Seit „Fast & Furious 8“ ist die beliebte Auto-Familie gespalten. Vor allem um Dwayne Johnson und „Hobbs & Shaw“ entbrennt immer wieder ein langandauernder Streit. Diesmal entfachte ihn The Rock sogar persönlich.

Die „Fast & Furious“-Familie kommt einfach nicht zur Ruhe. Dabei könnte man meinen, sie habe gerade allen Grund zur Freude: Der Ableger „Hobbs & Shaw“ hat inzwischen schließlich weltweit über 700 Millionen Dollar eingespielt. Zudem brach das Spin-off mit Dwayne Johnson und Jason Statham einige Rekorde: Bester Start und bestes Einspielergebnis der Reihe in China, in Südkorea gelang ebenfalls das beste „Fast & Furious“-Debüt bislang.

Am vorletzten Wochenende konnte „Hobbs & Shaw“ sogar „Avengers: Endgame“ einen Rekord stehlen, indem der Film am vierten Wochenende in Folge weltweit auf Platz 1 der Kinocharts landete. 2019 ist der „Fast & Furious“-Ableger zudem der erfolgreichste Film, wenn man die Disney- und Superhelden-Filme rausrechnet, an denen es gerade kein Vorbeikommen gibt.

Wie geschrieben: Eigentlich gibt es genug Grund zu Freude. Entsprechend feierte Dwayne Johnson auch den Erfolg von „Hobbs & Shaw“, indem er einen Artikel von Deadline teilte, der all die Rekorde und Bestmarken des Films zusammenfasst. Bei seinem Post teilte er allerdings erneut gegen seine einstigen „Fast & Furious“-Kollegen aus und entfachte wieder den „Candy Ass“-Streit, indem er seinen Erfolg mit dem entsprechenden Hashtag #nocandyasses untermalte.

Das steckt hinter dem langanhaltenden „Fast & Furious“-Streit

Falls ihr inzwischen die Übersicht verloren habt: Der Streit innerhalb der „Fast & Furious“-Familie begann beim achten Film. Dwayne Johnson beschwerte sich damals öffentlich über die Arbeitseinstellung mancher seiner Kollegen, warf ihnen mangelnde Disziplin vor und benutzte das Schimpfwort „Candy Ass“ (zu Deutsch ungefähr: „Weichei“). Später stellte sich heraus, dass er damit vor allem Vin Diesel meinte. Bei „Fast & Furious 9“ ist Dwayne Johnson entsprechend wenig verwunderlich nicht dabei; ob er für den als Abschluss geplanten zehnten Teil zurückkehrt, erscheint ebenfalls fraglich zu sein.

Alle Infos zum Nachfolger von The Rock und dem neuen Teil der Hauptreihe liefern wir euch hier:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
„Fast & Furious 9“: Kehrt Brian O'Connor zurück? Neues Bild heizt Gerüchte an | Alle Infos zum Film

Ein weiterer Graben entstand aufgrund von „Hobbs & Shaw“. Tyrese Gibson warf besonders Johnson von Anfang an wiederholt und deutlich vor, einen Alleingang zu wagen und damit die Familie auseinanderzureißen. Nachdem das Spin-off am ersten Wochenende deutlich weniger als die letzten „Fast & Furious“-Filme einspielte, schoss Tyrese Gibson mit einem kurz darauf wieder gelöschten Post erneut gegen den Film und machte sich über Dwayne Johnson lustig. Inzwischen hat „Hobbs & Shaw“ jedoch immerhin den vierthöchsten Umsatz der Reihe eingespielt, ohne Aushängeschilder wie Vin Diesel und Co. wohlgemerkt. Entsprechend war für Johnson offenbar die Zeit reif, seinerseits mit einem frechen Posting zurückzuschießen. Wir sind gespannt, ob Tyrese diesen Kommentar stehen lassen wird.

Wie gut ihr die „Fast & Furious“-Reihe kennt, könnt ihr in unserem Quiz beweisen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare