Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Loki
  4. News
  5. Trotz schwerer Vorwürfe: Darum wurde Jonathan Majors nicht aus der Marvel-Serie „Loki“ geschnitten

Trotz schwerer Vorwürfe: Darum wurde Jonathan Majors nicht aus der Marvel-Serie „Loki“ geschnitten

Trotz schwerer Vorwürfe: Darum wurde Jonathan Majors nicht aus der Marvel-Serie „Loki“ geschnitten
© IMAGO / Everett Collection

Bei Disney+ erwartet Marvel-Fans derzeit die zweite Staffel von „Loki“ – mit Jonathan Majors. Doch warum taucht der Kang-Darsteller dort trotz der Kontroverse um ihn noch auf?

Loki

Poster Loki Staffel 1

Streaming bei:

Poster Loki

Streaming bei:

Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) kommen derzeit wieder wöchentlich in den Genuss frische Marvel-Unterhaltung. Möglich macht das Staffel 2 von „Loki“, die jüngst nach gut zwei Jahren Wartezeit exklusiv bei Disney+ anlief. Zuschauer*innen erwartet dabei wieder viel Zeitreise- und Multiversums-Chaos mit dem titelgebenden Gott des Schabernacks (Tom Hiddleston) – und dem neuen Oberbösewicht des MCU.

Der hört auf den Namen Kang und tauchte in einer harmloseren Variante bereits am Ende der ersten „Loki“-Staffel auf, wo sich herausstellte, dass er der Leiter der Time Variance Authority (TVA) ist, die das Multiversum beaufsichtigt. Kang der Eroberer und etliche weitere, gefährliche Varianten dieser Figur lernten wir wiederum in „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ kennen. Eine Abspannszene gewährte uns dort bereits einen Ausblick auf Staffel 2 von „Loki“ und auf die Rückkehr von Kang in einer neuen Form.

Anzeige

Dieses bevorstehende Wiedersehen mit dem Bösewicht wird für einige Fans aber dadurch getrübt, dass Kang-Darsteller Jonathan Majors weiterhin im Zentrum eines Skandals steht. Am 25. März 2023 war der Schauspieler in New York verhaftet worden, weil er eine 30-Jährige Frau belästigt, attackiert und gewürgt haben soll. Das Verfahren gegen Majors läuft aktuell noch, die nächste Anhörung findet am 25. Oktober dieses Jahres statt (via Variety). Hilfreich für Majors weitere Karriere dürfte auch nicht gewesen sein, dass im Zuge dieses Verfahrens 40 weitere Personen ihrerseits Vorwürfe über sein angeblich schwieriges und missbräuchliches Verhalten geäußert haben.

Einige Filmrollen hat Jonathan Majors durch all das bereits verloren; ob der Kang-Part dazugehört, ist allerdings weiterhin unklar. Doch selbst wenn Majors verurteilt werden und seinen angedachten Part in „Avengers: The Kang Dynasty“ und wohl auch in „Avengers: Secret War“ verlieren sollte, werden wir ihn mindestens einmal erneut im MCU sehen, nämlich in „Loki“. Warum es dazu kam und man ihn nicht neu besetzte, erklärte Produzent Kevin Wright im Interview mit Variety. Denn die Dreharbeiten waren im Jahr 2022 beendet worden, weswegen sich Majors Verhaftung tatsächlich nicht auf „Loki“ auswirkte:

„Dies ist vielleicht – nicht vielleicht – die erste Marvel-Serie, für die es keine zusätzlichen Aufnahmen gab. Die Geschichte, die auf dem Bildschirm zu sehen ist, ist die Geschichte, die wir machen wollten. Wir hatten eine sehr genaue Vorstellung davon, wie wir sie erzählen wollten und wir haben einen Weg gefunden, sie in dieser Produktionszeit zu erzählen. Das ist genau das, was auf Disney+ zu sehen ist.“

Warum die erste Folge von „Loki“ etliche Fans kalt erwischte, verrät euch das folgende Video:

Loki: Diesen Cliffhanger haben alle falsch verstanden

MCU-Haltung zu Jonathan Majors offenbar unverändert

Zusätzliche Aufnahmen nach dem eigentlichen Drehschluss sind Standardprozedere bei Marvel-Produktionen, insofern ist es wahrlich eine Seltenheit, die bei der zweiten Staffel von „Loki“ gelang. Doch selbst wenn es weitere Dreharbeiten nach der Festnahme von Jonathan Majors gegeben hätte, wäre sein Part wohl nicht neu besetzt worden. Denn auf die Nachfrage, ob es jemals Diskussionen gab, wegen der Anklage etwas an der Serie zu ändern, antwortete Wright:

Anzeige

„Nein. Und das kam vor allem daher – ich weiß im Moment genauso viel wie Sie. Es erschien voreilig, etwas zu tun, ohne zu wissen, wie sich das alles entwickelt.“

Bei den Marvel Studios und Disney will man also offensichtlich abwarten, wie der Prozess gegen Majors verlaufen wird und erst anschließend eine Entscheidung darüber treffen, ob der Part von Kang neu besetzt wird. Aus unternehmerischer Sicht mag das eine nachvollziehbare Position sein, schließlich hat Marvel bereits damit begonnen, ihn als das Gesicht des neuen Oberbösewichts aufzubauen, der bis 2027 eine tragende Rolle im MCU einnehmen soll. Zumal ja aktuell auch die Unschuldsvermutung gilt. Ob Jonathan Majors nach den zahlreichen Vorwürfen aber wirklich noch als einer der wichtigsten Darsteller in der erfolgreichsten Filmreihe aller Zeiten taugt, sei einmal dahingestellt.

Seinen ersten Auftritt in Staffel 2 von „Loki“ hatte Majors inzwischen. Dabei tauchte er als Victor Timely auf, dessen Marvel-Geschichte in der MCU-Serie aber auf den Kopf gestellt wurde. Das verriet uns die jetzt enthüllte Folge 3 von „Loki“ Staffel 2, die ihr ab sofort bei Disney+ sehen könnt. Wenn ihr noch keine Mitgliedschaft bei dem Streamingdienst besitzt, könnt ihr euch hier euer Abo sichern.

Anzeige

Loki erwischte es scheinbar häufiger im MCU – und einmal richtig. Doch wie gut wisst ihr noch, wer in den Marvel-Produktionen wie starb?

Marvel-Todes-Quiz: Wie sind diese MCU-Figuren verstorben?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige