Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Falcon and the Winter Soldier
  4. News
  5. „Falcon and the Winter Soldier“ Folge 4: Ende erklärt – Was wird jetzt aus John Walker?

„Falcon and the Winter Soldier“ Folge 4: Ende erklärt – Was wird jetzt aus John Walker?

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Marvel Studios / Disney

Folge 4 von „The Falcon and the Winter Soldier“ endet in einer schockierenden Szene, die die Karten neu mischen könnte. Wir erklären euch, warum.

– Achtung: Es folgen Spoiler für Folge 4 von „The Falcon and the Winter Soldier“! –

In der letzten Hälfte von The Falcon and the Winter Soldier dreht die Serie den Spannungsbogen noch mal richtig auf. Mithilfe von Zemo (Daniel Brühl) suchen Sam (Anthony Mackie) und Bucky (Sebastian Stan) in Folge 4 Karli Morgenthau (Erin Kellyman) und die Flag Smashers auf. Sam ist der Einzige unter ihnen, der eine gewaltfreie Lösung finden möchte. Er schlägt vor, allein mit der Anführerin der gefährlichen Gruppe zu sprechen. Doch es kommt anders als geplant, denn sie sind nicht allein…

MCU-Fans kommen an Disney+ nicht vorbei: Sichert euch das Jahresabo und spart damit Geld

John Walker (Wyatt Russell) und sein Kollege Lemar (Clé Bennett) haben die drei in Lettland aufgespürt, um Zemo und Karli zu verhaften. Anstatt gemeinsam mit Falcon und dem Winter Soldier zu arbeiten, fährt John jedoch seine eigene Tour, was zu verheerenden Folgen führt. Karli und Zemo können entkommen und Lemar wird von Karli getötet. Es ist jedoch nicht der schockierendste Tod der Zuschauer*innen in Folge 4 erwartet.

Das Interview mit den Stars der Serie findet ihr in unserem Video:

John Walker wird zum Super-Soldat: Ist das der Anfang vom Ende?

John Walker trat mit seinem neuen Titel als Captain America in große Fußstapfen, schließlich hat Steve Rogers (Chris Evans) stets richtig gehandelt und wusste immer, wann es Zeit war, die Regeln zu befolgen und wann es angebracht war, sie zu brechen. Walker entschied sich in der vierten Folge von „The Falcon and the Winter Soldier“ die Regeln zu brechen und betrat somit einen dunklen Pfad, der ihn vielleicht sogar seinen Titel kosten könnte.

Nachdem Zemo die meisten Ampullen mit dem Super-Soldaten-Serum zerstört, findet der neue Captain America noch ein ganzes Fläschen. Als er kläglich gegen drei der Kriegerinnen aus Wakanda, den Dora Milaje, im Kampf verliert, beschließt er, das Serum zu nehmen, um stärker zu werden. Doch wie es schon seit Jahrzehnten in einer anderen Marvel-Geschichte heißt, folgt auf große Kraft große Verantwortung. Walker scheint mit dieser nicht umgehen zu können und lässt sich von seinen Emotionen leiten.

Als Lemar von Karli im Eifer des Gefechts getötet wird, begibt sich Walker auf eine kurze, aber wutentbrannte Jagd. Anstelle der Mörderin entdeckt er jedoch ihre rechte Hand Nico (Noah Mills). Auf einem Platz umringt von Menschen, schaffte er es, den Flag Smasher zu stellen. Doch anstelle einer Festnahme lässt Walker seinen Emotionen freien Lauf und beweist, er hat nicht das Zeug zum Captain America. Er spielt Richter und Henker und tötet Nico vor den Augen unzähliger Passant*innen. Da viele der Menschen das schreckliche Szenario nicht nur beobachten, sondern auch filmen, wird der Mord sicherlich ein Nachspiel für den neuen Cap haben. Das Bild seines blutverschmierten Schildes werden die Menschen so schnell nicht vergessen können. Ist das etwa das Ende seiner jungen Cap-Karriere?

Wohin ist Zemo geflohen?

Neben Walkers Zukunft hält das Ende von Folge 4 noch eine weitere Frage bereit: Wo ist Zemo? Er nutzte die Gunst der Stunde und floh im Kampf Walker gegen Wakanda durch einen geheimen Tunnel im Badezimmer. Doch was hat der MCU-Bösewicht vor? Höchstwahrscheinlich plant der Baron zu beenden, was er in der Folge bereits begonnen hatte. Demnach macht er sich im Alleingang auf die Suche nach Karli, um sie zu töten. Seine Flucht könnte aber auch ein anderes Ziel anstreben.

Es wäre natürlich naheliegend, dass Zemo ganz einfach die Freiheit sucht und vor der Gefahr, die von John Walker ausgeht, entkommen will. Da momentan jedoch zwei Figuren, die nicht seinem Lebenssinn entsprechen, sich auf freiem Fuß bewegen, könnte es auch möglich sein, dass der vielerseits begabte Bösewicht auf der Suche nach dem Power Broker ist. Ob sich unsere Vermutungen bestätigen, werden wir hoffentlich in der vorletzten Folge von „The Falcon and the Winter Soldier“ am 16. April 2021 auf Disney+ erfahren.

Kehren die Dora Milaje noch mal zurück?

Egal welches Ziel Zemo verfolgt, es wird für ihn nicht einfach werden. Wie die neueste Episode bewiesen hat, sind ihm nicht nur Bucky und Sam auf den Fersen, auch Ayo (Florence Kasumba) und die anderen Wakanda-Kriegerinnen wollen ihn schnappen. Schließlich hatte Zemo damals König T’Chaka (John Kani) ermordet. Ob es ihm gelingt, dem Zorn Wakandas zu entkommen, wird sich zeigen. Mit Sicherheit sind die Kriegerinnen noch nicht fertig mit ihm.

Nach „The Falcon and the Winter Soldier“ geht es fix weiter. Unser Video stellt euch die weiteren kommenden MCU-Serien vor:

Die Flag Smasher erklärt: Verständliche Motivation, falsche Methoden

Neben John Walker scheinen auch die Flag Smasher facettenreicher zu werden. Zuvor erfuhren wir, dass die anarchistische Bewegung um Karli Morgenthau zurück in die Zeit des Blip wolle, also als die Hälfte der Weltbevölkerung verschwunden war. Die Folgen 3 und 4 zeigten uns auch, warum.

Verständlicherweise entstand durch die plötzliche Rückkehr von mehreren Milliarden Menschen Chaos auf der Welt. Für die Integration all dieser Menschen und den erneuten geordneten Aufbau der Gesellschaft ist anscheinend der Global Repatriation Council (GRC) verantwortlich, mit denen John Walker offensichtlich zusammenarbeitet. Uns wird in Folge 3 ein Umsiedlungscamp der GRC gezeigt, in der die für Karli wichtige Bezugsperson Mama Donya an Tuberkulose stirbt. Die Zustände in dem Camp sind also offensichtlich katastrophal, obwohl die GRC anscheinend Versorgungsmittel für mehrere Monate zurückgehalten hat, wie Karli später beim Überfall behauptet. Zumal die Flag Smasher in Folge 2 ja dringend benötigte und gelagerte Impfstoffe stahlen, um sie ihrerseits zu verteilen.

Karli und die Flag Smasher bekämpfen also offenbar die Politik der GRC und offensichtlich von Regierungen insgesamt im Umgang mit den Auswirkungen nach „Avengers: Endgame“. So verständlich ihre Motivation auch ist, macht Folge 3 von „The Falcon and the Winter Soldier“ zudem klar, dass ihre Methoden zu weit gehen. Schließlich tötet Karli am Ende wehrlose Mitarbeiter*innen der GRC. Aber genau dieses Spannungsverhältnis macht ja die besten MCU- und Filmbösewichte im Allgemeinen aus: Ein eigentlich hehres Ziel, das ohne Rücksicht auf Verluste verfolgt wird.

In Folge 4 hatte man fast schon das Gefühl, dass Karli sich von Sam, der aufrichtiges Verständnis für sie hat, umstimmen lassen könnte. In einem Einzelgespräch versuchte er ihr klarzumachen, dass ihre Mittel zum Zweck sie zu genau einer solchen Person verwandeln, gegen die sie sich aufstellt. Doch bevor es bei der Anführerin der Flag Smasher zu einer Realisierung kam, wurden die beiden von Walker unterbrochen und der Kampf ging los. Kann Sam mit seinen Worten vielleicht wirklich noch Karlis Mauern durchbrechen, oder ist sie völlig verloren?

Ähnlich wie Karli und Zemo kann man diese Bösewichte auch nicht hassen:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 Film-Bösewichte, die man unmöglich hassen kann

Endlich mehr Infos: Wer ist der Power Broker?

Schon in Folge 2 wurde der Power Browker erwähnt, der in direktem Konflikt mit den Flag Smashers stand. In Folge 3 erfuhren wir die Hintergründe. Der Power Broker zieht in Madripoor die Strippen und beauftrage Dr. Nagel damit, das Super-Soldaten-Serum herzustellen. Dieses wurde dann aber eben von Karli gestohlen, die sich damit nach dem Tod von Nagel im Besitz der letzten Dosen des Serums befand. Der Power Broker dürfte also noch mehr versucht sein, die Flag Smasher zu fassen, schließlich weiß er noch nicht, dass Zemo die Ampullen zerstört hat und sich Walker die letzte selbst einverleibt hat.

Wer hinter dem Namen steckt, ist derweil noch unklar. Folge 3 könnte aber schon angedeutet haben, dass Sharon mit der Figur zusammenarbeitet. Schließlich könnte der Power Broker mit all seiner Macht in Madripoor die ganzen Jahre lang eine schützende Hand über sie gehalten und ihre gestohlene Ware wie die teuren Bilder von ihr abgekauft haben. Da das Finale der Serie bereits am 23. April 2021 ansteht und es noch keine Informationen bezüglich „The Falcon and the Winter Soldier“ Staffel 2 gibt, darf man davon ausgehen, dass Fans spätestens in Folge 6 erfahren, wer sich hinter dem Power Broker versteckt.

Nicht nur Captain America hat ein ikonisches Kostüm. Erkennt ihr diese Figuren ebenfalls nur an ihrer Kleidung?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories