Eigenproduktion von Sat.1 kann beim Publikum nicht punkten

Author: Marek BangMarek Bang |

Früher gab es bei Sat. 1 einmal den sogenannten „FilmFilm“. Heute wird dieser Begriff zwar nicht mehr gebraucht, selbstgemachte Filme laufen aber immer noch regelmäßig im Abendprogramm. Die Premiere des neuen Zweiteilers „Keine zweite Chance“ fiel beim Publikum allerdings durch.

Mit Produktionen Marke Eigenbau kann man in Deutschland durchaus einen Hit landen. In der vergangenen Woche etwa fuhr die Romanverfilmung „Nebelhaus“ ordentliche Quoten für die Programmgestalter von Sat.1 ein. Dies gelang an diesem Dienstagabend allerdings nicht. Hier stürzte die Eigenproduktion „Keine zweite Chance“ gnadenlos ab, wie die Kollegen von DWDL berichten. So schalteten insgesamt nur 2,11 Millionen Zuschauer ein, was einen Marktanteil von schmalen sieben Prozent ergibt. Auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden nur 7,1 Prozent  Marktanteil erreicht.

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Harlan Coben erzählt die Geschichte einer Frau, deren Mann ermordet und deren Kind entführt wird. Der Krimi ist mit „Tatort“-Star Sebastian Bezzel und Hauptdarstellerin Petra Schmidt-Schaller zwar prominent besetzt, dennoch konnte er kein großes Publikum vor die Fernseher locken.

Was taugt „Keine zweite Chance“? Hier ist der Trailer

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Das wurde aus den Talkshow-Moderatoren der 90er Jahre!

 Alte Folge der „Simpsons“ schlägt „Keine zweite Chance“

Des einen Leid ist des anderen Freud. Dank der schwachen Quote von Sat.1 konnten „Die Simpsons“ auf Pro 7 mit einem Marktanteil von 11,0 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe punkten. Für eine Wiederholung ist das ein starker Wert, der die mageren Zahlen von „Keine zweite Chance“ in ein noch schlechteres Licht rückt. Am kommenden Dienstag wird Sat.1 dennoch den zweiten Teil des Krimis ausstrahlen. Wer der Entführungsgeschichte eine zweite Chance geben möchte, der kann sich bis dahin den ersten Teil in der Mediathek von Sat. 1 anschauen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Korittke zieht in Sannyasin-WG

    Daniel Zillmann, Bela Baumann, Petra Schmidt-Schaller, Oliver Korittke, Daniela Holtz, Georg Friedrich und Wiebke Puls ziehen für Regisseur Marcus H. Rosenmüller in eine Sannyassin-WG. Sie haben sich für Rosenmüllers Orange verpflichten lassen und drehen die Komödie noch bis Anfang Juli in Oberbiberg und in München. Das Drehbuch von Ursula Gruber handelt von ihren Kindheitserinnerungen und erzählt die Geschichte...

    Kino.de Redaktion  
  • ProSieben: Letzte Klappe für Zweiteiler "Der Seewolf"

    Die Abenteuerverfilmung „Der Seewolf“ mit Hollywood-Besetzung ist im Kasten: Nach zwei Monaten Dreharbeiten (Cinefacts berichtete) auf den Bahamas und einigen Tagen in Berlin fällt heute, 9. Juli 2008, die letzte Klappe für das ProSieben Event-Movie. Ein besonderer Tag für Hollywood-Star Thomas Kretschmann („Der Pianist“, „Transsiberian“, „Wanted“ ), der den brutalen Kapitän Wolf Larsen verkörpert. Für ihn waren...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ZDF: Drehstart zu "Das Beste kommt erst"

    Heute, 27. September 2007, beginnen in der Nähe von Bayrischzell und Schliersee die Dreharbeiten zu der Familienkomödie „Das Beste kommt erst“. Die Hauptrollen spielen Sophie von Kessel und Friedrich von Thun. Die Dreharbeiten enden voraussichtlich am 30. Oktober 2007. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. In weiteren Rollen wirken Franziska Schlattner, Marc Hosemann, Petra Schmidt-Schaller, Fabian Hinrichs, Anneke...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Petra Schmidt-Schaller
  5. Eigenproduktion von Sat.1 kann beim Publikum nicht punkten