Kostenlos Streams von Filmen, Serien und Anime online in HD anschauen – HD-Streams bietet ein umfangreiches Angebot an Gratis-Streams an. Nutzer mögen sich da fragen: Ist das legal oder illegal? Ein Grundsatzurteil des Gerichtshofes der Europäischen Union (EuGH) beseitigte im April 2017 eine vielbeschworene rechtliche Grauzone. Wir erläutern die Rechtslage.

Vielen Internet-Usern fällt es alles andere als schwer, normalerweise kostenpflichtige Film- und Serienstreams gratis im Netz zu sehen. Ein konstant wachsendes Aufgebot an zwielichtigen Streaming-Anbietern macht es ihnen leicht: Ob Movie8kStream.toView4u.CoCine.toHDfilme.tvKinoGer.comStreamcloudKiNOW.to, Movie4k, Movie2k, Kinox oder KKiste – sie alle bieten gratis Filme und Serien im Stream an, die noch gar nicht kostenlos erhältlich sein können. Dass die Betreiber der Seiten illegal handeln, sollte allen klar sein. Doch nach dem EuGH-Urteil ist es auch für Nutzer eindeutig rechtswidrig, Streams auf Seiten wie HD-streams.org anzuschauen.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Movie4k & Alternativen: Vorsicht bei diesen Streaminganbietern!

Kostenlose Film- & Serienstreams bei hd-streams.org sehen: Illegal laut Urteil des EuGH

  • Beim Streamen von Filmen und Serien bei HD-Streams werden die jeweiligen Videodaten im Cache zwischengespeichert. Lange beriefen sich abgemahnte User auf eine dadurch entstandene rechtliche Grauzone, laut der ein solches Caching nicht zwangsläufig als illegale Kopie galt.
  • Das EuGH-Urteil vom April 2017 verpflichtet User von Streaming-Angeboten wie dem von HD-Streams, vor dem Streamen eines Films oder einer Serie zu prüfen, ob er einer offenkundig illegalen Vorlage entstammen könnte.
  • Wer sich dennoch einen illegalen Film- oder Serienstream anschaut, macht sich also strafbar.
  • Seitens Rechtsexperten droht wohl keine auffällige Welle an Abmahnbriefen – viele Streaming-Anbieter haben ihre Server im Ausland stehen und speichern Daten wie Nutzer-IP-Adressen nicht. HD-Streams selbst hat die angebotenen Filme und Serien nicht auf Servern gespeichert, sondern bietet Links zu anderen Video-Hostern.
  • Für Zuwiderhandlungen gegen das Recht liegt die maximale Strafe für Privatpersonen bei 150 Euro plus Lizenzgebühren von fünf bis zehn Euro pro Film- oder Serienepisode.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Video erklärt

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alternativen zu Kinox, Movie4k, KKiste, HDfilme, Burning Series & Co - legal und bezahlbar

Legale Alternativen zu HD-Streams

Wir raten euch letztlich dringend von illegalen Streaming-Anbietern wie HD-Streams ab. Wer will, dass Filme und Serien aufwändig produziert sind, muss verstehen, dass das viel Geld kostet – Geld, von dem die Produzenten auch gerne etwas wiedersehen möchten. Ein Film, der heute Premiere im Kino feiert, kann nun mal nicht morgen schon kostenlos im Netz zu haben sein. Die gängigen Anbieter wie Netflix,  oder sind legal, bezahlbar und bieten dauerhaft hochwertige Streams bei wachsenden Film- und Serienkatalogen.

Das sind die schwersten Film-Fragen aus „Wer wird Millionär?“! Könnt ihr sie erraten?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare