Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Werk ohne Autor - Sieh niemals weg
  4. „Werk ohne Autor“: Filmfestival von Venedig liebt deutschen Oscar-Anwärter

„Werk ohne Autor“: Filmfestival von Venedig liebt deutschen Oscar-Anwärter

Author: Teresa OttoTeresa Otto |

© Walt Disney

Oscarpreisträger Florian Henckel von Donnersmark („Das Leben der Anderen“) widmet sich erneut der Aufarbeitung deutscher Geschichte im Film „Werk ohne Autor“. Nun erreichen uns erste Zuschauerstimmen über das Künstlerdrama in Venedig. Die Meinung des italienischen Publikums ist einstimmig. Ist da eine Oscarnominierung nicht weit?

Morgen blickt die Filmwelt nach Venedig, wenn der Goldene Löwe als Abschluss des Filmfestivals von Venedig vergeben wird. Unter der Jury-Präsidentschaft von Guillermo del Toro schickt sich auch „Werk ohne Autor“ im Wettbewerb an, den goldenen Löwe nach Deutschland zu bringen.

Neun Leser und Hobbycineasten des italienischen Kinomagazins Ciak erhielten zuvor die Möglichkeit alle im Wettbewerb laufenden Filme zu sichten und zu bewerten. Die Ergebnisse der Leser sind eindeutig: 4,7 Punkte erzielt „Werk ohne Autor“ im Durchschnitt und ist dadurch mit großen Abstand auf der Pole Position. Zum Vergleich, der Oscar-Anwärter „First Man“ erzielte lediglich 3,8, Kritikerliebling „The Favourite“ landete bei 3,6.

„Werk ohne Autor“ – Goldener Löwe und Oscar in Sicht?

Bilderstrecke starten(36 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Werk ohne Autor - Sieh niemals weg

Bereits vor einer Woche entschied eine unabhängige Fachjury darüber, dass „Werk ohne Autor“ als Deutscher Vertreter ins Oscar-Rennen für den Besten Fremdsprachigen Oscar 2019 geschickt werden wird und betont dabei besonders wie Historie mit Kunst vereint wird.

„WERK OHNE AUTOR erzählt in einem großen epischen Bogen ein bewegendes Künstlerschicksal im Nachkriegsdeutschland, in einer Zeit, als es schwierig war zu einer eigenen Kunstsprache zu finden. Der Film hat, unterstützt von einem grandiosen Schauspielerensemble, große poetische Momente und geht gleichzeitig einer essentiellen, auch heute noch aktuellen Frage nach: Das Finden einer eigenen Haltung.“

Das Schauspielerensemble wird vom Dreiergespann Tom Schilling, Paula Beer und Sebastian Koch angeführt und ist selbst in den Nebenrollen dank Oliver Mascucci, Lars Eidinger oder Ulrike C. Tscharre hochkarätig besetzt. Einen ersten Blick in die Intensität des Dramas erhaltet ihr im Exklusiven Clip.

Derweil darf Florian Henckel von Donnersmark Hoffnung schüren. Schon mit seinem Debüt-Film „Das Leben der Anderen“ gelang ihm das Kunststück den Oscar zu gewinnen. Geht es nach dem italienischen Publikum, stehen die Chancen auch diesmal nicht schlecht.

Eins steht bereits jetzt fest: Der deutsche Kinostart von „Werk ohne Autor“ am 03.10.2018 kann nicht früh genug hier sein.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare