Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Star Trek: Discovery
  4. News
  5. „Star Trek: Discovery“ Staffel 4: Start, Dreharbeiten, Cast, Handlung

„Star Trek: Discovery“ Staffel 4: Start, Dreharbeiten, Cast, Handlung

Author: Kristina KielblockKristina Kielblock |

© Michael Gibson / CBS / Netflix

CBS hat schon früh mit der Produktion der neuen Folgen begonnen und so könnten diese schon bald, vielleicht sogar noch in diesem Jahr erscheinen. Wie geht es weiter?

Tatsächlich hat es Michael Burnham endlich zum Captain geschafft. In der vierten Staffel wird er also sie die Befehlsgewalt über die Brücke ausüben. Da schon lange bestellt, werden die neuen Folgen schon seit November 2020 produziert und stehen hoffentlich noch in diesem Jahr ins Haus.

Ihr wisst alles über „Star Trek“? Auch diese Fakten aus dem Video?

Netflix mit dem Komfort von Sky Q kombinieren? Eine günstige Variante für Serienfans!

Wann geht „Star Trek: Discovery“ weiter?

Mit Corona lässt sich nicht absehen, ob und wie reibungslos sich die Dreharbeiten und die Post-Produktion gestalten. Die dritte Staffel war vor der Pandemie bereits abgedreht. Dennoch lässt sich hoffen, dass der jährliche Turnus eingehalten werden kann und die neuen Folgen Ende 2021 oder spätestens im Frühjahr 2022 erscheinen werden. Bislang zeigte Netflix die Episoden dann wöchentlich, parallel zur US-Ausstrahlung in Deutschland und das wird vermutlich auch so bleiben. Im Januar erschien schon ein weiteres neues Star-Trek-Projekt unter der Leitung von Alex Kurtzman, in dem Fall allerdings auf Amazon. Seit dem 22. Januar 2021 ist dort die Animationsserie „Lower Decks“ zu sehen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
„Star Trek“: Neue Serien & Film-Projekte im Überblick

Wie geht es weiter in der vierten Staffel „Star Trek: Discovery“?

Das Ende der dritten Staffel, in dem die Discovery-Crew mit ihrem neuen Captain Burnham zu unbekannten Abenteuern aufbricht, wird von vielen so interpretiert, dass sich die Serie eventuell wieder auf die Wurzeln alter Star-Trek-Episoden besinnt und die vierte Staffel damit auch ihre Erzählweise ändert. Statt folgenübergreifend eine lange Geschichte zu erzählen, könnte die Fortsetzung episodischer werden. Da die Serie jetzt in der neuen Föderation des 32. Jahrhundert spielt, müssen sich die kreativen Köpfe auch denselben nicht mehr über den Kanon und Logikfehler zerbrechen und haben somit viele neue Freiheiten gewonnen.

Wer vom Cast zurückkehrt, ist noch nicht offiziell, aber die Besatzung der Discovery ist sicherlich wieder mit an Bord. Auch Saru dürfte zurückkehren, nachdem er sich lange genug auf Kaminar aufgehalten hat. Showrunner Michelle Paradise hat im Interview mit TVLine einige Details zur Fortsetzung preisgegeben, allerdings ohne wirklich etwas zu verraten. Immerhin können wir wohl mit Book auch in der vierten Staffel fest rechnen. Und dann wohl hoffentlich auch mit dem neuen Fanliebling der Serie, der Katze Grudge. Sie wird verkörpert von zwei Maine Coon Brüdern, Leeu und Durban, die auch schon ein eigenes Instagram-Profil haben, um mit ihren Fans in Verbindung zu bleiben.

Wie Paradise sagt, wollten alle am Set sein, wenn die Katze Drehzeit hatte. Mal sehen, ob das Tier Datas Katze Spot den Rang ablaufen kann.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories