Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. WandaVision
  4. News
  5. Schlimmsten Szenen „WandaVision“: Darum deuten die Schock-Momente auf eine neuen MCU-Bösewicht

Schlimmsten Szenen „WandaVision“: Darum deuten die Schock-Momente auf eine neuen MCU-Bösewicht

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Zum zweiten Mal erschreckte „WandaVision“ in Folge 6 gehörig das Publikum. Doch deuten diese Momente schon jetzt auf den neuen MCU-Bösewicht aus „Doctor Strange 2“ hin?

– Achtung: Es folgen womöglich Spoiler für das Ende von „WandaVision“! –

Halloween regierte in Folge 6 von „WandaVision in dem kleinen Örtchen Westview. Und wie es sich für das schaurige Fest gehört, erschreckte die Serie die Zuschauer*innen erneut: Diesmal mit einem Bild des erschossenen, blutenden und leichenblassen Quicksilvers (Evan Peters), das quasi aus dem Nichts auftauchte. Schon in Folge 3 griff die Marvel-Serie zu solch einem Jump-Scare, damals war Vision (Paul Bettany) in seiner toten Version mit offenem Schädel und leblosen Augen plötzlich zu sehen.

Disney+ wird am 23. Februar teurer: Sichert euch vorher das Jahresabo und spart über 20%

Diese Momente sind für Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) nicht nur wegen der negativen Überraschung schwer verdaulich, sondern vor allem, weil sie uns das Trauma von Wanda (Elizabeth Olsen) auf drastische Art zeigen. Die Superheldin hat alle verloren, die sie liebt. Das erklärt auch, warum sie sich in Westview eine heile Welt aufbauen will. Oder zieht doch jemand anders in „WandaVision“ die Fäden?

Freut euch auf etliche neue MCU-Projekte in den nächsten Jahren:

Nightmare könnte schon vor „Doctor Strange 2“ sein MCU-Debüt feiern

Fans spekulieren darüber, seit die ersten zwei Folgen bei Disney+ erschienen sind. Der beliebteste Kandidat für die Rolle als wahrer Bösewicht ist der interdimensionale Dämon Mephisto, der in den Marvel-Comics einen wichtigen Part bei der Entstehung von Wandas und Visions Kindern, Billy und Tommy, spielt. Entsprechend meinen Fans auch, etliche Hinweise auf die Anwesenheit von Mephisto in „WandaVision“ gefunden zu haben. Allerdings deuten die erwähnten Schockmomente eher auf einen anderen Bösewicht: Nightmare.

Bei ihm handelt es sich ebenfalls um einen Dämon aus einer anderen Dimension. Über Träume kann er seine Opfer in seine Albtraum-Welt zerren und sie dort mit ihren Ängsten foltern. Es wird vermutet, dass Nightmare eine größere Rolle in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ spielen soll und vielleicht nicht zufällig wurde bereits bestätigt, dass Wanda in dem MCU-Film auftaucht. Es gibt also durchaus eine gute Chance, dass Nightmare am Ende von „WandaVision“ als das große Böse enthüllt wird, das in der Serie in Wahrheit die Fäden zog und dem sich Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) und Wanda später gemeinsam stellen müssen.

Da Nightmare seine Opfer mit ihren Ängsten quält, könnte das die Schockmomente in „WandaVision“ mit den toten Vision und Quicksilver erklären. Wanda erzählte, dass sie nicht weiß, wie die Illusion in Westview begonnen hat, nur dass sie sich noch erinnert, eine schreckliche Leere gespürt zu haben. Einsamkeit dürfte nach den etlichen traumatischen Ereignissen, in denen Wanda all ihre Liebsten verloren hat, eine ihrer größten Ängste sein. Nightmare könnte sich das zunutze gemacht haben, um die emotional instabile Wanda zu manipulieren; genau dies tut der Bösewicht in den Comics durchaus gerne.

Haben wir Nightmare in „WandaVision“ schon gesehen?

Sollte tatsächlich Nightmare hinter den Geschehnissen stecken, bleibt offen, in welcher Form wir den Dämon zu Gesicht bekommen – oder ob wir ihn eventuell sogar schon gesehen haben. In Westview hat Wanda die Rollen für ihre Sitcom mit normalen Personen aus der Stadt besetzt. Jimmy Woo (Randall Park) und Co. konnten entsprechend viele echte Bürger*innen der Stadt den fiktiven Rollen zuordnen, außer Agnes (Kathryn Hahn) und Dottie (Emma Caulfield). Bei Agnes vermuten Fans schon lange, dass sie in Wahrheit die Hexe Agatha Harkness ist, die Wanda in den Comics echte Magie lehrte. Ist Dottie also in Wahrheit Nightmare? Oder haben die Verantwortlichen in Agnes zwei Comic-Figuren, namentlich Nightmare und Agnes, vereint? Möglich ist ebenfalls, dass Nightmare eine oder beide von ihnen auch nur manipuliert und sie zu einem anderen Zweck in Westview sind.

Trotz all der durchaus plausiblen Theorien bleiben also viele Fragen offen, was neben den ganzen MCU-Easter-Eggs den Reiz an der spannenden Serie ausmacht. Die meisten der Rätsel werden sicherlich in den nächsten Wochen beantwortet. Bis einschließlich dem 5. März 2021 startet jeden Freitag eine neue Folge „WandaVision“ bei Disney+.

Diese MCU-Bösewichte kennt ihr bereits. Doch könnt ihr sie dem richtigen Film zuordnen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories