Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Gray Man
  4. News
  5. Nach „The Gray Man“: Ryan Gosling verrät uns, warum er unbedingt zum Marvel-Held werden will

Nach „The Gray Man“: Ryan Gosling verrät uns, warum er unbedingt zum Marvel-Held werden will

Nach „The Gray Man“: Ryan Gosling verrät uns, warum er unbedingt zum Marvel-Held werden will
© Netflix / IMAGO / Everett Collection

Mit „The Gray Man“ stürmt Ryan Gosling gerade die Netflix-Charts, bald will er das dank Marvel mit den Kinocharts tun. Was den Schauspieler dazu bewegt, hat er uns verraten.

Poster The Gray Man

The Gray Man

Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Ryan Gosling als großer Blockbuster-Franchise-Darsteller? Erst vor Kurzem schien das noch undenkbar zu sein. Immerhin hielt er sich von den großen Filmreihen dieser Welt konsequent fern und gefiel mehr mit Werken wie „La La Land“ und „Drive“. „Blade Runner 2049“ war die einzige bestehende Marke, in der er nach seinen Anfangstagen in „Der junge Hercules“ mitspielte und das ambitionierte Sci-Fi-Werk war (leider) kein wirklicher Kassenschlager.

Nach einer vierjährigen Pause meldete sich Gosling jetzt aber in „The Gray Man“ zurück und der teuerste Netflix-Film aller Zeiten war offensichtlich von Anfang an als möglicher Startpunkt einer ganzen Reihe gedacht gewesen. „The Gray Man 2“ und ein Spin-off wurden inzwischen wenig überraschend geordert und je nach Erfolg könnte Gosling noch auf Jahre hinweg als Spezialagent Sierra Six beschäftigt sein.

Einen Dauerauftrag könnte er sich auch sichern, wenn er tatsächlich seinen Marvel-Traum erfüllt bekommt. Denn Gosling enthüllte im Zuge der Pressetour für „The Gray Man“ gegenüber Josh Horowitz, dass er niemand Geringeren als Ghost Rider im Marvel Cinematic Universe (MCU) spielen will. Der Motorradfahrer, der seine Seele dem Teufel in bester Faust-Manier verkaufte und dadurch Superkräfte erhielt, würde sicherlich hervorragend zu Gosling passen. „Drive“ und „The Place Beyond the Pines“ bewiesen eindrucksvoll, dass Gosling spielend leicht als cooler PS-Junkie überzeugen kann. Zudem stellte er jetzt mit „The Gray Man“ und unter anderem „The Nice Guys“ sein komödiantisches Talent unter Beweis, was im MCU nie schaden kann.

Doch warum will Gosling plötzlich in die großen Blockbuster-Reihen? Das hat er uns im Interview zu „The Gray Man“ verraten:

MCU-Chef reagiert auf Ghost-Rider-Ansage von Ryan Gosling

Ryan Gosling hat also Blut geleckt und will weitere Actionfilme machen. Und die Chancen, dass er das auch im MCU tun kann, stehen offenbar nicht schlecht. Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige, zweifellos der wichtigste Verantwortliche des Franchise, zeigte sich jedenfalls im Gespräch mit dem bereits erwähnten Josh Horowitz für MTV News begeistert von dieser Aussicht:

„Ryan ist unglaublich und ich würde es lieben, einen Platz für ihn im MCU zu finden.“

Ob das wirklich in der Rolle von Ghost Rider sein wird oder überhaupt zustande kommt, ist natürlich zu diesem Zeitpunkt offen. Aktuell sind keine Pläne bekannt, Ghost Rider ins MCU zu holen. Doch mit der Aussicht, den Part direkt mit einer Hollywood-Größe wie Ryan Gosling besetzen zu können, sollte Kevin Feige doch verlockt sein, ihm den Traum zu erfüllen.

Kennst du alle Namen der Marvel-Charaktere? Teste dein Wissen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.