Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Batgirl
  4. Gefeierte „Bad Boys for Life“-Regisseure übernehmen den DC-Film „Batgirl“

Gefeierte „Bad Boys for Life“-Regisseure übernehmen den DC-Film „Batgirl“

Gefeierte „Bad Boys for Life“-Regisseure übernehmen den DC-Film „Batgirl“
© Warner Bros. Interactive

Das „Batgirl“-Filmprojekt nimmt wieder Fahrt auf: Wie es nun heißt, werden die „Bad Boys for Life“-Macher die Regie übernehmen.

Es könnte nicht besser laufen für das Regie-Duo Adil El Arbi und Bilall Fallah: Erst Ende 2020 wurden die beiden als Regisseure für mindestens eine Folge der kommenden MCU-SerieMs. Marvel“ mit der kanadischen Schauspieldebütantin Iman Vellani als erste muslimische Superheldin im MCU bestätigt.

Mit dem spaßigen „Bad Boys for Life“ hatten die belgischen Filmemacher ihre Visitenkarte in Hollywood abgegeben und sich direkt für „Beverly Hills Cop 4“ empfohlen. Und nun steht bereits das nächste Filmprojekt für sie an. Wie The Hollywood Reporter berichtet, werden El Arbi und Fallah beim DC-Superheld*innenfilm „Batgirl“ das Ruder als Regisseure übernehmen. Das Drehbuch hierzu stammt von Autorin Christina Hodson, die mit „Bumblebee“ und „Birds of Prey“ ihre Geek-Natur und Expertise unter Beweis gestellt hat.

Im berüchtigten „Batman und Robin“ wurde Batgirl von Alicia Silverstone verkörpert. Den Film könnt ihr über Amazon streamen

Für Produzentin Kristin Burr ist das Regie-Duo einfach perfekt für „Batgirl“:

„Mit ‚Batgirl‘ hoffen wir, das Publikum auf eine spaßige Achterbahnfahrt mitzunehmen und eine andere Seite von Gotham zu zeigen. Christinas Drehbuch strotzt nur so vor Kraft. Adil und Bilall haben eine aufregende und fröhliche Aura, die einfach mitreißend ist. Das macht sie zu den perfekten Filmemachern für dieses Bat-Projekt. Und ich bin einfach begeistert, dass ich ein Teil des DC-Universums sein kann, was supercool ist.“

Dass sie beide heftig von Marvel Studios und Warner Bros. umworben wurden, bestätigten sie bereits Mitte 2020 in einem Interview. Damals soll aber noch nichts Konkretes bei den Gesprächen entschieden worden sein. Dafür ließen sie wissen, wer ihre Nummer eins ist: Batman. Der erhält bekanntlich bereits einen neuen Film von Matt Reeves mit dem Titel „The Batman“. Das „Batgirl“-Projekt dürfte dem aber sicher in fast nichts nachstehen.

Warner Bros. will in naher Zukunft jedes Jahr bis zu vier DC-Filme veröffentlichen. Welche euch demnächst erwarten, seht ihr in diesem Video:

Joss Whedon hat sich an „Batgirl“ die Zähne ausgebissen

An Barbara Gordon, der pflichtbewussten Tochter von Commissioner Jim Gordon, die als Batgirl das Böse jagt, hatte sich bereits der mittlerweile in Ungnade gefallene Joss Whedon versucht. Der 56-jährige Filmemacher war als Drehbuchautor und Regisseur an Bord und versuchte ein ganzes Jahr lang, sich eine passenden Geschichte einfallen zu lassen, was ihm letztlich nicht gelungen ist (via Variety):

„Die Geschichte ist meinen Händen entglitten. Es gab Elemente, bei denen ich auch nach langer Zeit nicht das Gefühl hatte, dass ich sie meistern würde. Ich habe den Leuten erzählt, dass ich keine Idee hatte, was aber nicht der ganzen Wahrheit entsprach. Ich hatte eine Idee, aber sie wollte einfach nicht passen. Es war etwas herzzerreißend.“

Man darf also gespannt sein, wie Adil El Arbi und Bilall Fallah sich des Ganzen annehmen werden.

Wie gut kennt ihr euch mit Batman aus? Könnt ihr die Fragen in diesem Quiz allesamt beantworten? Testet euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.