Die Anfangssequenz von „The Walking Dead“ wurde für die 10. Staffel noch einmal aktualisiert. Wir zeigen euch alle Veränderungen im Direktvergleich.

– Achtung: Der Artikel enthält Spoiler zu Staffel 9 –

In der neunten Staffel von „The Walking Dead“ war das gewohnte realistische Intro einer animierten Sequenz gewichen, mit der sich die Zombie-Serie vor ihren Comic-Ursprüngen verbeugte. In einem Statement gab Showrunnerin Angela Kang damals bekannt, dass man mit der Sequenz den Start eines neuen Kapitels unterstreichen und besonders die veränderte Landschaft in den Vordergrund rücken wollte. In der aktuellen 10. Staffel wurde das Intro zwar beibehalten, es gibt jedoch einige Veränderungen, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind.

Neue Glasfenster

Am Raben-besetzten Baum hing in der neunten Staffel noch ein einzelnes Bleiglasfenster, das die Zuschauer aus der achten Staffel kannten. Dort war es an einem Baum befestigt, unter dem der schwer verletzte Rick seinem Kontrahenten Negan die Kehle durchschnitt. In Staffel 10 sind dort nun vier Fenster zu sehen. Sie repräsentieren die Gemeinschaften Alexandria (Windmühle), Hilltop (Weizen), das Königreich (Tiger Shiva) und Oceanside (Fisch). Allerdings wurde das Königreich am Ende der neunten Staffel aufgegeben, weshalb es hier eigentlich nicht hängen sollte. Ein Hinweis auf einen Wiederaufbau?

Ein zweites Katana

In der neunten Staffel steckte vor den Umrissen von Michonne und Rick noch ein einzelnes Katana im Vordergrund. In der 10. Staffel ist nun ein zweites, kleineres hinzugekommen. Das spielt auf die Waffe an, die Töchterchen Judith stets bei sich trägt. Doch in der Anordnung der Schwerter versteckt sich noch ein weiteres Easter Egg: Sie bilden nämlich ein X, was auf die römische Ziffer 10 (für Staffel 10) anspielen könnte. Außerdem tragen sowohl Michonne als auch Daryl ein großes X auf dem Rücken, das sie in der Episode „Narben“ bei einer Folterung erhalten hatten.

Veränderte Botschaft

Im Intro der letzten Staffel war noch der Schriftzug „Final Warning“ an einer Blechwand zu lesen, der aus der Episode „Keine Ausnahmen“ stammte. In der überarbeiteten Fassung steht dort nun „Silence the Whisperers“, zu deutsch „Bring die Whisperers zum Schweigen“. Wie Angela Kang bereits im Vorfeld verraten hatte, handelt es sich dabei um eine geheime Widerstandsbewegung, die im Verborgenen den Kampf gegen die Whisperers aufnimmt. Schließlich gehört der direkte Kampf laut Michonne nicht zum „smarten Weg“, um gegen die Unterdrücker vorzugehen.

Tribut an Rick

Nicht zu übersehen, aber dennoch eine lobende Erwähnung wert: Dem vermeintlichen Tod von Hauptfigur Rick in der Folge „Wach auf“ wird im neuen Intro ein Denkmal gesetzt. Nur die Zuschauer wissen, dass Rick bei der Explosion auf der Brücke nicht gestorben ist, sondern von dem mysteriösen Hubschrauber-Piloten abgeholt wurde. Die Geschichte wird ab 2020 in den drei geplanten Rick-Solo-Filmen weitererzählt.

Eine neue Grenze

Apropos Denkmal: Auch das schockierende Massaker aus der Episode „Die Ruhe davor“ wurde im Intro verewigt, indem die gepfählten Köpfe nun vor der bekannten Windmühle zu sehen sind. Außerdem markieren die Pfähle das Grenzgebiet der Whisperers, das in der 10. Staffel eine wichtige Rolle spielen wird. Zusätzlich hat der einzelne Zombie nun Begleitung bekommen. Beim rechten Exemplar sind deutlich die Nähte einer Whisperers-Maske zu erkennen.

In Deutschland laufen die neuen Folgen von Staffel 10 immer montags auf dem Pay-TV-Sender Fox in der deutschen Synchronisation. Fox könnt ihr hierzulande unter anderem bei  und beim Streamingdienst  empfangen. Neukunden bezahlen beim Streaming-Portal für den ersten Monat nur 4,99 Euro. Hier findet ihr alle Infos zu „The Walking Dead“ im Stream.

Das große „The Walking Dead“-Quiz: Schaffst du 10/12 Punkten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare