Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Suicide Squad
  4. News
  5. Lady Gaga als neue Harley Quinn in „Joker 2“: Jetzt folgt die Ansage zu Margot Robbies DC-Zukunft

Lady Gaga als neue Harley Quinn in „Joker 2“: Jetzt folgt die Ansage zu Margot Robbies DC-Zukunft

Lady Gaga als neue Harley Quinn in „Joker 2“: Jetzt folgt die Ansage zu Margot Robbies DC-Zukunft
© IMAGO / Cinema Publishers Collection

Anlässlich des 30. Jubiläums der Figur Harley Quinn verrät James Gunn, wie es um Margot Robbies Zukunft als ikonische Antagonistin des Dunklen Ritters steht.

Vor 30 Jahren feierte die Figur Harley Quinn ihr Debüt in der Zeichentrickserie „Batman“. Ihr erster Auftritt in einem Kinofilm erfolgte dann 2016 mit „Suicide Squad“, auf den das Solo-Abenteuer „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ sowie die Quasi-Fortsetzung „The Suicide Squad“ folgten.

In all den zuvor erwähnten Filmen wurde Harley Quinn von der australischen Darstellerin Margot Robbie („The Wolf of Wall Street“) verkörpert. Doch die Besetzung von Lady Gaga als Harley Quinn für das Sequel „Joker: Folie à Deux“ mag die Frage aufwerfen, wie es um Margot Robbies Zukunft als Freundin vom Clown-Prinzen von Gotham steht.

Die Frage, ob Lady Gaga nun Margot Robbie ersetzt, ist allerdings schnell beantwortet: Nein, denn „Joker“ sowie die bevorstehende Fortsetzung sind nicht Part des DC Extended Universe (DCEU) und somit ist es möglich, dass wir in Zukunft zwei parallel existierende Harley Quinns auf der großen Leinwand bei ihren teuflischen Machenschaften begutachten dürfen. Welche DC-Filme uns bis 2023 erwarten, erfahrt ihr in unserem Video:

James Gunns Ansage zur Zukunft von Margot Robbie als Harley Quinn

Dass wir Margot Robbie als Harley Quinn wiedersehen werden, hat James Gunn, Regisseur und Drehbuchautor von „The Suicide Squad“, kürzlich klargestellt. Im Rahmen des 30. Jubiläums der Figur hat der Filmschaffende einen Twitter-Post zu Ehren von Harley Quinn veröffentlicht:

„Harley Quinn feierte heute vor 30 Jahren ihr Debüt – 11. September 1992 – in ‚Batman‘. Danke an Paul Dini und Bruce Timm für das Erschaffen dieser wunderbaren Figur, bei der ich absolute Freude verspüre, wenn ich Geschichten über sie schreiben, inszenieren und erschaffen darf.“

Auf diesen Post reagierte ein Fan mit der Frage, ob Harley Quinn für das DCEU zurückkehren würde. Gunn antwortete darauf schlichtweg mit einem kurzen und knackigen: „Ja.“

Wie und wann es mit Harley Quinn im DCEU weitergehen wird, bleibt zum aktuellen Zeitpunkt noch abzuwarten. Wenn ihr jedoch mehr von der durchgeknallten Superschurkin sehen wollt, könnte sich ein Blick in die seit 2019 laufende Animationsserie „Harley Quinn“ lohnen. In der jüngst erschienenen dritten Staffel hat James Gunn sogar zwei Gastauftritte als Zeichentrickversion. Die ersten beiden Staffeln stehen euch bei Amazon Prime Video als DVD sowie als kostenpflichtiger Streaming-Titel zur Verfügung.

Wie gut kennt ihr euch in den Gefilden des DCEU aus? Findet es jetzt in unserem Quiz heraus:  

DC-Filmquiz: Wie gut kennt ihr die Comicverfilmungen der letzten Jahre?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.