Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Northmen - A Viking Saga
  4. News
  5. Auf in die Schlacht: Die 11 besten Wikingerfilme und -serien

Auf in die Schlacht: Die 11 besten Wikingerfilme und -serien

Kino.de Redaktion |

Northmen - A Viking Saga Poster

Am 23. Oktober 2014 kommt der actionreiche Wikingerfilm „Northmen - A Viking Saga“ in die deutschen Kinos. Anlässlich dieses Filmstarts hat CINEFACTS die elf besten Wikingerfilme und -serien ausgewählt. Wir wünschen nordischen Spaß!

Die Wikinger - sie versetzten vor über Tausend Jahren ganz Europa in Angst und Schrecken. Sie eroberten Dörfer, plünderten Klöster, versklavten die Bewohner und brannten nieder, was sie nur konnten. Es gibt eine Menge Filme sowie auch Fernsehserien, die sich mit der Wikingerthematik und der nordischen Mythologie befassen - mal als Actioner, mal als Komödie, als Kinderfilm oder sogar als Science-Fiction-Film.

Am 23. Oktober 2014 startet in den deutschen Kinos der actionreiche Wikingerfilm Northmen – A Viking Saga von Regisseur Claudio Fäh, der das Genre wieder richtig aufmischt.

CINEFACTS hat anlässlich des Kinostarts von „Northmen - A Viking Saga“ die elf besten Wikingerfilme und -serien herausgesucht!

Northmen - A Viking Saga (2014)

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Northmen - A Viking Saga

Regie: Claudio Fäh

Besetzung: Tom Hopper, Ken Duken, Ryan Kwanten, Charlie Murphy, Ed Skrein, James Norton

Nach ihrer Verbannung durch den König nimmt eine Horde furchtloser Wikinger das Kloster Lindisfarne in Britannien ins Visier, denn dort gibt es wertvolle Schätze, die die Nordmänner rauben wollen. Durch ein Unwetter kentert ihr Schiff jedoch. Um auf feindlichem Gebiet zu überleben, müssen sie sich in die Wikingersiedlung Danelag retten. Als ihnen Lady Inghean in die Hände fällt, hetzt ihr Vater König Dunchaid den gestrandeten Seefahrern das berüchtigte „Wolfsrudel“ auf den Hals. Die skrupellosen Söldner sollen den Nordmännern den Garaus machen.

Der Actioner „Northmen – A Viking Saga“ von Regisseur Claudio Fäh („Ghost Whisperer“) feiert seinen deutschen Kinostart am 23. Oktober 2014. Mit an Bord sind u.a. „True Blood“-Star Ryan Kwanten, „Black Sails“-Darsteller Tom Hopper und der aus zahlreichen nationalen wie internationlen Produktionen bekannte deutsche Schauspieler Ken Duken. Mit „Northmen - A Viking Saga“ gibt das Wikingergenre sein großes Kino-Comeback. Krachende Action, grandiose Landschaftsaufnahmen und eine überzeugende Story machen aus iesem Film ein echtes Erlebnis!

Die Wikinger (1958)

Regie: Richard Fleischer

Besetzung: Kirk Douglas, Tony Curtis, Ernest Borgnine, Janet Leigh, James Donald

Das Abenteuerepos „Die Wikinger“ nach dem Roman „The Viking“ von Edison Marshall ist Hollywood-Kino in bester Tradition. Der Film war in den USA und Mitteleuropa ziemlich erfolgreich: Das opulente Meisterwerk um Liebe, Hass und Rache spielte bei einem Budget von fünf Millionen US-Dollar allein in den USA etwas über sechs Millionen wieder ein. Mit seinen toll choreographierten Schlachtszenen und der lebendig gezeichneten Lebensweise der Wikinger zählt der Film sicherlich zu den absoluten Klassikern des Genres!

Der 13te Krieger (1999)

Regie: John McTiernan

Besetzung: Antonio Banderas, Omar Sharif, Clive Russell, Vladimir Kulich, Dennis Storhøi

Der Abenteuerfilm „Der 13te Krieger“ basiert auf dem Roman „Eaters of the Dead“ von Michael Crichton. Während der Dreharbeiten kam es zum Streit zwischen Crichton und Regisseur McTiernan, weswegen der Film erst 18 Monate nach Fertigstellung in den Kinos anlief. Er war aber leider kein Erfolg an der Kinokasse, denn bei einem Budget von über 100 Millionen Dollar spielte er nur knapp 33 Millionen wieder ein. Trotz allem mauserte er sich zu den absoluten Kultfilmen, wenn es um das Thema Wikinger geht. Besondere Wertschätzung fand dabei auch die von Jerry Goldsmith komponierte Filmmusik, von der Passagen später auch von Ridley Scott für „Königreich der Himmel“ verwendet wurden.

Vikings (2013)

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Northmen - A Viking Saga

Schöpfer: Michael Hirst

Besetzung: Travis Fimmel, Clive Standen, Jessalyn Gilsig, Katheryn Winnick, Gustaf Skarsgård

Nicht nur im Kino sind die Wikinger zu sehen, sondern auch im Fernsehen: Die kanadisch-irische TV-Serie „Vikings“, die sich an der Geschichte des legendären Wikingers Ragnar Lodbrok orientiert, schlug ein wie eine Bombe. Das kam für den Sender History Television sehr überraschend, denn es handelte sich bei „Vikings“ um die erste eigenproduzierte Serie. Bereits die Auftaktfolge wollten 6,21 Millionen Zuschauern sehen. Bis heute kann sich die Serie erfolgreich halten. Aufgrund des Erfolges wurde nun eine dritte Staffel in Auftrag gegeben, die voraussichtlich im Jahr 2015 gezeigt wird.

Wickie und die starken Männer (2009)

Regie: Michael Bully Herbig

Besetzung: Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Christian A. Koch, Nic Romm, Günther Kaufmann

Der deutsche Film „Wickie und die starken Männer“ ist eine Realverfilmung der gleichnamigen Zeichentrick-Fernsehserie, ohne dass diese jedoch eins zu eins fürs Kino adaptiert wurde. Die Handlung des Films von Michael Herbig ist komplett eigenständig und greift nur einzelne Elemente der Zeichentrickvorlage auf. An den deutschen Kinokassen konnte die Verfilmung punkten, und so ist es nicht verwunderlich, dass 2011 die Fortsetzung „Wickie auf großer Fahrt“ erschien, die beim Publikum ebenso gut ankam. Zudem erhielt Bullys Kinderfilm zahlreiche Auszeichnungen - darunter den Bambi, den Bayerischen Filmpreis sowie den Deutschen Filmpreis. Ein toller Film, warmherzig, mit Liebe fürs Detail ausgestattet und mit starken Darstellern jeder Altersklasse.

Outlander (2008)

Regie: Howard McCain

Besetzung: James Caviezel, Sophia Myles, Jack Huston, John Hurt, Ron Perlman

Bei „Outlander“ handelt es sich um einen etwas anderen Wikinger-Film. Regisseur McCain plante ursprünglich eine moderne Version des epischen Heldengedichtes „Beowulf“. Ein Monster zu Zeiten der Wikinger empfand er jedoch als nicht plausibel, weshalb er aus Held wie auch aus Ungeheuer Außerirdische machte. Leider floppte die rund 50 Millionen Dollar teure Produktion an den Kinokassen und spielte nur rund sieben Millionen Dollar ein. Unter SciFi- und Fantasy-Fans genießt „Outlander“ nicht zuletzt wegen der spitzenmäßigen Spezialeffekte jedoch einen guten Ruf.

Raubzug der Wikinger (1964)

Regie: Jack Cardiff

Besetzung: Richard Widmark, Russ Tamblyn, Sidney Poitier, Clifford Evans, Oskar Homolka

Der nach Motiven des Romans „Die Abenteuer des Röde Orm“ von Frans G. Bengtsson entstandene Abenteuerfilm „Raubzug der Wikinger“ ist bestes Abenteuerkino aus guten alten Zeiten. Die für damalige Verhältnisse aufwändigen Tricksequenzen und die sheenswerte Ausstattung gleichen den Mangel an gekonnt geschriebenen Dialogen wett. Dieser Film lässt Wikinger-Fanherzen höher schlagen!

Pathfinder – Fährte des Kriegers (2007)

Regie: Marcus Nispel

Besetzung: Jay Tavare, Karl Urban, Moon Bloodgood, Clancy Brown, Ralf Möller

An den Kinokassen schlug sich der Film, der auf einem gleichnamigen norwegischen Fantasy-Film aus dem Jahr 1987 basiert, recht gut: Bei Produktionskosten von etwa 30 Millionen Dollar spielte er weltweit 31 Millionen wieder ein. Obwohl den Machern des Films klar war, dass die Darstellung der Wikinger mit Hörnern auf dem Helm nicht korrekt ist, entschlossen sie sich dennoch dazu, die Nordmänner so zu zeigen, da sie dadurch viel martialischer aussahen. Zudem trugen die Darsteller unter ihren Kostümen Eishockeyrüstungen, damit sie größer und stämmiger wirkten.

Erik, der Wikinger (1989)

Regie: Terry Jones

Besetzung: Tim Robbins, Mickey Rooney, John Cleese, Eartha Kitt, Terry Jones

Wikinger können tatsächlich auch witzig sein - vor allen Dingen dann, wenn ein Mitglied der legendären Komikertruppe „Monty Python“ sie in Szene setzt. Die Filmkomödie „Erik, der Wikinger“ von Terry Jones ist ein Fantasy-Spektakel mit wirksamer Situationskomiker und starken Spezialeffekten. Hinzu kommt eine Besetzung der Extraklasse: Oscar-Preisträger Tim Robbins, Schauspiel-Legende Mickey Rooney, „Catwoman“ Eartha Kitt und Komik-Star John Cleese veredeln dieses Werk.

Walhalla Rising (2009)

Regie: Nicolas Winding Refn

Besetzung: Mads Mikkelsen, Gary Lewis, Maarten Stevenson, Andrew Flanagan, Gordon Brown

Die dänisch-britische Koproduktion von Nicolas Winding Refn ist eine gekonnte Mischung aus Abenteuer- und Kunstfilm. Schöne Landschaftsaufnahmen, ruhige Musik und wenig Dialoge wechseln sich mit brutalen Momenten ab. Keine leichte Kost, aber künstlerisch ist dieser Arthouse-Film absolut wertvoll. Premiere feierte „Walhalla Rising“ im Jahr 2009 auf dem Filmfestival in Venedig, wo die Kritiker trotz der teilweisen Unzugänglichkeit voll des Lobes für das Werk waren.

Die Legende von Beowulf (2007)

Regie: Robert Zemeckis

Besetzung: Angelina Jolie, Ray Winstone, Anthony Hopkins, Crispin Glover, Brendan Gleeson

Der computeranimierte Fantasyfilm um Beowulf und seine Wikinger basiert auf dem altenglischen Heldengedicht „Beowulf“. Wie schon bei „Der Polarexpress“ nutzte Regisseur Robert Zemeckis das Motion Capture-Verfahren. Eine kostspielige Entscheidung: Die Produktionskosten beliefen sich auf etwa 150 Millionen Dollar. Trotz der technischen Brillanz des 3D-Animations-Verfahrens und der spektakulären Bilder blieb „Die Legende von Beowulf“ mit knapp 196 Millionen Dollar Einspiel hinter den Erwartungen zurück. Beeindruckend ist der epische Fantasy-Actioner mit Starbesetzung aber auf jeden Fall!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare