Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ant-Man and the Wasp: Quantumania
  4. News
  5. „Ant-Man 3“ läutet neue MCU-Phase ein: Neuer Marvel-Superschurke soll die Erwartungen brechen

„Ant-Man 3“ läutet neue MCU-Phase ein: Neuer Marvel-Superschurke soll die Erwartungen brechen

„Ant-Man 3“ läutet neue MCU-Phase ein: Neuer Marvel-Superschurke soll die Erwartungen brechen
© Disney

In „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ tritt ein neuer Superschurke ins Marvel-Universum ein. Welche Bedrohung von ihm ausgeht, erklärt euch der Drehbuchautor des Films.

In wenigen Tagen erobert der kleinste Superheld aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) in „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ weltweit die Kinoleinwände. Doch neben dem Wiedersehen mit dem titelgebenden Duo sind Fans zudem auf den Auftritt einer gewissen Figur gespannt.

Dabei handelt es sich um den neuen MCU-Superschurken Kang, der Eroberer (Jonathan Majors). Diesen haben wir bereits in der Disney-Serie „Loki“ zu Gesicht bekommen, allerdings hieß er dort Jener, der bleibt und stellte sich als eine alternative Variante von Kang heraus. In „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ werden wir nun den richtigen Kang kennenlernen.

Anzeige

Jeff Loveness, Drehbuchautor von „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ sowie von „Avengers: The Kang Dynasty“, verlor im Gespräch mit Variety nun ein paar Worte über den neuen Oberbösewicht. Der 33-jährige Filmschaffende sprach über die Ernsthaftigkeit sowie die Bedrohung, die von diesem neu dazugestoßenen Akteur ausgeht und wie er sich den ersten Auftritt von Kang, der Eroberer ausgemalt hat. Bei der Premiere des neuen Marvel-Films erklärte Loveness:

„In Anlehnung an ‚Loki‘, wo er eine unerwartete, quasi skurrile Figur ist, wollten wir in diesem dritten Film einfach die Erwartungen brechen. Ich glaube, jeder hat einen lustigeren oder alberneren Ant-Man-Bösewicht erwartet, also sagte Payton [Reed] (Regisseur von ‚Ant-Man and the Wasp: Quantumania‘, Anm. d. Red.): ‚Nein, lass uns Ant-Man gegen den gefährlichsten Bösewicht des Multiversums antreten lassen. Machen wir das Gegenteil von dem, was ihr in ‚Loki‘ gesehen habt und machen wir daraus das Schlimmste vom Schlimmsten.“

Kang, der Eroberer wird ab sofort demnach für reichlich Trubel in der fünften sowie sechsten MCU-Phase sorgen. Welche Filme zu der sogenannten Multiversum-Saga gehören, erfahrt ihr in unserem Video:

MCU-Filme und Serien: Das kommt in Marvels Multiverse Saga

Jeff Loveness über Jonathan Majors

Nach seinem recht kurzen Auftritt in „Loki“ dürfen wir uns nun darauf freuen, Jonathan Majors in den künftigen MCU-Filmen in einer wesentlich größeren Rolle zu sehen. In seinem kurzen Gespräch mit Variety ließ es sich Jeff Loveness auch nicht nehmen, ein paar bemerkenswerte Worte an den Darsteller zu richten. Er lobte den Darsteller wie folgt:

Anzeige

„Jonathan [Majors] ist unglaublich. Ich glaube, ich habe schon lange keinen Schauspieler wie ihn gesehen. Der Kerl hat jede Zeile perfekt rübergebracht und es hat mir noch nie so viel Spaß gemacht, für einen Darsteller wie ihn zu schreiben.“

Neben seiner Rolle als Kang im MCU werden wir den 33-jährigen Schauspieler demnächst auch in „Creed III“ zu Gesicht bekommen, wo er als Antagonist gegen den titelgebenden Boxer in den Ring steigen wird. Wenn ihr euch vor dem Kinostart von „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ allerdings noch einmal den Auftritt von Jonathan Majors in „Loki“ ansehen möchtet, findet ihr die Serie samt zahlreicher weiterer Marvel-Highlights bei Disney+. Solltet ihr noch kein Abo bei dem Streamingdienst haben, könnt ihr euch hier eure Mitgliedschaft sichern.

Wie gut kennt ihr euch in den Gefilden des MCU aus? Erfahrt es jetzt in unserem Quiz:

MCU-Quiz: Könnt ihr den Bösewicht dem richtigen Film zuordnen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige