Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Loki
  4. News
  5. Marvel-Geschichte in „Loki“ fundamental verändert: Wahre Identität von Victor Timely erklärt

Marvel-Geschichte in „Loki“ fundamental verändert: Wahre Identität von Victor Timely erklärt

Marvel-Geschichte in „Loki“ fundamental verändert: Wahre Identität von Victor Timely erklärt
© Disney / IMAGO / Everett Collection

Nach acht Monaten zeigt uns die neue „Loki“-Episode den Kontext der Abspannszene aus „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ – und wirbelt damit die bekannte Marvel-Geschichte durcheinander.

Loki

Poster Loki Staffel 1

Streaming bei:

Poster Loki

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Staffel 2, Folge 3 von „Loki“ und von „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“! –

Den ersten Ausblick auf Staffel 2 von „Loki“ erhielten Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) in einer der berühmten Abspannszenen eines vorherigen Projektes. In diesem Fall war es an „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“, die Serie anzukündigen, was inhaltlich absolut Sinn ergab. Immerhin sahen wir im dritten „Ant-Man“-Film erstmals richtig Kang (Jonathan Majors), den großen Bösewicht der aktuellen MCU-Saga. Eine harmloser wirkende Variante von Kang hatten wir zuvor in der Form von Jener, der bleibt bereits im Finale der ersten „Loki“-Staffel kennengelernt. „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ gewährte uns mit dem Ausblick auf die neue Season einen ersten Eindruck von einer weiteren Variante: Victor Timely.

Anzeige

Den lernten wir jetzt in Folge 3 von „Loki“ Staffel 2 erstmals richtig im MCU kennen und Fans der Marvel-Comics dürften sich über einige radikale Änderungen gewundert haben. Denn als Ursprung des ambitionierten Erfinders gilt – Jener, der bleibt. Vor seinem Tod hatte der frühere Leiter der TVA der KI Miss Minutes (im Original gesprochen von Tara Strong, im Deutschen von Lina Rabea Mohr) beauftragt, einer jüngeren Variante von sich selbst auf dem Wahren Zeitstrahl das TVA-Manual zu überbringen. Sie verbündete sich dafür mit Ravonna Renslayer (Gugu Mbatha-Raw), die das Buch im Jahr 1868 dem jungen Victor Timely praktisch durchs Fenster warf und damit seinen weiteren Weg enorm beeinflusste.

Die Absicht von Jener, der bleibt hinter diesem Prozedere war laut Miss Minutes, dass diese jüngere Variante von ihm ihn als Leiter der TVA beerben sollte. Ein Notfall-Plan, sollte Jener, der bleibt ahnen, dass sein Ende gekommen ist. Victor Timely ist also gemäß der Darstellung der aktuellen „Loki“-Folge das Produkt dieser Machenschaft – und unterscheidet sich damit enorm von seinem Comic-Pendant.

Falls euch das Multiversum im MCU teils noch verwirrt, hilft euch unser Quiz hoffentlich weiter:

Das Multiversum im Marvel Cinematic Universe erklärt

So anders läuft die Geschichte von Victor Timely in den Marvel-Comics ab

Denn in der Vorlage ist Victor Timely eigentlich Kang der Eroberer auch bekannt als Kang Prime, den wir im MCU in „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ als Hauptbösewicht des Films kennenlernten. In den Comics floh dieser Kang nach einer Niederlage gegen die Avengers im 21. Jahrhundert zurück in die Vergangenheit und zwar ins Jahr 1901. Dort gründete er die Stadt Timely in Wisconsin und trat über mehrere Generationen als Entrepreneur auf. So täuschte er unter anderem zweimal seinen Tod vor und gab sich anschließend als Sohn beziehungsweise Enkel des ursprünglichen Victor Timely aus.

Anzeige

In all dieser Zeit verwandelte er mit seiner fortschrittlichen Technologie als Chef von Timely Industries und Bürgermeister die Stadt Timely in ein technologisches Wunder und sammelt enormen Reichtum und Macht an. Versteckt in Timely befand sich auch ein Portal zu Kangs Stützpunkt Chronopolis, einer Stadt, von der aus Kang auf seine Eroberungszüge durch Raum und Zeit loszog.

 

Aufgrund dieses Comic-Ursprungs von Victor Timely gingen etliche Marvel-Fans davon aus, dass sich hinter dem „Loki“-Charakter in Wahrheit Kang der Eroberer aus „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ versteckt. In dem Film wurde dieser schließlich am Ende von Scott Lang (Paul Rudd) und Hope van Dyne (Evangeline Lilly) zusammen mit ihn schrumpfenden Pym-Partikeln in den Antrieb seiner Zeitmaschine geschleudert. Die wenigsten dürften glauben, dass es das wirklich schon mit Kang der Eroberer war, immerhin ist er die bekannteste Kang-Variante. Die Annahme, dass er genau wie in der Comic-Vorlage nach seiner Niederlage in die Vergangenheit flieht und sich als Victor Timely ein Imperium aufbaut, hat sich nach der jüngsten „Loki“-Folge jedoch zerschlagen – sofern der weitere Verlauf der Staffel nicht doch noch eine überraschende Wendung aus dem Ärmel zaubert, versteht sich.

Ob das bereits in Folge 4 von „Loki“ erfolgt, erfahrt ihr ab dem 27. Oktober 2023 exklusiv auf Disney+. Das dafür nötige Abo bei dem Streamingdienst könnt ihr euch hier sichern. Ob ihr den Marvel-Gott des Schabernacks wirklich kennt, könnt ihr wiederum direkt in unserem Quiz unter Beweis stellen:

„Loki“-Quiz: Wie gut kennt ihr den Marvel-Charakter?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige