Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. Jetzt bei Amazon Prime: Neuer „Batman“-Film, der nicht nur Animationsfans freuen dürfte

Jetzt bei Amazon Prime: Neuer „Batman“-Film, der nicht nur Animationsfans freuen dürfte

Jetzt bei Amazon Prime: Neuer „Batman“-Film, der nicht nur Animationsfans freuen dürfte
© IMAGO / United Archives

Für alle Fans des DC-Comic-Universums bietet der Versandriese ab Freitag einen kleinen Leckerbissen. Warum ihr den Film nicht verpassen solltet, erfahrt ihr hier.

Nach Robert Pattinsons beeindruckendem Debüt als neuer „The Batman“ dürstet es die Fans des dunklen Ritters immer noch nach neuem Stoff. Die Superhelden-Weihnachtszeit läutet Amazon Prime Video am Freitag, den 8. Dezember 2023, mit „Merry Little Batman“ ein – dem neuesten Abenteuer des beliebten Rächers. Zwar fällt das Animationsspektakel wesentlich familienkompatibler aus als andere Filme und Serien rund um das kriminelle Geschehen in Gotham City, doch Fans des DC-Franchises dürften sich trotzdem darüber freuen – denn nicht nur mit Batman gibt es ein Wiedersehen.

Anzeige

Mit der „Batman“-Zeichentrickserie von 1992 könnt ihr euch im Netflix-Abo auf „Merry Little Batman“ einstimmen. Dass Disney auch nicht immer Neues bringt, beweist unser Video.

Disney - Recycelte Animationen
Disney - Recycelte Animationen

„Merry Little Batman“: Worum geht es?

Eigentlich sollen die Geschenke an Weihnachten für helle Aufregung sorgen. Doch den kleinen Damian Wayne versetzt zum Fest der Liebe etwas ganz anderes in Aufruhr. Denn der Kleine ist kein Geringerer als der Sohn von Batman (im englischen Original gesprochen von Luke Wilson), der nun die Gelegenheit bekommt, sich als Nachwuchs-Superheld auszuzeichnen. Mehrere Bösewichte attackieren Wayne Manor und wollen das Weihnachtsfest zunichtemachen. Für Damian die einmalige Chance, aus dem großen Schatten seines Vaters zu treten.

Diese Anspielungen auf Batman sind in „Joker“ versteckt:

„Merry Little Batman“: Wiedersehen mit alten Bekannten

Dass „Merry Little Batman“ bei den Anleihen an „Kevin allein zu Haus“ ein eher kinderkompatibles Animationsabenteuer ist, versteht sich bei der Prämisse wohl von selbst. Düstere Action sollten DC-Fans also nicht erwarten. Worauf sich „Batman“-Fans aber sehr wohl freuen können, ist ein Wiedersehen mit alten Bekannten – denn nicht nur mit dem legendären Joker versuchen sich die Bösen in bester „Grinch“-Manier an der Zerstörung von Weihnachten. In die illustre Antagonisten-Runde gesellen sich nämlich noch der Pinguin, Bane, Mr. Freeze und Poison Ivy. Allesamt kultige Schurken, die sich bei Comic-Fans großer Beliebtheit erfreuen. 

Anzeige

Wer dann immer noch nicht genug vom legendären DC-Universum kriegen kann, darf sich erneut freuen: Denn wie Deadline berichtet, hat sich Amazon Prime nicht nur das weihnachtliche Animationsabenteuer „Merry Little Batman“ gesichert, sondern auch gleich noch ein Spin-off im Serienformat: „Bat Family“. Solltet ihr nach dem spaßigen Spektakel also wissen wollen, wie es um den Batman-Erben weitergeht, dann habt ihr mit der Spin-off-Serie die Gelegenheit dazu. 

Eure „Batman“-Expertise könnt ihr im Quiz beweisen:

Batman-Quiz: Wie gut kennst du den Dark Knight?

Anzeige