Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Elvis
  4. News
  5. Oscars 2023: Nominierungen und alle Infos im Überblick

Oscars 2023: Nominierungen und alle Infos im Überblick

Oscars 2023: Nominierungen und alle Infos im Überblick
© Warner

Auch 2023 werden die Oscars vergeben. Wann die Verleihung stattfindet und welche Filme nominiert sind, lest ihr hier.

2023 verleiht die Academy of Motion Picture Arts and Sciences zum 95. Mal den in Hollywood heißbegehrten Oscar. Am 24. Januar 2023 wurden die Nominierungen bekannt gegeben. Die eigentliche Verleihung findet am 12. März 2023 statt.

Jetzt den großen Oscar-Gewinner aus 2022 bei Apple TV+ streamen

Wie über den Besten Film entschieden wird, erfahrt ihr im Video:

Oscars 2023: Dieses Jahr wieder alle Kategorien live

Wie Variety berichtet, sollen bei der Oscarverleihung 2023 wieder alle 23 Kategorien in der Live-Übertragung vertreten sein. 2022 wurden die Gewinner in den Kategorien „Beste Filmmusik“, „Bestes Make-up“, „Bester Dokumentar-Kurzfilm“, „Bester Schnitt“, „Produktionsdesign“, „Bester animierter Kurzfilm“, „Bester Live-Action-Kurzfilm“ und „Bester Ton“ nicht live verkündet, was auf viel Kritik stieß.

Oscars 2023: Alle Nominierungen im Überblick

Im Folgenden verraten wir euch die Nominierungen für die diesjährigen Oscars. Übrigens: Der deutsche Film „Im Westen nichts Neues“ mischt in ganzen neun Kategorien mit und ist sogar als Bester Film nominiert! Vielleicht hat er eine Chance auf den begehrten Goldjungen?

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Film

Oscar-Nominierungen 2023: Beste Regie

  • Martin McDonagh, „The Banshees of Inisherin“
  • Dan Kwan/Daniel Scheinert, „Everything Everywhere All At Once“
  • Steven Spielberg, „Die Fabelmans“
  • Todd Field, „Tár“
  • Ruben Östlund, „Triangle of Sadness“

Oscar-Nominierungen 2023: Beste Hauptdarstellerin

  • Cate Blanchett, „Tár“
  • Ana de Armas, „Blonde“
  • Andrea Riseborough, „To Leslie“
  • Michelle Williams, „Die Fabelmans“
  • Michelle Yeoh, „Everything Everywhere All At Once“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Hauptdarsteller

  • Austin Butler, „Elvis“
  • Colin Farrell, „The Banshees of Inisherin“
  • Brendan Fraser, „The Whale“
  • Paul Mescal, „Aftersun“
  • Bill Nighy, „Living“

Oscar-Nominierungen 2023: Beste Nebendarstellerin

  • Angela Bassett, “Black Panther: Wakanda Forever“
  • Hong Chau, “The Whale“
  • Kerry Condon, “The Banshees of Inisherin“
  • Jamie Lee Curtis, “Everything Everywhere All at Once“
  • Stephanie Hsu, “Everything Everywhere All at Once“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Nebendarsteller

  • Brendan Gleeson, “The Banshees of Inisherin“
  • Brian Tyree Henry, “Causeway“
  • Judd Hirsch, „Die Fabelmans“
  • Barry Keoghan, “The Banshees of Inisherin“
  • Ke Huy Quan, “Everything Everywhere All at Once“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester internationaler Film

  • „Im Westen nichts Neues“
  • „Argentina, 1985“
  • „Close“
  • „EO“
  • „The Quiet Girl“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • „Die Elefantenflüsterer“
  • „Haulout“
  • „How Do You Measure a Year?“
  • „The Martha Mitchell Effect“
  • „Stranger at the Gate“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester animierter Spielfilm

  • „Guillermo del Toro’s Pinocchio“
  • „Marcel the Shell with Shoes On“
  • „Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch“
  • „Das Seeungeheuer“
  • „Rot“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Kurzfilm

  • “An Irish Goodbye“
  • “Ivalu“
  • “Le Pupille“
  • “Nightride“
  • “The Red Suitcase“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester animierter Kurzfilm

  • “Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd“
  • “The Flying Sailor“
  • “Ice Merchants“
  • “My Year of Dicks“
  • “An Ostrich Told Me the World Is Fake and I Think I Believe It“

Oscar-Nominierungen 2023: Beste Kamera

  • „Im Westen nichts Neues“
  • „Bardo, die erfundene Chronik einer Handvoll Wahrheiten“
  • „Elvis“
  • „Empire of Light“
  • „Tár“

Oscar-Nominierungen 2023: Bestes Szenenbild

  • „Im Westen nichts Neues“
  • „Avatar: The Way of Water“
  • „Babylon“
  • „Elvis“
  • „Die Fabelmans“

Oscar-Nominierungen 2023: Beste visuelle Effekte

  • „Im Westen nichts Neues“
  • „Avatar: The Way of Water“
  • „The Batman“
  • „Black Panther: Wakanda Forever“
  • „Top Gun: Maverick“

Oscar-Nominierungen 2023: Bestes Originaldrehbuch

  • “The Banshees of Inisherin“
  • “Everything Everywhere All at Once“
  • „Die Fabelmans“
  • “Tár“
  • “Triangle of Sadness“

Oscar-Nominierungen 2023: Bestes adaptiertes Drehbuch

  • „Im Westen nichts Neues“
  • “Glass Onion: A Knives Out Mystery“
  • “Living“
  • “Top Gun: Maverick“
  • “Die Aussprache“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Song

  • „Applause“ aus „Tell It Like a Woman“
  • „Hold My Hand“ aus „Top Gun: Maverick“
  • „Lift Me Up“ aus „Black Panther: Wakanda Forever“
  • „Naatu Naatu“ aus „RRR“
  • „This is a Life“ aus „Everything Everywhere All at Once“

Oscar-Nominierungen 2023: Beste Filmmusik

  • „Im Westen nichts Neues“
  • “Babylon“
  • “The Banshees of Inisherin“
  • “Everything Everywhere All at Once“
  • „Die Fabelmans“

Oscar-Nominierungen 2023: Bester Ton

  • „Im Westen nichts Neues“
  • “Avatar: The Way of Water“
  • “The Batman“
  • “Elvis“
  • “Top Gun: Maverick“

Oscar-Nominierungen 2023: Bestes Kostümdesign

  • “Babylon“
  • “Black Panther: Wakanda Forever“
  • “Elvis“
  • “Everything Everywhere All at Once“
  • “Mrs. Harris und ein Kleid von Dior“

Oscars 2023: Filme – Biopics haben gute Chancen

Schon jetzt gilt Baz Luhrmans Musikerdrama „ELVIS“ über den gleichnamigen Sänger als großer Oscar-Favorit. Der Film erzählt vom kometenhaften Aufstieg des King of Rock and Roll, aber auch von seinem Kampf gegen innere Dämonen. Ob Austin Butler für seine Darbietung als Elvis eine Oscar-Nominierung erhält, bleibt abzuwarten. Die Nominierungen in den Kategorien Bester Film und Bester Nebendarsteller für Tom Hanks scheinen da schon sicherer zu sein. Was euch in „ELVIS“ erwartet, verrät der Trailer:

Elvis ist nicht der einzige Superstar, dessen Leben auf der Leinwand dargestellt wurde. Ein weiterer großer Oscaranwärter ist das Biopic „I Wanna Dance With Somebody“. Wie der Titel bereits verrät, dreht sich in dem Film alles um die Sängerin Whitney Houston. Ein erster Eindruck zum Biopic über die Musikerin erwartet euch im offiziellen Trailer. Vielleicht springt sogar eine Nominierung für Naomi Ackie („Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“) heraus? Wir bleiben gespannt.

Neue Chance für Christopher Nolan?

Schon fünfmal nominiert und noch nicht einmal gewonnen: Christopher Nolan könnte 2023 endlich eine der begehrten Statuen sein Eigen nennen. Mit „Oppenheimer“ plant der Regisseur sein nächstes großes Projekt, das nicht nur mit der Geschichte einer imposanten Persönlichkeit, sondern auch einem hochkarätigen Cast auffährt. Neben dem Film könnte es eine Nominierung für Cillian Murphy, Kenneth Branagh, Matt Damon, Florence Pugh, Emily Blunt oder ein anderes Castmitglied geben. Hierzulande startet der Film zwar erst am 20. Juli 2023, mit einem früheren US-Start könnte sich das Projekt aber bereits für die Oscars 2023 nominieren. Bleibt abzuwarten, ob der Film bis dahin schon fertig ist.

Wer moderiert die Oscars 2023?

Zum dritten Mal wird Jimmy Kimmel am 12. März 2023 durch den Oscar-Abend führen. Die Show wird live aus dem Dolby Theatre in Los Angeles in mehr als 200 Länder weltweit übertragen.

Ihr habt die Oscars schon seit vielen Jahren verfolgt? Dann beweist es im Quiz:

Quiz: Wie gut kennst du dich in 90 Jahren Oscars aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.