Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Moonfall
  4. News
  5. Einer der größten Kinoflops überhaupt jetzt im Stream: Macht euch selbst ein Bild vom Sci-Fi-Fiasko

Einer der größten Kinoflops überhaupt jetzt im Stream: Macht euch selbst ein Bild vom Sci-Fi-Fiasko

Einer der größten Kinoflops überhaupt jetzt im Stream: Macht euch selbst ein Bild vom Sci-Fi-Fiasko
© IMAGO / Prod.DB

Der Science-Fiction-Katastrophen-Film wurde tatsächlich zu einer Katastrophe in den Kinos. Jetzt könnt ihr euch selbst im Stream von der Qualität – beziehungsweise dem Fehlen derer – überzeugen.

Während „Spider-Man: No Way Home“ und „The Batman“ vor einigen Monaten trotz Coronapandemie in den Kinos riesige Erfolge feierten, schafften es viele andere Filme nicht einmal, ihr Budget wieder einzuspielen. Zu den großen Verlierern zählte der Katastrophenfilm „Moonfall“ von Roland Emmerich, der sich mit „Independence Day“ und „The Day After Tomorrow“ als feste Größe in Hollywood etabliert hatte.

Noch mehr Katastrophen-Filme von Roland Emmerich gibt es bei Amazon: Zum Beispiel „The Day After Tomorrow“

„Moonfall“ hat weltweit letztlich etwas mehr als 44 Millionen US-Dollar eingespielt. Das Budget betrug allerdings 140 Millionen US-Dollar, wie /Film berichtete. Das Ergebnis ist besonders desaströs angesichts der Tatsache, dass die Kosten für das Marketing noch nicht einberechnet sind. Diese können je nach Film noch mal die Hälfte bis das Doppelte des Produktionsbudgets betragen. Damit reiht sich „Moonfall“ in die Geschichte der größten Flops der Kinogeschichte ein:

Die 12 größten Kino-Flops aller Zeiten

Falls ihr den Film verpasst habt und jetzt doch wissen wollt, ob er nach eurem Gusto ist, könnt ihr das jetzt bequem herausfinden: „Moonfall“ könnt ihr ab sofort bei Sky Cinema und im Stream bei WOW Film & Serien sehen.

„Moonfall“ fiel bei den Kritiker*innen durch

Zu denen größten Filmflops aller Zeiten zählen unter anderem „Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia“ mit Eddie Murphy (ca. 96 Millionen US-Dollar Verlust), der Fantasy-Film „King Arthur: Legend of the Sword“ (ca. 153 Millionen US-Dollar Verlust) und „John Carter“ (ca. 200 Millionen US-Dollar Verlust). Trotz der Besetzung voller Stars, wie Halle Berry („Catwoman“), Patrick Wilson („Aquaman“) und John Bradley („Game of Thrones“), konnte der Film nicht genügend Zuschauer*innen überzeugen.

Grund für den Flop könnten die negativen Kritiken sein, die der Film erhalten hat. Bei Rotten Tomatoes hat „Moonfall“ eine Wertung von lediglich 36 % erhalten. Bei den Zuschauer*innen kam er hingegen mit 70 % deutlich positiver an, also vielleicht ein Anreiz dafür, einen eigenen Blick zu riskieren. Außerdem basiert der Desasterfilm im Gegensatz zu „Spider-Man: No Way Home“ und Co. nicht auf einem bekannten Franchise, so dass Zuschauer*innen nicht wirklich wussten, was sie erwartet. Doch vielleicht bekommt „Moonfall“ jetzt eine zweite Chance, wo der Film als Stream zur Verfügung steht.

Wie steht es um euer Science-Fiction-Wissen? Erfahrt es mit unserem Quiz:

SciFi-Quiz: Erkennt ihr diese 30 Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.