Stream.to bietet den Stream und Download von Filmen und Serien in HD ohne Registrierung, in Deutsch und Englisch – und das 100% kostenlos. Viele Nutzer fragen sich: Ist das legal? Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes sorgte 2017 für Klarheit. Wir erklären euch die Rechtslage.

Für findige Internetnutzer ist es seit Langem kinderleicht, eigentlich kostenpflichtige Streaming-Angebote von Filmen und Serien im Netz kostenlos anzuschauen. Immer mehr fragwürdige Streaming-Anbieter offerieren gratis Streams aktueller Kino- und Serienproduktionen, sei es Movie4k, (früher Movie2k), KKiste.toKinoGer.comHDfilme.tvKinox.to oder Streamcloud.me. Es sollte die Nutzer nicht überraschen, dass die Seitenbetreiber nicht die erforderlichen Rechte haben, derartige kostenlose Streams ins Netz zu stellen – sie handeln also illegal. Ein Urteil des Gerichtshofes der Europäischen Union (EuGH) vom April 2017 nimmt nun auch die Nutzer der Seiten in die Pflicht.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Beste Filme 2018: Die 22 Top-Kinofilme im Trailer

Filme & Serien bei Stream.to anschauen: Laut EuGH-Urteil illegal

  • Dass das kostenlose Downloaden von Filmen und Serien von Seiten wie Stream.to illegal ist, ist nicht neu: Das längerfristige Speichern von Videodateien aus urheberrechtswidrigen Quellen auf eurer Festplatte war schon vor dem EuGH-Urteil untersagt.
  • Bei der Nutzung des Angebots von Stream.to direkt per Stream, ist das kein Download auf eure Festplatte – beim Streamen werden jedoch Videodaten im Cache zwischengespeichert. Lange sorgte dieser Umstand für eine gewisse rechtliche Grauzone, in der dieses Zwischenspeichern nicht unbedingt als illegale Kopie im Sinne des Urheberrechts gelten sollte.
  • Mit seinem Paukenschlag-Urteil vom April 2017 setzte der Europäische Gerichtshof derartigen Diskussionen ein Ende und verpflichtete User von Streaming-Angeboten wie dem von Stream.to, vor dem Anschauen des Streams eines Films oder einer Serie sicher zu gehen, ob er aus einer offenbar illegalen Vorlage stammt.

 

  • Wer sich einen offenkundig urheberrechtswidrigen Stream anschaut, macht sich also strafbar.
  • Experten hinsichtlich der Rechtslage prophezeien keine übermäßige Welle an Abmahnungen, da die meisten Streaming-Anbieter ihre Server im Ausland stehen haben User-IPs nicht speichern. Stream.to selbst hostet die angebotenen Filme und Serien nicht selbst, sondern bündelt Links zu externen Videohostern.
  • 150€ Strafe drohen Privatpersonen maximal bei Zuwiderhandlungen gegen das geltende Recht, zuzüglich einer Lizenzgebühr von 5-10€ pro Film- oder Serienepisoden-Stream.

Anwalt erläutert EuGH-Urteil im Video

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alternativen zu Kinox, Movie4k, KKiste, HDfilme, Burning Series & Co - legal und bezahlbar

Alternativen zu Stream.to – nur legal

Lasst am besten die Finger von Stream.to und seinen Kollegen. Teure Film- und Serienproduktionen brauchen ihre Chance, um das ausgegebene Geld wieder einzuspielen, und wenn Stream.to aktuelle Filme und Serien kostenlos anbietet, wird diese Chance deutlich geschmälert. Legale Alternativen wie die großen Streaming-Anbieter , Netflix oder machen euch nicht arm und ihr Angebot wächst beständig bei gleichbleibend hoher Streaming-Qualität. Und Ärger mit Abmahnbriefen spart ihr euch auch.

Das sind die schwersten Film-Fragen aus „Wer wird Millionär?“! Könnt ihr sie erraten?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare