1. Kino.de
  2. Filme
  3. Twilight - Biss zum Morgengrauen
  4. News
  5. Lange vor „Twilight“: Kult-Vampirfilm bekommt Fortsetzung

Lange vor „Twilight“: Kult-Vampirfilm bekommt Fortsetzung

Ronny Zimmermann |

Twilight - Biss zum Morgengrauen Poster
© Bildstörung (Drop Out 020)

Er drehte mit Orson Welles („Citizen Kane“) und landete 1971 mit seinem erotischen Lesbenvampirfilm „Blut an den Lippen“ (eng. „Daughters of Darkness“) einen Kult-Hit in Europa und den USA. Außerhalb seiner Heimat Brüssel ist der Regisseur Harry Kümel allerdings nur wenigen Eingeweihten ein Begriff. Jetzt hat er ein Studio gefunden, das mit ihm die Fortsetzung seines bekanntesten Films drehen will.

In den 1970er-Jahren war Harry Kümel kurzzeitig ein Star. Sein Film „Blut an den Lippen“ sorgte für so einiges Aufsehen und ist bis heute bei Kritikern und Genre-Fans besonders in den USA und Großbritannien beliebt. Der Nachfolger des Kult-Klassikers von 1971 soll im englischsprachigen Raum „Mothers of Darkness“ heißen. Ob das auch der offizielle deutsche Titel wird ist noch nicht bekannt.

„Red River“: Aktuelles zum neuen Vampirfilm des „Dracula Untold“-Regisseurs

Produzieren wird den Film Tomas Leyers, der mit seiner Firma Minds Meet in Brüssel sitzt. Er selbst sagt, dass Kümel mit mehreren Projekten zu ihm kam und eines davon war „Mothers of Darkness“. Bei ihm entzündete sich daran sofort das Feuer der Leidenschaft, dass es brauche, um den Film zu verwirklichen.

Der Film erfindet die Entstehung von Vampiren neu

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
8 Jahre später: Das machen die „Twilight”-Stars heute

Laut Leyers soll Kümel außerdem eine besonders originelle Idee haben, die die Entstehungsgeschichte von Vampiren vollkommen neu erfindet. Leider gibt es noch keine Details zum Plot des Films. Leyers verriet nur, dass es wieder einmal zauberhafte Frauen und attraktive junge Darsteller zu sehen geben werde.

Nachdem sie noch einmal das Skript aufpoliert haben, konzentrieren sich die Filmemacher momentan darauf, einen Cast für das englisch-sprachige Projekt zu finden. Die Dreharbeiten sollen dann im Sommer 2018 beginnen. Wann der Film in die Kinos kommt, ist ebenso unbekannt wie die deutsche Veröffentlichung.

Bildrechte: © Bildstörung (Drop Out 020)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare