Christopher Nolan will angeblich Akira-Trilogie umsetzen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Christopher Nolan Poster

Klar ist: Im Sommer 2017 wird ein neuer Film von Christopher Nolan kommen. Unklar ist: Worum es sich dabei handelt. Einige Quellen berichten nun davon, dass er den populären Manga „Akira“ verfilmen will, wobei durchaus Zweifel angebracht sind.

Wenn ein Filmemacher von dem Kaliber eines Christopher Nolans einen neuen Film ankündigt, dann ist das durchaus eine Meldung wert. Da bei der Nachricht allerdings die Frage offen blieb, was der „Dark Knight“-Regisseur als nächstes umsetzen wird, war absehbar, dass demnächst die Spekulationen beginnen dürften.

Wie Den of Geek berichtet, soll Nolan für Warner Bros. eine Trilogie zu dem Manga „Akira“ auf die Filmrolle bringen, der 1988 schon einmal als Anime-Kinofilm adaptiert wurde. Das sei laut ihren Quellen aber mehr als ein Glaskugelraten, denn Nolan habe sich bereits in den vergangenen Monaten mit einem Regisseur getroffen, der in der Vergangenheit an dem Projekt beteiligt war.

Wie der Name dieser Person lautet, wurde jedoch nicht preisgegeben, was durchaus an dem Wahrheitsgehalt zweifeln lässt. Slashfilm hat seinerseits eine News veröffentlicht, die solche Bedenken verstärken. Denn laut ihren Quellen ist der Akira-Bericht vollkommen aus der Luft gegriffen und somit weiterhin unklar, welchem Projekt sich Nolan als nächstes zuwenden wird.

Wird Nolan das schwierige Projekt auf Kurs bringen?

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Christopher Nolan

Dabei lassen sich durchaus Gründe erkennen, warum Nolan für eine „Akira“-Trilogie in Frage kommen könnte. Zum einen ist da die Handlung als solche, die sich um eine jugendliche Motorradbande dreht, die in einem postapokalyptischen Neo-Tokio überleben muss. Aufgrund des dystopischen Sci-Fi-Settings dürfte dies durchaus im Interesse von Nolan liegen, immerhin war „Blade Runner“ das stilistische Vorbild für „Batman Begins“.

Darüber hinaus ist das Projekt, seit Warner Bros. sich 2002 die Rechte zu dem Manga gesichert hat, in einem ständigen Entwicklungsprozess, der bereits mehrere Regisseure und Schauspieler hat kommen und gehen sehen. Aus der Sicht des Studios wäre es durchaus naheliegend, dieses turbulente Kapitel zu beenden und mit Nolan, der ein hohes Ansehen bei Warner Bros. genießt, endlich die nächste Phase einzuläuten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Christopher Nolan
  5. Christopher Nolan will angeblich Akira-Trilogie umsetzen