Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Daredevil
  4. News
  5. Vorwürfe gegen Disney: Neue Marvel-Serien bei Disney+ sorgen für Ärger

Vorwürfe gegen Disney: Neue Marvel-Serien bei Disney+ sorgen für Ärger

Vorwürfe gegen Disney: Neue Marvel-Serien bei Disney+ sorgen für Ärger
© IMAGO / Everett Collection / ZUMA Wire

Die Netflix-Marvel-Produktionen wie „Dardevil“ und „Jessica Jones“ landen schon bald bei Disney+. In den USA sorgt die bevorstehende Erweiterung des Streaming-Angebots nun für Furore.

„Daredevil“, „Jessica Jones“, „Luke Cage“, „Iron Fist“, „The Punisher“ und „The Defenders“: Das sind die sechs Marvel-Serien, die nicht von Disney produziert wurden und demnach erstmal nicht zum Marvel Cinematic Universe (MCU) gehörten. Mittlerweile hat Disney jedoch manch eine Figur aus den Netflix-Marvel-Produktionen ins MCU geholt und die ehemals nur bei Netflix zu findenden Serien werden bald bei Disney+ verfügbar sein.

Die meisten Marvel-Abenteuer findet ihr bei Disney+: Sichert euch jetzt eine Mitgliedschaft

Im Rahmen dieser Programmerweiterung gab es allerdings einen Aufschrei der Medienvertretung Parents Television Council (PTC). Dabei handelt es sich um eine US-amerikanische Organisation, die Eltern vor jugendgefährdenden Inhalten warnt. Angesichts der sechs hinzugefügten Serien wirft der PTC Disney in einer Pressemitteilung nun vor, dass sie ihre Marke zerstören würden. „The Punisher“ wurde beispielsweise von Netflix für Zuschauer*innen ab 18 Jahren empfohlen, was dem sonst so familienfreundlichen Programm von Disney+ widerspricht. Tim Winter, Präsident der PTC, äußerte sich wie folgt:

„Mehr als 98 Jahre war Disney ein Synonym für das Wort ‚familienfreundlich‘ und mir fällt kein anderes Unternehmen in der US-amerikanischen Geschichte ein, das stärker auf der Basis von Eltern und Familien aufgebaut wurde. Die gleichnamige Plattform des Unternehmens, Disney+, hat sich dementsprechend als familienfreundlicher Streamingdienst verkauft und Eltern vertrauen auf genau dieses Versprechen. Es scheint für Disney+ völlig markenfremd zu sein, dieser Plattform [nicht jugendfreundliche] Inhalte hinzuzufügen […]. Was kommt also als nächstes, Live-Striptease-Auftritte im Fantasyland von Disney World?“

Disney+ lieferte in jüngster Vergangenheit bereits einige Film- und Serienkracher. Welche Highlights ihr euch nicht entgehen lassen solltet, verraten wir euch in dem nachfolgenden Video:

Die 11 besten DISNEY+ Originals

Die Inhalte von Disney+ in Deutschland

In den USA  lag die bislang höchste Altersfreigabe für ein Format auf Disney+ bei einer Freigabe ab 14 Jahren. In Deutschland spielt die Programmerweiterung jedoch keine große Rolle, da Disney+ hierzulande mit dem Star-Channel bereits zahlreiche Filme, die von der FSK ausschließlich für ein erwachsenes Publikum eingestuft worden sind, umfasst. Dazu gehören beispielsweise „Deadpool“ und alle Staffeln von „The Walking Dead“.

Zusammen mit dem Start der sechs Serien am 16. März 2022 auf Disneys Streaming-Plattform aktualisiert der Konzern auch die Kindersicherungsmaßnahmen. Das wurde vom PTC zwar mit einem Lob gewürdigt, doch nichtsdestotrotz erachtet die Organisation die Entscheidung, die Inhalte ins Angebot aufzunehmen, als schädlich für die Marke und das Unternehmen.

Wie versiert seid ihr im Disney-Kosmos? Testet jetzt euer Wissen in unserem großen Quiz:

Quiz: Erkennst du jeden dieser Disney-Filme nur anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.