1. Kino.de
  2. Filme
  3. Twilight - Biss zum Morgengrauen
  4. News
  5. Neue Gerüchte um nächsten „Twilight“-Film haben ganz besondere Figur im Visier!

Neue Gerüchte um nächsten „Twilight“-Film haben ganz besondere Figur im Visier!

Author: Marek BangMarek Bang |

Twilight - Biss zum Morgengrauen Poster
© Concorde

Twilight“-Fans sind derzeit in heller Aufregung, denn es hagelt ein Gerücht nach dem nächsten. Den Startschuss gab Edward-Darsteller Robert Pattinson selbst, denn er gab zu Protokoll, an einer weiteren Fortsetzung interessiert zu sein. Es folgten allerhand Spekulationen über die Ausgestaltung eines möglichen sechsten Films der Reihe, von denen uns nun eine weitere Variante erreicht.

Robert Pattinson scheint mit seiner Rolle als Edward noch nicht abgeschlossen zu haben und auch die Verantwortlichen hinter den Kulissen der Produktionsfirma Lionsgate sind nicht völlig abgeneigt, einen weiteren Film folgen zu lassen, wie eine Meldung über entsprechende Pläne bestätigt. Doch wie soll ein sechster „Twilight“-Film genau ausschauen? Werden Bella (Kristen Stewart) und Edward überhaupt die erste Geige spielen?

Bekommt Alice Cullen ihren eigenen Film?

Vor einigen Tagen erreichte uns die Nachricht, dass es sich beim nächsten „Twilight“-Film um ein Spin-off handeln könnte, welches die Geschichte von Jacob und Renesmée erzählt, nun rückt mit  Alice Cullen (Ashley Greene) eine andere Figur in den Fokus. Die Kollegen des US-Filmmagazins Moviepilot.com haben alle diesbezüglichen Gerüchte zusammengefasst und gleich eine Begründung geliefert, warum ein Solo-Film von Alice Cullen genau das ist, was Fans der Saga am nötigsten brauchen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
8 Jahre später: Das machen die „Twilight”-Stars heute

Natürlich ist im Moment noch völlig unklar, ob es überhaupt einen neuen „Twilight“-Film geben wird, doch die generelle Bereitschaft aller potentiell Beteiligter lässt seit einigen Wochen hoffen. Die Geschichte von Alice Cullen würde tatsächlich reichlich Stoff anbieten, sollte man sich für einen frischen Ansatz und keine klassische Fortsetzung entscheiden. So verfügt die Vampir-Lady über eine bewegte und tragische Vergangenheit, die genug Potential aufweist, um verfilmt zu werden. Schon als Kind leidet sie unter Visionen, wird später als Hexe gebrandmarkt, muss den Mord an ihrer Mutter verkraften und wird schließlich zum Vampir. Na, wenn das nicht zu einem eigenen Film berechtigt, dann wissen wir auch nicht mehr weiter!

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare