Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Riverdale
  4. News
  5. Aus und vorbei: Netflix setzt eine der einst beliebtesten Serien ab

Aus und vorbei: Netflix setzt eine der einst beliebtesten Serien ab

Aus und vorbei: Netflix setzt eine der einst beliebtesten Serien ab
© IMAGO / The CW / Everett Collection

Bei Netflix wird nach sieben Staffeln die früher sehr beliebte Serie „Riverdale“ enden.

Poster Riverdale Staffel 5

Streaming bei:

Poster Riverdale

Streaming bei:

Zu den beliebtesten Netflix-Serien der letzten Jahre zählte mal das Teenie-Drama „Riverdale“, das einen Großteil seiner Popularität wegen der immer absurderen Geschichte eingebüßt hat. Die Serie basiert auf den Archie-Comics, die seit den 40ern veröffentlicht werden, und hat mit „Katy Keene“ und der Horror-Serie „Chilling Adventures of Sabrina“ sogar zwei Spin-offs erhalten. Nach sieben Staffeln werden die Abenteuer von Archie (K. J. Apa), Betty (Lili Reinhart), Veronica (Camila Mendes), Jughead (Cole) und Co. aber zu Ende gehen.

Wie Variety berichtet, wird „Riverdale“ Staffel 7 das Finale der Serie sein. Die Neuigkeit hat Mark Pedowitz verkündet, der CEO von The CW, dem US-amerikanischen Heimatsender von „Riverdale“. Fans der Teenie-Serie können sich vermutlich auf genauso viele Folgen wie in den bisherigen Staffeln freuen, also um die 20:

„Wir haben noch nicht bekannt gegeben, wie viele Episoden es geben wird. Aber ich glaube nicht, dass es eine gekürzte Staffel wird. Das bezieht sich darauf, was ich schon früher gesagt habe: Ich bin ein großer Verfechter davon, zu versuchen, Serien, die lange laufen, einen angemessenen Abschied zu geben.“

Zuschauer*innen von „Riverdale“ können also beruhigt sein und mit einem richtigen Serienfinale rechnen, das die verschiedenen Handlungsstränge abschließt. Noch mehr Spannendes zu der Serie gibt es im Video:

Auch Macher will Ende von „Riverdale“

Pedowitz erklärt auch, dass Roberto Aguirre-Sacasa, Schöpfer von „Riverdale“, mit dem Ende seiner Serie äußerst zufrieden ist:

„Wir hatten gestern ein langes Gespräch mit Roberto, der sich über diese Nachricht sehr gefreut hat. Und wir werden diese Serie so behandeln, wie sie es verdient hat. Sie war ein ikonischer, popkultureller Star und wir wollen sichergehen, dass sie uns auf die richtige Art und Weise verlässt und das ist die Entscheidung. Ich denke, sie haben entschieden, dass sieben Jahre die richtige Entscheidung ist und wir wollen das Richtige tun. Das ist persönlich. Ich bin selbst Fans und möchte das Richtige für die Serie tun.“

Hierzulande ist „Riverdale“ bei Netflix gestartet und war regelmäßig in den Charts des Streamingdienstes vertreten. Nun wird die Serie vermutlich 2023 ihr Ende finden.

Wie gut kennt ihr die verrückten Handlungsstrenge aus der Teenie-Serie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.