Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Red Notice
  4. News
  5. Noch größer als „Red Notice“? Das sagt der Regisseur zur Zukunft des Netflix-Hits

Noch größer als „Red Notice“? Das sagt der Regisseur zur Zukunft des Netflix-Hits

Noch größer als „Red Notice“? Das sagt der Regisseur zur Zukunft des Netflix-Hits
© Netflix

„Red Notice“ ist für Netflix ein voller Erfolg. Trotzdem wurde eine Fortsetzung nicht bestätigt. Der Regisseurs hat aber schon eine Vorstellung von der Zukunft.

Poster Red Notice

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Mit „Red Notice“ präsentierte Netflix einen spaßigen Action-Ritt, der gleich drei Top-Stars Hollywoods in einem Film vereint hat: Dwayne Johnson („Jumanji 2: The Next Level“), Gal Gadot („Wonder Woman“) und Ryan Reynolds („Deadpool“). Der Film stieß bei den Abonnent*innen offensichtlich auf Begeisterung und legte den erfolgreichsten Start eines Netflix-Films aller Zeiten hin.

Endlich ist die Black-Friday-Woche bei Amazon gestartet: Das bedeutet haufenweise Filme und Serien sind reduziert 

„Red Notice“ galt bereits im Vorfeld als teuerste Netflix-Produktion, auch wenn konkrete Zahlen zum Budget fehlten. Es wird geschätzt, dass der Film mindestens 250 Millionen US-Dollar gekostet, vermutlich sogar an die 300 Millionen. Das geht aus einem Interview mit Regisseur Rawson Marshall Thurber und The Hollywood Reporter hervor. Diese riesige Zahl ist aber nichts im Vergleich zur Zukunft von „Red Notice“. Thurber möchte mögliche Fortsetzungen in einem Schub drehen:

„Wenn wir eine Fortsetzung machen würden, wäre es vernünftig, Teil 2 und Teil 3 direkt hintereinander zu drehen. Es ist eine so große Produktion und wenn man es in einem Zeitraum stemmen kann, ist es für alle besser. Meine geistige Gesundheit miteingeschlossen.“

Eine ganze Menge Action und gute Laune gibt es auch in den „Fast & Furious“-Filmen. Tatsächlich haben wir es dem Spin-off „Hobbs & Shaw“ zu verdanken, dass Ryan Reynolds in „Red Notice“ zu sehen ist. Noch mehr spannende Fakten zur Action-Reihe gibt es im Video:

Fast & Furious: 9 verrückte Fakten zur Actionreihe

„Red Notice 2“ könnte noch etwas dauern

Da sich „Red Notice“ trotz der hohen Kosten für Netflix als Erfolg entpuppte, ist es gut möglich, dass der Streamingdienst tatsächlich direkt zwei weitere Filme in Auftrag gibt. Eine solche Megaproduktion würde das Budget des ersten Films ohne Zweifel deutlich sprengen und sogar „The Gray Man“ übertreffen. Der Agenten-Thriller mit Chris Evans („Captain America“) und Ryan Gosling („Drive“) stammt von den „Avengers: Endgame“-Regisseuren Joe und Anthony Russo und soll ein noch höheres Budget als „Red Notice“ haben. Der Film wird 2022 bei Netflix starten.

Ob und wann „Red Notice 2“ oder gar Teil 3 kommen werden, bleibt abzuwarten. Schließlich sind die Stars des Films viel beschäftigt. Dwayne Johnson hat neben dem DC-Film „Black Adam“ noch einige andere Projekte vor sich, wie zum Beispiel „San Andreas 2“. Gal Gadot wird als nächstes zur bösen Königin in „Snow White and the Seven Dwarfs“ und zu Kleopatra in der Verfilmung von Patty Jenkins („Wonder Woman“). Ryan Reynolds wird in „Deadpool 3“ zurückkehren und hat zudem verkündet, dass er eine Pause vom Schauspielen einlegen wird. Fans von „Red Notice“ müssen sich also höchstwahrscheinlich etwas gedulden, bis der nächste Film startet.

Verfolgt ihr die Karriere von Dwayne Johnson schon lange? Dann könnt ihr sicherlich die Fragen im Quiz beantworten:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.