Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. John Wick: Kapitel 4
  4. News
  5. Neues „John Wick“-Spin-off kommt: Fan-Favorit kehrt für mehr Brachial-Action zurück

Neues „John Wick“-Spin-off kommt: Fan-Favorit kehrt für mehr Brachial-Action zurück

Neues „John Wick“-Spin-off kommt: Fan-Favorit kehrt für mehr Brachial-Action zurück
© IMAGO / Everett Collection

Das „John Wick“-Universum wächst weiter: Wie Lionsgate nun offiziell verkündet hat, ist ein weiteres Action-Spin-off mit Fan-Liebling Donnie Yen in Arbeit.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „John Wick: Kapitel 4“! –

„Es gibt einen weiteren Film, den wir entwickeln und den wir wohl in den nächsten ein, zwei Monaten ankündigen werden“, ließ Produzentin Erica Lee in einem Interview zu weiteren Filmen innerhalb des „John Wick“-Universums wissen. Das war Anfang 2023. Ganz offensichtlich hat es etwas länger gedauert, als die veranschlagten ein, zwei Monate, doch nun ist es offiziell: Das Produktionsstudio Lionsgate hat einem weiteren Spin-off grünes Licht erteilt (via Deadline). Dieser neue Ableger dürfte die Augen der vielen Fans ganz besonders aufleuchten lassen, denn der dreht sich um niemand Geringeres als den blinden Caine, dargestellt von Martial-Arts-Superstar Donnie Yen („Rogue One: A Star Wars Story“, „Ip Man“), der in „John Wick: Kapitel 4“ seinen Einstand gab.

Der ist eigentlich ein alter Weggefährte von Super-Duper-Killer Jardani Jovonovich alias John Wick (Keanu Reeves) und gilt als eine der wenigen Unterwelt-Persönlichkeiten, die es mit ihm aufnehmen können. Im Tausch gegen seine Sehkraft gestattete es ihm die Hohe Kammer einst, sich für seine Familie aus der Welt des Tötens zurückzuziehen. Letzten Endes war es auch die Sorge um seine Tochter, die ihn verwundbar machte und Marquis Vincent de Gramont (Bill Skarsgård) die Gelegenheit gab, Caine zurückzuholen und ihn zu zwingen, Jagd auf seinen Freund John Wick zu machen.

Anzeige

Der Plan des ruchlosen Marquis geht auf – wenn auch nicht so, wie er es sich gewünscht hat – und Caine gelingt es letzten Endes, John Wick vermeintlich zur Strecke zu bringen. Und genau da wird das Spin-off ansetzen und zeigen, wie es danach für den blinden Assassinen weitergeht. Die Filmproduktion ist Teil von „John Wick“-Regisseur und -Schöpfer Chad Stahelskis frischem Deal mit Lionsgate. Neben Stahelski werden auch Basil Iwanyk und Erica Lee das Projekt verantworten. Für das Drehbuch zeichnet Robert Askins („The Umbrella Academy“) verantwortlich.

Donnie Yen hatte von Anfang an seine Bereitschaft signalisiert, erneut als Caine vor die Kamera zu treten. Da war es klar, dass er die Gelegenheit wahrnehmen würde, den Fans mehr von Caine in einer der aktuell erfolgreichsten Action-Reihen zu zeigen:

„Der Grund, warum diese Filme so gut ankommen, liegt darin, dass Chad [Stahelski], Basil [Iwanyk] und Erica [Lee] genau wie ich alles daran setzen, Action, Kämpfe und Stunts zu kreieren, die nicht nur spannend, einfallsreich und kunstvoll sind, sondern auch Charaktere, Geschichte und Emotionen zum Ausdruck bringen. Caine ist ein unfassbarer Charakter mit einer bewegten Vergangenheit – und ich freue mich darauf, in diese Rolle zurückzukehren.“

Das „John Wick“-Franchise hat zweifelsohne einige der tödlichsten Charaktere, die jemals die Leinwand bevölkert haben. Weitere zeigen wir euch im Video:

Die 8 tödlichsten Charaktere der größten Action-Franchises

„John Wick“-Spin-off mit Caine: Wird der Konflikt mit Akira fortgeführt?

Titel und Handlung des Spin-offs mit Donnie Yen sind zwar noch unter Verschluss, da aber bereits feststeht, dass der Film nach den Ereignissen aus „John Wick: Kapitel 4“ ansetzen wird, ist es durchaus denkbar, dass die Blutfehde zwischen Caine und Akira (Rina Sawayama) thematisiert wird. Caine hatte ihren Vater Shimazu (Hiroyuki Sanada) getötet. Dieser Konflikt wurde auch bereits in der Abspannszene des Actionfilms angedeutet.

Anzeige

Für Adam Fogelson, Vorsitzender der Lionsgate Motion Picture Group, ist dieses Spin-off genau das, was die Fans verlangen. Und sie sollen es erhalten:

„Von dem Moment an, als Donnie Yen in ‚John Wick: Kapitel 4‘ auf der Leinwand erschien, zog er das Publikum in seinen Bann und erschuf eine authentische, emotionale Verbindung, die einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen hat und die Fans nach mehr verlangen ließ. […] Und wir freuen uns, einen der größten Superstars der Welt an Bord zu haben, um diese Reise fortzusetzen.“

Noch mehr „John Wick“-Inhalte gefällig? Die Serie „The Continental: Aus der Welt von John Wick“ könnt ihr über Amazon ohne weitere Kosten im Abo streamen.

Wie gut ihr euch mit dem „John Wick“-Franchise auskennt, könnt ihr mit diesem Quiz auf die Probe stellen:

„John Wick”-Quiz: Wie gut kennst du die Filmreihe?

Hat dir "Neues „John Wick“-Spin-off kommt: Fan-Favorit kehrt für mehr Brachial-Action zurück" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige