Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thunderbolts
  4. News
  5. Marvel-Geheimnis plagt Fans jetzt 15 Monate lang: Mysteriöser neuer Titel von MCU-Film enthüllt

Marvel-Geheimnis plagt Fans jetzt 15 Monate lang: Mysteriöser neuer Titel von MCU-Film enthüllt

Marvel-Geheimnis plagt Fans jetzt 15 Monate lang: Mysteriöser neuer Titel von MCU-Film enthüllt
© IMAGO / Cinema Publishers Collection

MCU-Chef Kevin Feige präsentierte Fans eine kleine, aber offenbar entscheidende Titeländerung. Was es damit auf sich hat, erfahren wir jedoch erst nach dem Kinostart.

Während uns in diesem Jahr mit „Deadpool & Wolverine“ nur ein neuer Film aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) erwartet, dürfen sich Fans in 2025 Stand jetzt auf gleich vier Filme freuen:

Anzeige

Es könnte sich natürlich noch einiges ändern. Zum Beispiel würde aktuell wohl niemand Geld darauf verwetten, dass die durchaus chaotische Produktion von „Blade“ tatsächlich solche Fortschritte macht, dass wir Mahershala Ali bereits nächstes Jahr als Daywalker in einem MCU-Solofilm sehen werden.

Änderungen gab es jedoch schon jetzt bei einem der erwähnten Werke und zwar hinsichtlich des Namens. So enthüllte Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige auf der CinemaCon, dass sich der Titel von „Thunderbolts“ ändert zu – Trommelwirbel – „Thunderbolts*“!

Ganz recht, der Marvel-Film hat jetzt offiziell ein Sternchen im Namen. Bei der CinemaCon sagte Feige jedoch zugleich, dass sie über das Sternchen erst sprechen werden, nachdem „Thunderbolts*“ in den Kinos gestartet ist (via X, ehemals Twitter). MCU-Fans sehen sich also mit einem Rätsel konfrontiert, zu dem sie eine offizielle Auflösung erst in 15 Monaten erhalten werden. Aber natürlich macht sich die Fangemeinde schon ihre Gedanken zu diesem Geheimnis…

Wie es abseits der erwähnten Titel im MCU weitergeht, verrät euch unser Video:

Sind die Thunderbolts in Wahrheit die Dark Avengers?

Die Vermutung liegt natürlich nahe, dass es sich bei der versammelten MCU-Truppe nicht wirklich um die Thunderbolts handelt. Eigentlich ist die Gruppe so etwas wie Marvels Suicide Squad, in dem Film werden Yelena Belova (Florence Pugh), Bucky Barnes (Sebastian Stan) und Co. beispielsweise im Auftrag von CIA-Direktorin Valentina Allegra de Fontaine (Julia Louis-Dreyfus) auf eine wohl moralisch eher zweifelhafte Mission geschickt.

Anzeige

Beispielsweise auf Reddit kursiert die aktuell gängigste Theorie: Die Thunderbolts entpuppen sich in ihrem Film letztlich als die Dark Avengers:

„‚Wir reden über das Sternchen nicht vor dem Kinostart.‘

Ich wette, dass es entweder nicht der echte Name des Films ist oder sie gar nicht die Thunderbolts sind.

– Aber wer sind sie dann?

Die Dark Avengers!“

Diese Truppe wird ihrem Namen in den Comics absolut gerecht. Denn hinter den Dark Avengers verstecken sich Bösewicht*innen und Anti-Held*innen, die sich als die echten Avengers ausgeben und somit ihre durchaus finsteren Machenschaften verschleiern. Allerdings bietet sich die Besetzung von „Thunderbolts*“ für solch ein Manöver kaum an. Wenn die Welt nichts vom Schicksal von Steve Rogers (Chris Evans) weiß, dann könnte sich John Walker alias U.S. Agent (Wyatt Russell) zwar theoretisch als Captain America ausgeben. Allerdings wurde er in „The Falcon and the Winter Soldier“ bereits als neuer Cap ausgerufen, was aufgrund von Walkers Gewalteinsatz nach hinten losging. Was dort geschah, erfahrt ihr hier exklusiv auf Disney+. Die Gefahr besteht also, dass die Öffentlichkeit ihn bei solch einer Scharade schnell erkennt.

Ansonsten könnte sich Ava Starr alias Ghost (Hannah John-Kamen) eventuell als The Wasp (Evangeline Lilly) ausgeben, da sie ihre Superkräfte vielleicht so verkaufen könnte, dass es wirkt, als würde sie schrumpfen und wieder größer werden. Und sofern die Welt nichts vom Schicksal von Natasha Romanoff weiß, könnte sich Yelena Belova theoretisch noch als Black Widow ausgeben; allerdings müsste sie dafür ihr Gesicht verdecken oder verändern und es ist zudem fraglich, ob Yelena bei solch einer Aktion, die den Ruf ihrer Schwester diskreditieren könnte, überhaupt mitmachen würde. Darüber hinaus bieten sich keine Doppelgänger*innen wirklich an.

Anzeige

Kevin Feige hat uns also offenbar ein echtes MCU-Rätsel präsentiert. Ob das die Vorfreude der Fans steigert oder eher als Gimmick angesehen wird, um mehr Leute ins Kino zu locken, sei einmal dahingestellt. Klar ist auf jeden Fall, dass das Geheimnis nach dem Kinostart nicht lange eines bleiben wird, dafür sorgt das Internet. Wer also nicht gespoilert werden will, sollte „Thunderbolts*“ möglichst noch am Eröffnungstag sehen – oder sich bis zur Sichtung von den sozialen Netzwerken fernhalten.

Wie gut kennt ihr die Bösen aus dem MCU? Stellt euch unserem Quiz:

MCU-Quiz: Könnt ihr 15 Marvel-Bösewichte ihrem MCU-Projekt zuordnen?

Hat dir "Marvel-Geheimnis plagt Fans jetzt 15 Monate lang: Mysteriöser neuer Titel von MCU-Film enthüllt" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige