Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Falcon and the Winter Soldier
  4. News
  5. Fiese Marvel-Enthüllung immer wahrscheinlicher: Neuer Hinweis zum MCU-Mysterium um den Power Broker

Fiese Marvel-Enthüllung immer wahrscheinlicher: Neuer Hinweis zum MCU-Mysterium um den Power Broker

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Bei all dem Trubel um die neueste „The Falcon and the Winter Soldier“-Folge könnte leicht übersehen werden, dass eine Marvel-Theorie deutlich wahrscheinlicher wurde.

– Achtung: Es folgen Spoiler für Folge 5 von „The Falcon and the Winter Soldier“! –

Nach fünf Jahren Pause meldete sich Sharon Carter (Emily VanCamp) zurück im Marvel Cinematic Universe (MCU). In The Falcon and the Winter Soldier zeigte sich die ehemalige S.H.I.E.L.D.-Agentin von einer deutlich anderen Seite: zynisch, desillusioniert, aber auch lockerer und zudem konnte sie ihre eindrucksvollen Kampffertigkeiten demonstrieren.

„The Falcon and the Winter Soldier“ gibt es exklusiv bei Disney+: Sichert euch euer Abo

Doch nicht nur einige Marvel-Fans bei Reddit waren sich sicher, dass Sharon Carter ein großes Geheimnis verbirgt: Ist sie in Wahrheit der Power Broker? Diese Theorie machte direkt nach Folge 3 von „The Falcon and the Winter Soldier“ die Runde und Folge 5 lieferte einen weiteren Hinweis, dass Sharon tatsächlich hinter der Persona des mysteriösen Strippenziehers in Madripoor steckt.

Sharon Carter könnte noch eine wichtige Rolle in der MCU-Zukunft spielen. Was euch da sicher erwartet, verraten wir euch im Video:

Ist Sharon Carter wirklich der Power Broker?

Bei all dem Trubel in Folge 5 konnte es leicht übersehen werden, doch Sharon telefonierte offensichtlich mit Georges Batroc (Georges St-Pierre). Den „The Return of the First Avenger“-Bösewicht sahen wir in Folge 1 von „The Falcon and the Winter Soldier“ wieder, wo ihn Sam Wilson (Anthony Mackie) dingfest machte. Laut eigener Aussage holte Sharon Batroc aus dem algerischen Gefängnis und beauftragte ihn jetzt damit, den Flag Smashers Waffen zu liefern.

Sharons Macht in Madripoor, dem lebhaften Inselstaat in Südostasien, ist also offensichtlich weitaus größer als sie bislang zugegeben hatte. Sie hat sich einige wichtige Kontakte und viel Einfluss erarbeitet. Laut eigener Aussage tat sie dies, indem sie gestohlene Kunstwerke verkaufte, doch genauso gut könnte dies auch nur ihr Anfang als Power Broker in Madripoor gewesen sein. Immerhin bedeutet „Broker“ Vermittler, von daher könnte sich der Spitzname daraus ableiten, dass Sharon anfangs mit der Vermittlung geklauter Kunst in dem Inselstaat auffiel.

Die Frage ist jetzt aber, ob Sharon nur mit dem Power Broker arbeitet oder tatsächlich selbst hinter dem Alias steckt. Falls sie der Power Broker ist, bleibt vorerst unklar, was genau sie will. Wir erfuhren, dass der Power Broker das verbesserte Super-Soldaten-Serum herstellen ließ. Sharon führte Sam, Bucky Barnes (Sebastian Stan) und Zemo (Daniel Brühl) jedoch in Folge 3 direkt zum Wissenschaftler Dr. Wilfred Nagel. Sharon weiß, dass Zemo Superheld*innen verabscheut, wenn sie also der Power Broker ist, warum sollte sie den Baron dann zu dem Mann führen, der für sie das Serum herstellte? Unterschätzte sie die Gefahr, die von Zemo ausging oder überschätzte sie den guten Einfluss von Sam und Bucky auf ihn?

Zudem heuerte der Power Broker mehrere Kriminelle an, die das Trio stoppen sollten. In einer eindrucksvollen Kampfszene schaltete Sharon jedoch all diese Auftragskiller aus. Wenn wir davon ausgehen, dass die Identität des Power Brokers gut geschützt ist, begab sich Sharon damit aber doch in echte Lebensgefahr. Wofür? Um ihre Maskerade aufrechtzuerhalten und die Begnadigung der US-Regierung zu erhalten, die Sam ihr in Aussicht gestellt hat?

Und um zurück zur aktuellen Folge zu kommen: Warum sollte Sharon als Power Broker den Flag Smashers Waffen durch Batroc liefern? Schließlich beklaute die Gruppe um Karli Morgenthau (Erin Kellyman) den Power Broker. Ist auch dies eine Falle? Versucht sie die Situation zur Eskalation zu bringen, um vom Chaos zu profitieren? Und warum sollte Sharon als Power Broker überhaupt mehr Super-Soldaten erschaffen wollen? Hat sie die Hoffnung, mit mehreren Krieger*innen mit den Kräften von Captain America für Ordnung sorgen zu können? Will sie so ihre Macht in Madripoor sichern? Oder ist sie derart desillusioniert wegen ihrer Zeit im Exil, dass sie die Welt einfach brennen sehen möchte und sich deswegen eine Armee von Supersoldat*innen aufstellen will? Das wäre nach ihren ersten MCU-Auftritten ein unschöner Wandel ihres Charakters, mit dem so definitiv nicht zu rechnen war.

In den Marvel-Comics jedenfalls ist die Power Broker Inc. eine ganze Firma, die dank der Experimente des irren Wissenschaftlers Karl Malus die Kräfte von mehreren Charakteren vergrößert hat. Zu ihren Kunden gehört unter anderem John Walker, der ja in „The Falcon and the Winter Soldier“ den neuen Captain America gab und von Wyatt Russell verkörpert wird. Walker erhielt seine Dosis Super-Soldaten-Serum bereits. Wir dürfen gespannt sein, ob das Mittelchen noch weiter die Runde macht.

Ob aber wirklich Sharon Carter hinter dem Namen steckt, erfahren wir wohl spätestens ab dem 23. April 2021. Dann startet die sechste und gleichzeitig letzte Folge von „The Falcon and the Winter Soldier“ bei Disney+.

Wie viele Namen von Marvel-Figuren kennt ihr? Testet euer Gedächtnis in unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories