Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn
  4. News
  5. „Birds of Prey"-Charakter bekommt einen eigenen DC-Film

„Birds of Prey"-Charakter bekommt einen eigenen DC-Film

„Birds of Prey"-Charakter bekommt einen eigenen DC-Film
© IMAGO / Cinema Publishers Collection

Aus dem Hause DC erwarten uns noch einige spannende Projekte und nun wurde bestätigt, dass ein Spin-off-Film zu einer ganz besonderen Figur aus „Birds of Prey“ entwickelt wird.

Neben Marvel versucht auch DC mit Comicverfilmungen das Kinopublikum zu begeistern. Im Fall von „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ war zwar das Einspielergebnis von 200 Millionen US-Dollar eher enttäuschend, doch wenigstens konnte der Film die Kritiker*innen überzeugen und erreichte bei Rotten Tomatoes eine Bewertung von 78%. Filmstudio Warner Bros. will anscheinend auf diese positive Resonanz aufbauen, denn nun soll die Figur Dinah Lance aka Black Canary (Jurnee Smollett) einen Spin-off-Film erhalten.

„Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ könnt ihr hier auf Amazon Prime Video direkt streamen

Wie Cinelinx berichtet, soll die „Birds of Prey“-Schauspielerin Jurnee Smollet erneut ihren Charakter verkörpern. Dinah Lance aka Black Canary hatte ihren ersten und bislang einzigen Auftritt in der DC-Verfilmung aus dem Jahr 2020. Harley Quinn (Margot Robbie) lernte die burleske Sängerin Dinah Lance in einem Nachtclub kennen, die später zur Fahrerin durch den Gangster Roman Sionis aka Black Mask (Ewan McGregor) ernannt wurde. Der Spin-off-Film soll auf dem Streamingdienst HBO Max erscheinen. Ein Starttermin ist derweil nicht bekannt.

„Lovecraft Country“-Macherin soll DC-Spin-off entwickeln

Worum es sich im DC-Spin-off genau drehen wird und zu welchem Zeitpunkt der Film spielt, ist derzeit nicht bekannt, da vermutlich nicht einmal ein Drehbuch existiert. Allerdings soll die Drehbuchautorin Misha Green das Skript zur Comicverfilmung entwickeln, sie fungierte schon als Showrunner für „Lovecraft Country“. Schauspielerin Jurnee Sollett spielte ebenfalls in der Horrorserie mit, weshalb sich die beiden Frauen bereits gut kennen. Ob die frühere Zusammenarbeit einen positiven Effekt auf den DC-Film hat, wird sich zeigen. Zwar wurde „Lovecraft Country“ nach nur einer Staffel abgesetzt, doch die Serie kam bei Kritiker*innen gut an.

Welche weiteren DC-Filme uns erwarten, erfahrt ihr in diesem Video:

Es bleibt offen, ob Misha Green auch die Rolle der Regisseurin für den Black-Canary-Film übernimmt oder jemand anderes den Film drehen wird. Wie es aussieht, werden einige DC-Werke für den Streamingdienst HBO Max entwickelt. Vor einer Weile erreichte uns nämlich die Neuigkeit, dass eine Superman-Mini-Serie produziert wird. Außerdem sollen noch die Filme „Batgirl“ und „Blue Beetle“ dazu kommen. Die DC-Projekte erscheinen hierzulande vermutlich auf Sky Ticket.

Ihr seid DC-Expert*innen? Dann testet euer Wissen in unserem ultimativen Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.