walking Dead“ bleibt aus
© eOne / WVG/ AMC

Die aktuelle Staffel von „The Walking Dead“ wurde buchstäblich mit einem Paukenschlag eingeläutet und die Auflösung des fiesen Cliffhangers wollte niemand verpassen. Die Rechnung ging dementsprechend auf, der Auftakt sorgte für die zweithöchste Quote der Erfolgsserie – und seitdem geht es stetig bergab. Fast sieben Millionen Zuschauer hat „The Walking Dead“ inzwischen verloren und der letzte Strohhalm vor der Winterpause entpuppte sich als weiterer Fehlschlag.

Poster The Walking Dead Staffel 1

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 3

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 4

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 5

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 6

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 7

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 8

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 9

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 10

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 11

Streaming bei:

Seit Wochen ist „The Walking Dead“ in einem negativen Trend gefangen, den wir an anderer Stelle bereits aufgegriffen haben. Die Quote der Zombie-Serie ist merklich eingebrochen; nachdem es in den letzten Jahren stetig bergauf ging, musste man mit den jetzigen Folgen die schlechtesten Zuschauerzahlen seit Staffel 3 verkraften. Über zehn Millionen Zuschauer schalten zwar weiterhin regelmäßig ein, aber der US-Sender AMC kann über die Entwicklung keineswegs zufrieden sein.

Geheimnis aus letzter „The Walking Dead“-Folge verwirrt die Fans

Eine erhoffte Trendwende war die letzte Folge „Unsere Herzen schlagen noch“. Mit der achten Episode aus Staffel 7 verabschiedete sich „The Walking Dead“ in die traditionelle Winterpause und die Wartezeit versüßt man den Fans gerne mit einem großen Ereignis. Das weiß das Publikum mittlerweile auch und es gab sogar einige nennenswerte Wendungen, doch die Quote stieg erneut nicht merklich. Im Vergleich zur Vorwoche schalteten gerade einmal 100.000 Zuschauer mehr ein, in früheren Staffeln stieg die Quote bei besagter Folge gerne um eine halbe oder sogar über eine Millionen an.

Selbst wenn „The Walking Dead“ reagiert – kehren die Fans noch zurück?

„The Walking Dead“ bleibt also weiterhin in der Krise gefangen und die Gefahr besteht, dass die verwöhnte TV-Serie einige Zuschauer endgültig verloren hat. Selbst wenn die Probleme, an denen sich viele gerade reiben, in der Zukunft behoben werden, könnte dies bei manchen nicht für eine Rückkehr reichen. Steigt die gefühlte Qualität wieder an, würde sicherlich die Mundpropaganda, die „The Walking Dead“ schon einmal groß gemacht hat, diese Wende zu den verlorenen Töchtern und Söhnen weitertragen. Aber würden sich diejenigen, die der Serie den Rücken zugekehrt haben, davon überzeugen lassen?

Staffel 8 von „The Walking Dead“ hat bereits grünes Licht erhalten und AMC somit die Chance, auf die Kritik der Zuschauer zu reagieren. Dass „The Walking Dead“ bald den Serien-Tod stirbt, ist angesichts der trotz der Krise weiterhin überzeugenden Quoten nicht allzu wahrscheinlich. Allerdings steigen die Gagen der Stars zunehmend an und wenn sich die erhöhten Kosten nicht mit dem entsprechenden Erfolg rechtfertigen lassen, könnte auch AMC früher oder später zu einem Umdenken gelangen.

Wann startet Staffel 8 von „The Walking Dead“ in Deutschland?

Staffel 7 von „The Walking Dead“ kehrt am 13. Februar 2017 zurück und den Trailer zur kommenden Folge könnt ihr euch hier ansehen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.