Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. „The Batman“ kriegt eigene DC-Welt: So geht es mit den DC-Filmen weiter

„The Batman“ kriegt eigene DC-Welt: So geht es mit den DC-Filmen weiter

Author: Mira WinthagenMira Winthagen |

© Warner Bros.

Warner Bros. versucht sich erneut an einem zusammenhängenden DC-Universum. Darin bekommt „The Batman“ eine eigene Welt spendiert.

Ein zusammenhängendes Universum, wie Marvel es mit den Filmen des Marvel Cinematic Universe (MCU) vorgemacht hat, wünschen sich viele Produktionsfirmen. Besonders Marvel-Konkurrent DC möchte an den vorgelebten Erfolg von Disney anknüpfen. Bisher ist das nicht gelungen. Zack Snyders letzte DC-Filme „Batman v. Superman: Dawn of Justice“ und „Justice League“ konnten nicht an den Kinokassen überzeugen. Nun versucht das Studio Warner Bros. ein neues Universum an vernetzten Filmen zu entwickeln.

Mit Sky QSky Cinema und Sky Ticket könnt ihr euch den Snyder-Cut von „Justice League“ ansehen

The Batman“ mit Robert Pattinson soll eine eigene Serie erhalten, die sich um das Polizeirevier in Gotham dreht, wie The Hollywood Reporter berichtet. Außerdem hat Warner Bros. zwei seiner Projekte auf Eis gelegt: Zum einen „New Gods“ von Ava DuVernay („Selma“), zum anderen das „Aquaman“-Spin-off „The Trench“ von Regisseur James Wan („Aquaman“). Wie es scheint, wurden diese Filme gestrichen, da sie nicht in das neu geplante DC-Universum passen.

In unserem Video erfahrt ihr, auf welche DC-Filme ihr euch freuen könnt:

Die DC-Filme sollen in einem Multiversum vereinigt werden

Im Zentrum des neuen Universums soll „The Flash“ von Andy Muschietti („Es“) stehen. Der Film soll ein Multiversum einführen, in dem verschiedene Geschichten Platz haben. Während „Aquaman 2“, „Black Adam“ und „Shazam! Fury of the Gods“ alle in einer Welt spielen, wird „The Batman“ auf einer alternativen Erde stattfinden. So soll erklärt werden, warum es mehrere Batmen gleichzeitig geben wird. Sowohl Ben Affleck als auch Micheal Keaton werden in „The Flash“ wieder als dunkler Ritter zu sehen sein.

Das zusammenhängende Universum soll mit Serien ergänzt werden. Neben der Serie zu „The Batman“ ist auch eine Serie beim US-amerikanischen Sender HBO in Arbeit, die als Spin-off zu „The Suicide Squad“ von James Gunn fungieren wird. John Cena wird in der gleichnamigen Serie wieder in die Rolle von Peacemaker schlüpfen.

Es bleibt abzuwarten, ob Warner Bros. es diesmal schafft, ein Universum aufzubauen, das an den Erfolg des MCU herankommt. Auch wenn zwei Filme gestrichen wurden, kommen neben den obengenannten Projekten noch einige Filme dazu, mit denen Warner Bros. die Zuschauer*innen überzeugen will, unter anderem „Batgirl“, „Supergirl“ und „Green Lantern Corps.“ Allerdings ist es möglich, dass auch von diesen Projekten einige nie das Licht der Welt erblicken werden.

Erkennt ihr diese Superhelden-Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories