Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“-Filme mit Rick Grimes bringen auch Michonne zurück

„The Walking Dead“-Filme mit Rick Grimes bringen auch Michonne zurück

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

© eOne / Universal

TWD“-Serienfigur Rick Grimes soll in Zukunft in drei eigenständigen Filmen zu sehen sein. Ein erster Teaser verrät: Die Filmreihe kommt ins Kino. (Achtung: Spoiler zu Staffel 10!)

Scott Gimple, derzeitiger Chief Content Officer von „The Walking Dead“, hat große Pläne mit Hauptfigur Rick Grimes (Andrew Lincoln). Nachdem der schwer verletzte Rick am Ende der Episode „Wach auf“ (Staffel 9 Folge 5) von einem mysteriösen Hubschrauber mitgenommen wurde, ist er in Zukunft nicht mehr in der Serie, dafür aber in drei Filmen zu sehen. Auf der San Diego Comic-Con Mitte Juli enthüllte ein kurzer Teaser, dass die Filmreihe nicht wie erwartet im TV laufen wird, sondern tatsächlich den Sprung auf die große Leinwand vollzieht.

Der Teaser gibt leider keine weiteren Details zur Handlung oder zum ungefähren Filmstart preis. Die Skyline zeigt aber höchstwahrscheinlich die US-Großstadt Philadelphia, die wir bislang im „The Walking Dead“-Universum noch nicht besucht haben.

Die Serie lieferte uns jüngst zudem einen weiteren inhaltlichen Anhaltspunkt: Nach ihrem Serien-Aus wird Michonne (Danai Gurira) allem Anschein nach in den „The Walking Dead“-Filmen ihren Ehemann wiedersehen. In Staffel 10, Folge 13 namens „Michonnes Weg“ entdeckte sie Ricks Stiefel und eine Botschaft an sie, die er hinterlassen hat.

In der Folge wird zudem eine neue Gruppe angesprochen. Hat es Rick also geschafft, dem Civic Republic Military zu entkommen und sich dieser mysteriösen neuen Gruppe angeschlossen? Das müssen wohl oder übel die Filme beantworten.

Im November 2018 hatte Scott Gimple in einem Interview ein paar weitere Fakten zur Trilogie durchblicken lassen. Demnach sollen die Filme ein hohes Budget aufweisen und jeweils eine abgeschlossene Geschichte erzählen. Die Handlung wird hauptsächlich innerhalb des sechsjährigen Zeitsprungs stattfinden, der ganz am Ende der Episode „Wach auf“ zu sehen war. Wann die Filme starten, ist zudem ein weiteres Mysterium. Da der Coronavirus aktuell das „The Walking Dead“-Universum lahmlegt, sollten sich Fans aber vorerst in Geduld üben.

Die aktuellen Folgen von „The Walking Dead“ könnt ihr in der Zwischenzeit mit dem Sky Entertainment Ticket und bei Magenta TV sehen.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
So sehen die Stars aus „The Walking Dead“ im echten Leben aus

Rick kämpft im ersten Film allein

Auch zur groben Handlung hatte sich Gimple bereits in dem Interview geäußert: „Es geht in den Filmen darum, wer Rick ist und wer er sein wird – und natürlich um die neue Situation, in der er sich befindet. Wir wissen, dass Rick Grimes wieder nach Hause kommen möchte.“ Wie bereits bekannt ist, dreht sich der erste Film allein um Rick und die noch unbekannte Gruppe, zu der der mysteriöse Hubschrauber gehört. Bei den anderen beiden „The Walking Dead“-Filmen ist es aber nicht ausgeschlossen, dass andere Serienfiguren ebenfalls auftauchen könnten und genau das gibt die Chance für Michonnes Rückkehr.

Und auch Norman Reedus (Daryl) gibt in einem Interview mit Cinemablend bekannt, dass die Filme die alten Gefährten Rick und Daryl wieder vereinen sollten, da beide so etwas wie eine Familie sind. Sogar Carl-Darsteller Chandler Riggs äußerte sich im August 2019 gegenüber Cinemablend zum Thema und sagte, dass er sehr gern in den Filmen dabei wäre. Was aufgrund von Carls Tod in der achten Staffel von „The Walking Dead“ aber eher schwierig werden könnte.


Dass Rick am Ende der Trilogie wieder zur Serie stößt, wurde übrigens schon vor langer Zeit ausgeschlossen. Gegenüber der New York Times sagte Andrew Lincoln im November 2018: „Ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass ich nicht mehr zur Serie zurückkehren werde.“
Bilderstrecke starten(10 Bilder)
„The Walking Dead“: Die 9 besten Rick-Momente

Andrew Lincolns Rücktritt vom Rücktritt

Ursprünglich hatte Lincoln geplant, schon während der achten Staffel komplett bei „The Walking Dead“ auszusteigen, da seine Frau und seine beiden Kinder in England leben, die Serie aber in Amerika gedreht wird. Doch dann schlug Scott Gimple Anfang 2018 vor, dass Lincoln in Zukunft nicht mehr neun Monate an einer Staffel zu drehen braucht, sondern nur noch zwei Monate im Jahr an einem Film. Da er seine Figur Rick und die „The Walking Dead“-Welt persönlich sehr mag, hat Andrew Lincoln dem Plan schließlich zugestimmt.

Ricks Solofilme und die Serie „Fear the Walking Dead“ sind nur der Anfang einer großangelegten Expansion des „The Walking Dead“-Universums. Gimple plant in Zukunft außerdem Specials, in denen sogar tote Charaktere zurückkehren sollen, sowie zahlreiche Spin-offs wie etwa eine Serie über junge Überlebende namens „World Beyond“. „Wir werden tief in die Vergangenheit einsteigen und alte Charaktere zeigen. Wir werden neue Charaktere einführen und neue Situationen“, fügt Gimple in seinem Interview hinzu. Und irgendwann will er all das sogar in einem großen Crossover zusammenführen. Fans dürfen sich also auf einiges gefasst machen.

„The Walking Dead“-Quiz für Fans: Richtig oder Falsch?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare