Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Gray Man
  4. News
  5. „The Gray Man“-Interviews: Ryan Gosling erfüllt sich mit dem teuersten Netflix-Film einen Traum

„The Gray Man“-Interviews: Ryan Gosling erfüllt sich mit dem teuersten Netflix-Film einen Traum

„The Gray Man“-Interviews: Ryan Gosling erfüllt sich mit dem teuersten Netflix-Film einen Traum
© Netflix

Ganze 200 Millionen US-Dollar soll sich Netflix sein neues Action-Highlight gekostet haben. Was euch da erwartet, verraten die Stars im Interview.

Poster The Gray Man

The Gray Man

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Ryan Gosling, Chris Evans, Ana de Armas, Billy Bob Thornton und Regé-Jean Page. Die Besetzung von „The Gray Man“ kann sich wahrlich sehen lassen. Das gilt auch für das Preisschild: Mit einem Produktionsbudget von 200 Millionen US-Dollar gilt der neue Action-Kracher der „Avengers: Endgame“-Regisseure Joe und Anthony Russo als bislang teuerster Netflix-Film.

Wir haben die Stars und Macher des Films in Berlin zum Interview getroffen, wobei sie uns einiges über die Buchverfilmung zu „The Gray Man“ (hier bei Amazon erhältlich) erzählt haben. Vor allem über Chris Evans‘ zweifelhafte Bartwahl, aber Ryan Gosling gab auch preis, dass er sich hiermit erstmals in seiner Karriere seinen Action-Traum erfüllt hat:

Darum lohnt sich „The Gray Man“

Mit „The Gray Man“ erwartet euch ein rasantes Action-Spektakel, das in die Welt der Spezialagent*innen eintaucht und euch auf eine rasante Jagd rund um den Globus mitnimmt. Denn Sierra Six (Ryan Gosling), der CIA-Mann fürs Grobe, gelangt in den Besitz einer Datei, die für CIA-Chef Carmichael (Regé-Jean Page) schädlich sein könnte. Deswegen heuert er den sadistischen ehemaligen Agenten Lloyd Hansen (Chris Evans) an, der Sierra Six zur Strecke bringen soll.

Es entbrennt eine wilde Katz-und-Maus-Jagd zwischen den beiden, in die auch der frühere CIA-Chef und Sierra Six‘ Vertraute Fitzroy (Billy Bob Thornton) sowie die Agentin Dani Miranda (Ana de Armas) hineingezogen werden.

Laut den Stars dürft ihr euch in „The Gray Man“ vor allem auf die imposante Actionsequenz in Prag freuen, was ich nur bestätigen kann: Allein dieser Part ist die Sichtung des Films wert. Zudem hat „The Gray Man“ einige weitere ausgefallene Action-Szenen zu bieten, darüber hinaus überzeugen die Stars mit erstaunlich viel Charme sowie etlichen amüsanten Einlagen für solch eine trocken wirkende Agent*innen-Geschichte. Wenn euch der Sinn nach einem entspannten Filmabend mit reichlich Krawall steht, dann dürfte sich „The Gray Man“ also für euch lohnen. Ab dem 22. Juli findet ihr den Streifen exklusiv bei Netflix.

Actionfilm-Quiz: Erkennst du die Actionkracher der 2010er-Jahre an einem Bild?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.