Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Eternals
  4. News
  5. So etwas wie „Eternals“ gab es im MCU noch nicht: Star verrät warum

So etwas wie „Eternals“ gab es im MCU noch nicht: Star verrät warum

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Disney

In einem Interview verriet „Eternals“-Star Salma Hayek, dass der ambitionierte Marvel-Film völlig anders sein wird als seine Vorgänger.

Dank der zahlreichen Verschiebungen durch das Coronavrius müssen sich Marvel-Fans weiterhin in Geduld üben. Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) ist zwar kürzlich mit „WandaVision“ gestartet, doch ursprünglich sollte „Black Widow“ den Anfang machen. Allerdings sind ein Großteil der Fans besonders auf den vielversprechenden Film „Eternals“ gespannt, der sogar größer als „Avengers: Endgame“ werden soll.

Disney+ erhöht bald die Preise. Sichert euch hier ein günstiges Abo und schaut euch zahlreiche Marvel-Filme an

Die Erwartungen steigen nun weiter in die Höhe, denn Salma Hayek („From Dusk Till Dawn„) hat sich zu der Verfilmung in einem Interview mit Entertainment Tonight äußerst positiv geäußert. Die Schauspielerin wird ebenfalls im MCU-Film mitspielen, bei dem Chloé Zhao („The Rider“) den Posten der Regisseurin übernimmt.

„Ich glaube, dass [‚Eternals] definitiv seine eigene DNA innerhalb des Marvel-Universums hat. Es ist anders. Es wurde von einer Frau (Zhao, Anm. d. Red.) inszeniert und wir haben die meisten Sachen nicht im Studio gemacht. Es sind echte Drehorte, was für Marvel ungewöhnlich ist. Ich freue mich sehr über den Film, er hat diese spezielle Stimmung, die ihn so einzigartig macht. Ich freue mich sehr darauf und ich liebe meinen Charakter und ich liebe die Besetzung“.

Neben „Eternals“ erwarten uns noch diese weiteren Filme und Serien aus dem MCU:

„Eternals“ könnte das MCU nachhaltig verändern

Mit Chloé Zhao haben sich die Verantwortlichen bei Marvel für eine ungewöhnliche Regisseurin entschieden, denn Zhao ist nicht gerade für große Blockbuster bekannt. Die noch junge Regisseurin drehte Filme wie „The Rider“ und „Nomadland“ und setzte dabei fast nur auf „echte“ Menschen und verzichtete hauptsächlich auf große Stars. Zudem arbeitete die Filmemacherin bislang eher mit sehr wenig Budget, weshalb es umso spannender zu sehen sein wird, was Zhao mit so viel Geld bewirken kann.

Salma Hayeks Worte kommen daher auch nicht von ungefähr, denn Chloé Zhao scheint einen minimalistischen Stil zu besitzen. Wie das mit „Eternals“ kollidiert, wird ziemlich interessant, denn die MCU-Verfilmung präsentiert uns eine riesige Besetzung an hochkarätigen Stars wie Kit Harington, Angelina Jolie, Kumail Nanjiani und vielen weiteren berühmten Schauspieler*innen. Zudem behandelt der Film eine große Zeitachse innerhalb des MCUs, angefangen in der Antike, bis hin zur Gegenwart.

„Eternals“ wird daher nicht nur das ambitionierteste Projekt seit „Avengers: Endgame„, sondern auch ein völlig eigener MCU-Film, wenn wir den Worten von Hayek trauen können. Das langersehnte Marvel-Werk soll aktuell ab dem 4. November 2021 in den Kinos zu sehen sein.

Wie gut ihr euch im MCU auskennt, könnt ihr hier in unserem ultimativen Quiz testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories