Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. Fan-Hoffnung geplatzt: Marvel-Star bestätigt endgültiges MCU-Aus

Fan-Hoffnung geplatzt: Marvel-Star bestätigt endgültiges MCU-Aus

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

In letzter Zeit gab es durchaus wieder Zeichen der Hoffnung, aber Fans sollten diese jetzt wohl endgültig begraben: Robert Downey Jr. verkündet sein MCU-Ende. Aber wir sehen ihn wohl trotzdem noch einmal in der Rolle des Tony Stark.

Vor „Avengers: Endgame“ fragten sich wohl alle Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU), welche Marvel-Held*innen sterben werden. Seit dem Film fragen sie sich wiederum, ob diese verstorbenen Charaktere nicht doch zurückkehren. Der nächste MCU-Film ist immerhin „Black Widow“, Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) sehen wir also definitiv wieder.

Doch wie stehen die Chancen bei Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.)? In etlichen Interviews wurde Downey Jr. gefragt, ob er zurückkehrt. Dabei erweckte er durchaus Hoffnung, weil er ein Wiedersehen nicht ausschließen wollte. Seine neueste Aussage klang da jedoch deutlich endgültiger.

Im SmartLess-Podcast (via comicbook.com) mit Jason Bateman („Ozark“), Will Arnett („BoJack Horseman“) und Sean Hayes („Will & Grace“) wurde Robert Downey Jr. auf seine MCU-Verpflichtungen angesprochen und wie er diese mit seiner Familie vereinbare. Die klare Antwort des ehemaligen Iron Man: „Das ist alles vorbei“, womit er wahrscheinlich nicht die Zeit mit seiner Familie meinte, sondern eben seine MCU-Karriere.

Die Show muss trotzdem weitergehen:

Tony Stark kehrt wohl trotzdem doppelt ins MCU zurück

Etliche Wege, wie Tony Stark wieder auftauchen könnte, wurden in den letzten Monaten ins Rennen gebracht. Zeitreisen, das Multiversum oder eine Zukunft als KI waren die Favoriten. All das Spekulieren können wir aber offensichtlich zu den Akten legen. Robert Downey Jr. wird laut eigener Aussage nicht ins MCU zurückkehren. Angesichts seines stimmigen Abschieds in „Avengers: Endgame“ werden einige Fans darüber aber wohl gar nicht allzu traurig sein.

Zumal wir ihn anscheinend gleich in zwei Projekten wiedersehen. Zum einen wäre da der bereits erwähnte Film „Black Widow“, in dem Tony Stark auftauchen soll. Dafür wird Robert Downey Jr. laut Berichten aber keine neue Szene drehen. Stattdessen kommt angeblich ein nicht genutzter Moment aus „The First Avenger: Civil War“ zum Einsatz.

 

Zusätzlich dürfen wir uns auf „Marvel’s What If…?“ freuen. Die Animationsserie präsentiert uns Geschichten aus dem MCU, allerdings jeweils mit entscheidenden Änderungen. So soll Iron Man beispielsweise anstelle von Thor in der Arena mit Sakaar als Gladiator kämpfen. Während einige Marvel-Stars ihre Rollen in der Serie von Disney+ sprechen werden (unter anderem sollen wir Chadwick Boseman darin angeblich ein letztes Mal als Black Panther hören), wurde Robert Downey Jr. bislang nicht als Sprecher von Tony Stark bestätigt. Es könnte also sein, dass wir die Marvel-Figur wiedersehen werden, sein MCU-Darsteller daran aber nicht beteiligt ist.

Ob dem tatsächlich so ist, erfahren wir erst nächstes Jahr. Zunächst soll „Black Widow“ am 29. Oktober 2020 in den deutschen Kinos erscheinen. „Marvel’s What If…?“ startet im Sommer 2021 bei Disney+. Sofern das Coronavirus die MCU-Pläne nicht noch weiter durcheinanderwirbelt.

Bei Disney+ gibt es schon jetzt reichlich Marvel-Titel. Die exklusive Premiere von „Mulan“ erwartet euch zudem am 4. September. Euer Abo könnt ihr euch jetzt schon bequem sichern.

Nicht nur von Tony Stark mussten wir uns verabschieden. Doch erinnert ihr euch noch an all diese MCU-Tode?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare