Die dritte Staffel ist am 16. Mai 2019 zu Ende gegangen. Staffel 4 von „Riverdale“ ist bereits in der Mache. Wann kommen die neuen Folgen auf Netflix und wie geht es weiter?

Die vierte Staffel von „Riverdale“ kommt wahrscheinlich so wie die bisherigen Staffeln im Oktober 2019 auf US-Sender The CW. In Deutschland ist es einen Tag später auf Netflix so weit. Der offizielle Starttermin steht noch nicht fest.

Eine aktuelle Nachricht könnte bei den deutschen Fans für Beunruhigung sorgen. Ursprünglich hatten The CW und Netflix einen Deal, der nun leider ausgelaufen ist (Quelle: The Hollywood Reporter). Grund dafür ist Studio Warner Brothers, dem The CW unterstellt ist. Warner Media plant  - so wie Disney - einen eigenen Streaming-Dienst. Das würde bedeuten, dass „Riverdale“ irgendwann von Netflix verschwinden könnte. Für die aktuelle vierte Staffel wird das wahrscheinlich noch keine Konsequenzen haben.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
„Riverdale“: Die besten 9 Easter Eggs aus der Teen-Serie

 

So könnte es in Staffel 4 weitergehen?

Nachdem die wahre Identität des Nachtkönigs enthüllt wurde, wird sich die 4. Staffel von „Riverdale“ einem neuen Thema widmen. In unserem anderen Artikel haben wir das Finale ausführlich besprochen und geben euch einen ersten Ausblick auf die kommende Staffel. So viel können wir euch an dieser Stelle verraten. Die übernatürlichen Aspekte werden in Staffel 4 keine große Rolle mehr spielen. Stattdessen kehrt „Riverdale“ zu seinen Wurzeln zurück und greift die Teenie-Slasher-/Serienkiller-Thematik auf.

Luke Perry, in der Serie Archies Vater Fred Andrews, ist im März 2019 traurigerweise verstorben. Seine letzte Szene sahen wir bereits, der Charakter ist jedoch in der Serie nicht verstorben. Was aus Fred Andrews letztlich wird, erfahren zum Anfang der neuen Staffel.

Wir gehen davon aus, dass ein Großteil des Hauptcast zurückkehrt. Allen voran KJ Apa als Archie Andrews, Lily Reinhart als Betty Cooper, Camila Mendes als Veronica Lodge und Cole Sprouse als Jughead Jones. Nach dem Cliffhanger im Finale denken viele Fans, dass Jughead in der vierten Staffel sterben könnte. Hier prüfen wir, was an der Theorie dran ist. Als wiederkehrender Charakter wird ebenso FBI-Agent Charles Smith (Wyatt Nash) weiterhin in „Riverdale“ ermitteln.

Einzig Josie McCoy wird dem Städtchen den Rücken kehren. Darstellerin Ashleigh Murray wechselt zum neuen „Riverdale“-Spinoff „Katy Keene“.

Welche „Riverdale“-Spin-offs sind in Planung?

Ende Oktober 2018 startete das „Riverdale“-Spin-off „Sabrina“ auf Netflix, das von der titelgebenden Teenie-Hexe aus dem benachbarten Örtchen Greendale handelt. Ein Crossover zwischen den beiden Serien ist vorerst nicht geplant.

The CW hat außerdem das musikalische Spin-off „Katy Keene“ in Auftrag gegeben. Josie McCoy (Ashleigh Murray), Sängerin der Pussycats, zieht dort zusammen mit ihrer modebewussten Freundin Katy nach New York, wo sie ihren Traum von einer Karriere im Showbusiness wahrmachen wollen. Katy wird von „Pretty Little Liars“-Star Lucy Hale verkörpert.

Das große "Riverdale"-Quiz: Wie gut kennt ihr die Serie wirklich?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare