Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. „The Batman 2“ kommt, aber später: Fortsetzung mit Robert Pattinson um ein ganzes Jahr verschoben

„The Batman 2“ kommt, aber später: Fortsetzung mit Robert Pattinson um ein ganzes Jahr verschoben

„The Batman 2“ kommt, aber später: Fortsetzung mit Robert Pattinson um ein ganzes Jahr verschoben
© Warner

„The Batman“ scheint auch nach drei Stunden Laufzeit noch vieles erzählen zu wollen. Auf die ersehnte Fortsetzung müssen wir allerdings noch sehr lange warten.

Vor gut zwei Jahren sorgte ein neuer Batman (Robert Pattinson) für spannende und düstere Unterhaltung. Wer Matt Reeves‘ „The Batman“ gesehen und Gefallen an dem neuen dunklen Rächer gefunden hat, darf sich freuen: Warner hat „The Batman 2“ bereits grünes Licht gegeben und Robert Pattinson kehrt ebenfalls zurück (via Variety). Von der großen DC-Umstrukturierung, die anderen bereits bestätigten Fortsetzungen schon an den Kragen ging, bleibt „The Batman 2“ glücklicherweise verschont, wie Matt Reeves gegenüber Collider verriet. Dennoch verläuft die Produktion nicht ganz reibungslos.

„The Batman“ fürs Heimkino: Jetzt bei Prime Video streamen

Was uns in der Fortsetzung erwarten könnte, verraten wir auch im Video:

„The Batman 2“: Kinostart auf 2026 verschoben

Nachdem Drehbuchautor und Regisseur Matt Reeves bei der CinemaCon 2022 verkündet hatte, dass er eine Fortsetzung schreibt und für diese erneut den Regiestuhl besetzen wird, wollten Fans womöglich sofort die Kinokassen aufsuchen. Ganz so schnell geht es dann aber natürlich nicht. Bis die Dreharbeiten überhaupt starten und der Noir-Thriller auf der großen Leinwand erscheinen kann, muss sich das Publikum noch gedulden – und das sogar noch ein Jahr länger als ursprünglich geplant.

Anzeige

War für „The Batman Part II“ eigentlich ein Kinostart für den 2. Oktober 2025 angesetzt, berichtet Variety nun, dass Warner den Film um ein ganzes Jahr verschoben hat. Der deutsche Termin ist zwar noch nicht offiziell bestätigt, doch entsprechend dem neuen US-Termin können deutsche Fans sich den 1. Oktober 2026 im Kalender markieren.

Enter The Batcave

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 17.06.2024 00:40 Uhr

Cliffhanger deutet Handlung von „The Batman 2“ an

– Achtung! Es folgen Spoiler zu „The Batman“ –

Anzeige

Obwohl Matt Reeves noch nicht verraten hat, was in seinem neuen „Batman“-Film passieren soll, lässt sich dank der letzten Szenen bereits spekulieren, wie es für Bruce Wayne alias Batman weitergehen könnte. Demnach könnte „The Batman 2“ noch mehr gefährliche Gegner für Gotham und den dunklen Rächer bereithalten. Obwohl Batman den Riddler alias Edward Nashton (Paul Dano) zur Strecke bringen und der Polizei ausliefern konnte, wird der Bösewicht höchstwahrscheinlich im zweiten Teil zurückkehren.

Im Arkham-Gefängnis angekommen, macht Edward Bekanntschaft mit seinem Zellengenossen. Der Unbekannte, gespielt von Barry Keoghan („Saltburn“), gibt zwar seine Identität nicht direkt preis, sein unverkennbares Lächeln lässt jedoch keine Zweifel zu: Es handelt sich hierbei um den Joker. Laut dem fiesen Clown lieben die Leute immerhin ein Comeback. In einer möglichen Fortsetzung könnte das Verbrecher-Duo also gemeinsam aus Arkham entkommen und in Gotham City erneut Unheil stiften. Sie werden aber nicht die einzigen Bösewichte sein…

Während in „The Batman“ Carmine Falcone (John Turturro) als Gangster-Boss über ganz Gotham City herrscht, zeigt das Ende des Films deutlich, dass Oswald Cobblepot alias der Pinguin (Colin Farrell) seinen Platz einnehmen wird. Könnten sich die DC-Bösewichte also für „The Batman 2“ als Trio zusammentun und gemeinsam die Bürger*innen Gothams in Angst und Schrecken versetzen oder verfolgt der Pinguin andere Ziele, die nicht mit dem Joker und dem Riddler zu vereinbaren sind?

Anzeige

Bruce Wayne von gleich zwei verschiedenen Seiten angreifen zu lassen, könnte für reichlich Spannung sorgen. Bei so viel Gegenwind bleibt nur zu hoffen, dass der Held in einer möglichen Fortsetzung nicht allein dasteht. Teil 2 würde neben Robert Pattinson und den drei Antagonisten mit Sicherheit nicht auf Jeffrey Wrights Lieutenant James Gordon verzichten wollen. Fragt sich nur, wie es um die weibliche Unterstützung steht.

Gegen Ende von „The Batman“ beschließt Selina Kyle alias Catwoman (Zoë Kravitz), das überschwemmte Gotham City zu verlassen. Ist es ein Abschied auf Zeit oder kehrt sie tatsächlich nicht mehr zurück? Nach ihrer Darbietung im ersten Teil werden Fans wohl nicht auf Kravitz verzichten wollen. Ihr Weggang könnte jedoch den Weg für neue Charaktere ebnen. Beispielsweise könnte „The Batman 2“ einen Robin an der Seite des Titelhelden vorstellen. Bis wir erfahren, inwieweit das Ende des Films auf eine Fortsetzung anspielt und wer für diese zurückkehrt, müssen wir uns wohl oder übel noch ein reichlich gedulden.

Dieses „The Batman“-Spin-off kommt noch vor der Fortsetzung

Wer nun traurig ist, dass „The Batman 2“ noch länger auf sich warten lässt, für den/die haben wir jetzt einen kleinen Trost: Die Spin-off-Serie „The Pengiun“ soll noch Ende 2024 starten. In acht Episoden können wir damit in die Unterwelt von Gotham eintauchen und erhalten so womöglich auch ein wichtiges Bindeglied auf dem Weg zu „The Batman Part II“. Einen ersten Trailer und mehr Infos zu Colin Farrells Spin-off bekommt ihr hier:

Noch mehr Neuigkeiten aus dem DCU beziehungsweise der DC Elseworld, welcher auch „The Batman“ angehört, bekommt ihr hier im Überblick:

Wie gut ihr euch mit dem Dunklen Ritter auskennt, könnt ihr mit folgendem Quiz herausfinden:

Batman-Quiz: Bist du es würdig, dich als Fan des Dark Knights zu bezeichnen?

Hat dir "„The Batman 2“ kommt, aber später: Fortsetzung mit Robert Pattinson um ein ganzes Jahr verschoben" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige