Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das Leben der Anderen
  4. News
  5. FIRST STEPS Award: Darum ist der erste Schritt so wichtig

FIRST STEPS Award: Darum ist der erste Schritt so wichtig

Author: Philipp SchleinigPhilipp Schleinig |

Das Leben der Anderen Poster

Für deutsche Filmschaffende ist der FIRST STEPS Award ein wichtiges Ereignis im Jahr, dem deutschen Publikum ist die Veranstaltung größtenteils unbekannt. Was steckt hinter der Preisverleihung und was macht sie so wichtig? Wir verraten es euch.

first steps bild
Wenn sich am Montag, den 18. September 2017, zum 17. Mal der FIRST STEPS Award jährt, werden in neun unterschiedlichen Kategorien die Nachwuchsfilmemacher unseres Landes geehrt. Ob RegisseurInnen, SchauspielerInnen, ProduzentInnen, DrehbuchautorInnen oder KameraabsolventInnen – bei der Preisverleihung, deren Veranstalter die Deutsche Filmakademie ist, spielen alle Beteiligten der größten Zweige der Filmproduktionslandschaft eine Rolle. Selbst wenn man letzten Endes nicht als Gewinner hervorgeht, haben die Nominierten einen wichtigen Schritt im deutschen Filmgeschäft getan – nämlich den ersten.

Hier geht es zu den Nominierten des FIRST STEPS Awards 2017

Talentierte Filmemacher gibt es in diesem Land tatsächlich nicht gerade wenige. Warum davon zumeist nur einige Namen auf sich aufmerksam machen können, ist ein anderes, jedoch nicht minder gravierendes Problem. Der deutsche Genrefilm ist in den deutschen Lichtspielhäusern und in den Gedanken des Mainstream-Publikums kaum vertreten, zu wenige Filme konnten sich an den Kinokassen so wirklich behaupten.

Fragt man auf der Straße nach erfolgreichen deutschen Filmen begegnen einem oftmals populäre Komödien als Antworten. Die Komödien eines Til Schweigers und Matthias Schweighöfers sind zumeist Kassengaranten, ebenso lockt der Herr „Bully“ Herbig mit lustigen Filmen Millionen Menschen in die deutschen Kinos, wie es etwa aktuell mit der „Bullyparade – Der Film“ der Fall ist.

Umso wichtiger ist in diesem Fall eine Veranstaltung wie der FIRST STEPS Award – weniger aufgrund der Preisverleihung an sich, als vielmehr aufgrund der beachtlichen Preisgelder, die auf die Gewinner warten. Denn besonders am Anfang einer filmschaffenden Karriere ist jeder zusätzliche Euro eine große Hilfe – wieder: ein erster Schritt – für die jungen Kreativen, lässt sich doch damit das nächste, hoffentlich vielversprechende Projekt auf die Beine stellen.

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das Leben der Anderen

Dass auch die berühmtesten Vertreter der deutschen Filmlandschaft einmal „klein angefangen“ haben, ist keine Überraschung, nein nicht einmal ein Fakt, den man in Frage stellen müsste. Doch ein ausgewählter Blick auf die Lebens(ver)läufe von Roland Emmerich, der die enorme Summe von einer Million DM für seinen Abschlussfilm zusammentrug, oder von Florian Henckel von Donnersmarck, dessen Abschlussfilm das oscarprämierte Werk „Das Leben der Anderen“ war, zeigt, was bereits mit dem ersten (größeren) Schritt möglich ist.

Deutschlands Filmschaffende müssen weiter und besser gefördert werden, um eine reiche, kreative und vielfältige Landschaft auch hierzulande zu schaffen, die sich nicht nur hinter dem Giganten Hollywood, sondern beispielsweise auch hinter den Filmindustrien der Nachbarländer Skandinaviens nicht zu verstecken braucht.

Der FIRST STEPS Award macht in diesem Fall seinem Namen alle Ehre und bietet ein Sprungbrett, der es den kreativen Köpfen ermöglicht, weitere berührende, wichtige, spannende, aktuelle, interessante, erinnerungswürdige, unbekannte, lustige, traurige und brisante Geschichten zu erzählen – ein wichtiger Bestandteil der deutschen Kultur.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare