Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Obi-Wan Kenobi
  4. News
  5. „Obi-Wan Kenobi“ sollte eine Filmtrilogie werden: Das hätte die „Star Wars“-Fans erwartet

„Obi-Wan Kenobi“ sollte eine Filmtrilogie werden: Das hätte die „Star Wars“-Fans erwartet

„Obi-Wan Kenobi“ sollte eine Filmtrilogie werden: Das hätte die „Star Wars“-Fans erwartet
© Disney

Ursprünglich sollte Obi-Wan Kenobis Geschichte in drei „Star Wars“-Filmen erzählt werden und nicht in einer Serie.

Poster Obi-Wan Kenobi Staffel 1

Obi-Wan Kenobi

Streaming bei:

Die Premiere von „Obi-Wan Kenobi“ sorgte für einen neuen Rekord bei Disney+ und auch das Finale der „Star Wars“-Serie begeisterte zahlreiche Fans. Eigentlich war die Geschichte zwischen der Prequel-Trilogie und der Original-Trilogie als eigene Film-Trilogie geplant und nicht als Serie. Da das „Star Wars“-Spin-off „Solo“ allerdings nicht überzeugen konnte und „The Mandalorian“ von Fans gefeiert wurde, hat sich Disney für die Miniserie entschieden.

Stuart Beattie („Fluch der Karibik“) hatte die drei Filme konzipiert, die teilweise in „Obi-Wan Kenobi“ verwendet wurden, weshalb er als Autor in einigen Folgen gelistet ist, obwohl er an dem Werk nicht direkt beteiligt war. In einem Interview mit The Direct sprach der Autor über seine Obi-Wan-Geschichte, die er als Trilogie vorgeschlagen hat, weil die Figur drei Entwicklungsstufen durchmachen muss, um von Obi-Wan (Ewan McGregor) aus der Prequel-Trilogie zu Ben Kenobi (Alec Guinness) in „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ zu werden:

„In dem ersten Film, der die Serie ist, ging es darum: ‚Unterwerfe deinen Verstand der Macht. Transportiere deinen Verstand, unterwirf deinen Verstand. Lass das Kind in Ruhe.‘ Der zweite Film setzt sich damit auseinander, wo Kenobi landet. Und in einer der stärksten und wahrscheinlich sogar der stärkste Moment in Obi-Wans Geschichte ist der Moment, wo er sich in ‚Eine neue Hoffnung‘ selbst opfert. Ein großartiger Moment, der einen zum Weinen bringt. Aber wenn man darüber nachdenkt, geschieht das ziemlich plötzlich […] Für mich benötigt das Vorausdenken. Das erfordert vorherige Akzeptanz, dass das geschehen würde.“

Warum die Stars für die Serie zum Franchise zurückgekehrt sind, erfahrt ihr in unserem Interview:

Alle Folgen von „Obi-Wan Kenobi“ gibt es bei Disney+

„Obi-Wan Kenobi“-Filme sollten Sterblichkeit der Figur behandeln

Beattie führt genauer aus, dass es in dem zweiten Film seiner Trilogie um die Akzeptanz der eigenen Sterblichkeit von Obi-Wan gegangen wäre, bevor er sich in Episode IV für Luke Skywalker (Mark Hamill) opfert:

„Es ist eins dieser universellen Dinge, mit denen wir alle kämpfen, nämlich mit der eigenen Sterblichkeit umzugehen. Das war der zweite Schritt in der Evolution für mich, dass Obi-Wan mit der Tatsache klarkommen muss, dass er sterben wird. Irgendwie in der Form einer Prophezeiung oder Qui-Gon, der es ihm erzählt: ‚Es wird ein Moment kommen, an dem du dich für das Gute opfern musst.‘ Und dann würde Obi-Wan sagen: ‚Was? Nein, nein, nein, nein, ich bin hier, um zu helfen… Ich kann nicht, nein.‘ Obi-Wan muss an den Punkt kommen, an dem er akzeptiert, dass er sterben wird und dass er in einem entscheidenden Moment freiwillig stirbt und diesen Moment erkennt, wenn er passiert. Wenn dann der Moment in ‚Eine neue Hoffnung‘ auftaucht, versteht man es. Er erkennt, dass er schon lange auf dieser Reise ist und er auf den Moment gewartet hat und deshalb ist es so einfach für ihn, sich zu opfern und zu sterben.“

Sollte Beattie die Möglichkeit bekommen, an einer möglichen „Obi-Wan Kenobi“ Staffel 2 mitzuarbeiten, würde er diese Charakterentwicklung erneut vorschlagen. Er selbst war sehr enttäuscht, dass der Misserfolg von „Solo“ für das Aus seiner Trilogie gesorgt hat. Einen anderen Ansatz an Obi-Wans Geschichte, der allerdings nicht zum Kanon gehört, findet ihr in dem Roman „Kenobi“ von John Jackson Miller.

Wie gut kennt ihr Obi-Wan Kenobi und Co.? Findet es im Quiz heraus:

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.